Verstopfte Nase - Rhinomer Babysanft

Guten Morgen Ihr Lieben 😌.

Mein kleiner Mann ist nun 28 Tage alt. Er hat nachts ab und zu eine verstopfte Nase und schnieft auch.
Letzte Nacht war es so schlimm, dass er davon aufgewacht ist und dass Fenster auf, trinken und Luft befeuchten nicht mehr geholfen hat. Ich habe dann die Rhinomer Babysanft Lösung auf ein WattebÀllchen getrÀufelt und ihm in die Nase gegeben. Also befeuchtet. Es hat schon ein bisschen geholfen.
Habt ihr Erfahrungen? Kann man das auch direkt in die Nase trĂ€ufeln? Oder lieber ĂŒber ein WattebĂ€llchen?

Liebe GrĂŒĂŸe
Laura

1

Hallo,

das kennen wir hier auch und Àrgerert die kleinen extrem. Was ich empfehlen kann: nasensauger. Damit bekommst du die popel so super raus und dein Babys wird es dir danken :)

2

Pures Kochsalz ohne Zusatz ĂŒber den Tag immer wieder in die Nase. Wenns ganz arg schlimm wird Nasivin. Aber halte RĂŒcksprache mit dem kiA.

3

Ich habe auch in dem Alter Kochsalzlösung genommen (oft hat ein Tropfen gereicht) um es zu Befeuchten und dann habe ich den Nasensauger genutzt :). Hat super geklappt bisher.

4

Ich verwende auch Rhinomer immer, wenn er was in der Nase hat. Auch Popel kann man danach gut mit dem Tuch rausholen. Wir haben das große Spray verschrieben bekommen, wusste gar nicht, dass es babysanft gibt. Ich sprĂŒhe es direkt in die Nase. Anfangs fand er es nicht so toll, aber mittlerweile ist er es gewöhnt.

5

Wir haben hier das Baby-Meersalzspray von emsan. Da kommt nur ein Tropfen statt eines SprĂŒhnebels aus dem Pumpspender, das geben wir direkt in die Nase. Gibt's in jeder Drogerie.