Ist Milchschorf am Kopf wirklich der Beginn von Neurodermitis?

Thumbnail Zoom

Hallo unser Baby ist jetz fast 4 Monate alt und hat schon lang Milchschorf am Kopf. Es ist leicht orange und schuppt vor sich hin. Aber jucken scheint es sie nicht. Jetzt hab ich gehört das Milchschorf der Beginn von Neurodermitis ist stimmt das? Mein Mann hat nämlich Neurodermitis und ich hoff die ganze Zeit das es unsere kleine nicht bekommt. Bin grad aus allen Wolken gefallen.😣

Danke schonmal

1

Sieht nicht nach Milchschorf sondern nach Kopfgneis aus. Das ist vollkommen ungefährlich und kann mit Öl oder Baby Bene entfernt werden.

2

Wenn es nicht juckt, ist es wahrscheinlich gar kein Milchschorf, sondern Kopfgneis, der hat mit Neurodermitis nichts zu tun. Wenn Neurodermitis aber bei euch in der Familie liegt, würde ich vielleicht bei der nächsten U den Kinderarzt mal drauf schauen lassen.
Liebe Grüße

3

Ja wir müssen eh bald Impfen. oh gott ich kanns garnet abwarten 😣

4

Google doch einfach mal, das ist nicht immer schlecht. Milchschorf juckt und nässt, wenn man drunter schaut.

5

Ich hab schon google durchforstet. Also nässen tut es nicht und jucken glaub ich auch nicht. Rot ist es auch nicht. Aber sie hat es auch noch nicht seit Geburt an. Weil ich gelesen hab das kneis schon ab der Geburt da ist. Ich glaub es hat im 2ten Monat angefangen. Aber ich bin jetz mal guter Dinge und frag nächste Woche den Kinderarzt 😬👍

7

Okey, vielleicht ist googeln doch eine schlechte Idee. Ich hab noch nie von einem Baby gehört, das mit schuppen geboren wurde 🤗

weitere Kommentare laden
6

Huhu, wir sind auch vorbelastet in Sachen Neurodermitis. Mein Mann und seine Geschwister hatten es alle und unsere Nichten und Neffen ebenfalls. Als meine große Tochter damals diesen schorf oder was auch immer auf den Kopf hatte dachte ich auch das wäre ein schlechtes Zeichen. Sie hatte es auch nicht von Geburt an, erst nach ein paar Monaten. Bis heute (sie ist fast 3,5 Jahre) hat sie eine tolle Haut und keine Spur von neurodermitis. Die kleine ist jetzt fast 5 Monate und hat auch seit einigen Wochen die schüppchen auf dem Kopf. Ich hoffe auch sie kommt um die neurodermitis drum herum. Allerdings hat sie immer wieder trockene Haut... Mal schauen... Aber wir gesagt, die große hatte das auf dem Kopf auch. Muss nix heißen. Lg und toi toi toi 🍀

12

Danke ich drück die Daumen 🙂🙏

8

Hallo,

für mich sieht das auch eher nach Kopfgneis aus, zumal du schreibst, dass es nicht juckt. Einfach mal bei der nächsten Impfung den Kinderarzt fragen. :-)

Kopfgneis hatten unsere Kinder jedenfalls auch beide, definitiv nicht ab Geburt, sondern nach einigen Wochen.
Unser Kinderarzt sagte, in den ersten 6 Monaten sollen wir gar nichts machen, es kommt sowieso gleich wieder.
Danach kann man einfach abwarten oder es z.B. mit BabyBene-Gel oder Öl einweichen.
Wir haben es bei beiden Kindern mit Öl versucht, und bei unserem Sohn hatte ich so einen Kamm mit Silikon-Zinken, der war echt super! Damit konnte man nach dem Einweichen und Auswaschen fast alles auskämmen, ohne Protest des Babys oder irgendwelche Reizungen der Kopfhaut! Wir haben das 2x im Abstand von 1 oder 2 Wochen gemacht, danach war es fast völlig weg und kam bisher auch nicht wieder. 👍
Bei unserer Tochter gab's das noch nicht, oder ich habe es nicht gefunden, da waren wir jedenfalls mit der Kopfgneis-Behandlung erheblich weniger erfolgreich... Ging dann halt irgendwann mehr oder weniger von alleine weg.

10

Nein, Milchschorf heißt nicht, dass das Kind zwangsläufig Neurodermitis bekommt.

Ich hatte wohl als Baby recht viel Milchschorf. Ich hatte zwar immer recht empfindliche Haut, aber nie Neurodermitis. :)