Lange Autofahrt mit Baby - Tipps?

Hallo,

Wir möchten in den Pfingstferien endlich wieder meine Eltern besuchen, so dass sie auch meine kleine Tochter (dann 7,5 Monate alt) kennenlernen können. Beide Eltern sind dann zweifach geimpft. Die 10-jährige sitzt dann auch im Auto.

Die Autofahrt würde ohne besondere Pausen ca 9 h dauern (ca 900 km, quer durch die Republik von Bayern an die Nordsee).

Wir grübeln, wie wir das am besten hinbekommen. Uhrzeit: in die Nacht rein? Oder aus der Nacht raus? Zug oder Flugzeug wollen wir wegen corona nicht (von uns ist keiner geimpft).

Generell fährt sie wohl gerne Auto. Tagsüber möchte sie alle 2h gestillt werden.Nachts eigentlich auch.
Sie schläft meistens vormittags und am frühen Nachmittag für je 1,5h.

Wie habt Ihr das gemacht? Habt Ihr Tipps?

Liebe Grüße,
Cahdi

1

Hey

Also spontan würde ich sagen fährt nachts, so haben meine Eltern es früher mit uns gemacht wenn wir längere Zeit gefahren sind.

Kennt euer Baby es schon in der Dunkelheit zu fahren?
Mein kleiner liebt auch Autofahren, allerdings war das erste mal im dunklen fahren für ihn eine völlig neue Erfahrung und er hat nur gebrüllt und ließ sich nicht beruhigen. Wenn das für euer Baby auch neu ist würde ich es auf alle Fälle vorher mal üben. Ist natürlich jetzt etwas schwerer da es abends so lange hell ist.

Ich wünsche euch auf alle Fälle Gute Fahrt und eine schöne Zeit.

2

Wir fahren immer in den Tag hinein. Wir stehen meistens so gegen drei oder vier auf und Sitzen allerspätestens um 5 Uhr im Auto. Unser Sohn hat das schon immer gut mitgemacht.

Das erste Mal war 6 Monate alt, als wir 800 Kilometer gefahren sind um meine Eltern zu besuchen.
Zusätzlich sind wir an dem Tag auch noch in einem mega Stau geraten, sodass wir sage und schreibe 16 Stunden im Auto gesessen sind. Da hilft nur Pause Pause Pause und zwar immer dann, wenn es für irgendeinen Beteiligten unangenehm wird.

Meine einzige Sorge war, dass uns unterwegs die Babynahrung ausgeht 😅
Mann rechnet ja nicht mit so einem monsterstau... Seitdem habe ich immer eine volle Packung Babynahrung im Auto gehabt wenn wir zu meinen Eltern gefahren sind 😊👍

Grundsätzlich würde ich mir gar nicht so einen großen Kopf machen. Wichtig sind halt Pausen und viel trinken.

Liebe Grüße

3

Wir fahren circa alle 2 Monate sechs Stunden zu meiner Mama!
Ich saß seit der Geburt immer hinten, Fläschchen, Brei, Snacks und Bespaßung inklusive😅
Haben seither immer nur eine Pause gebraucht und sind früh morgens losgefahren...

4

Ich würde alle 1,5-2 Stunden Pause machen und mich ganz nach dem Baby richten. Unsere schläft im Auto auch ganz gut, aber länger als anderthalb Stunden hatten wir noch nicht. Für Erwachsene wird ja auch angeraten alle 2 Stunden Pause zu machen und bei einem Baby würde ich das dann doch auch machen. Diese zusammengekauerte Position in der Auto-Schale, das hält keiner auf Dauer aus. Und in der Pause dann stillen, wickeln, paar Schritte tragen und mal auf dem Rücksitz oder im Kofferraum strecken lassen.

5

9 Stunden sind schon ne Hausnummer. Hast du die Zeiten der Ausgangssperre bedacht?

6

Nee, daran habe ich noch gar nicht gedacht. Bei meinen Eltern ist immer unter 100. Aber auf dem Weg dahin... Irgendwie schwer zu planen.

7

Wir waren in dem gleichen Alter unterwegs, allerdings nur die halbe Fahrzeit. Ganz hoch in der Zeit waren neben Mittags-, Nachmittagsbrei und Milch das Knusperbrot. Hatten eine Snackdose damit, eine Tasche mit Spielsachen und genug Flaschen mit Wasser in Griffweite. Einer saß immer beim Kind und hat es bespaßt. Und genug Pausen wurden auch eingeplant.

8

Ich fahre lieber nachts los und in den Morgen hinein, bei der Strecke würde ich aber auf jeden Fall eine Zwischenübernachtung planen... aber das ist ja grad noch unmöglich...
Wir haben im August Bayern-Ostsee geplant mit 1,5 jährigem und da gibt es auch jeweils hin und zurück einen Zwischenstopp

9

Danke für die ganzen Antworten.

Ich hab jetzt entschieden, daß das mit Auto einfach nicht geht, so ohne Zwischenübernachtung.

Ich werde mit den Kindern Zug fahren, ein Abteil reservieren, bis Endstation vom ICE fahren, da bei meiner Cousine übernachten, und der Papa holt uns am nächsten Tag mit dem Auto und dem ganzen Gepäck da ab und wir fahren den Rest.