Meningokokken Impfung, Fieber

Hallo ihr Lieben,

meine Kleine hat heute ihre erste Meningokokken B Impfung bekommen. Die Impfung ist jetzt 10 Stunden her. Vor 2 Stunden stieg ihre Temperatur langsam an, habe ihr dann ein Paracetamol-Zäpfchen gegeben. Da lag sie bei 38,4. Jetzt hat sie eine Temperatur von 39,9 und ihr geht es zunehmend schlechter, sie ist super schlapp und sieht auch einfach nur fertig aus. Sie glüht aber ihre Hände sind kalt. Sie tut mir so leid. Gerade ist sie an mich gekuschelt eingeschlafen.

Habt ihr vielleicht Tipps wie ich das Ganze für sie erträglicher machen kann? Bis wie hoch ist Fieber normal? Wie oft sollte ich nachts messen? Wie sollte ich sie bei Fieber nachts anziehen? Normal wie immer oder etwas dünner? Sie schwitzt vermehrt. Habt ihr vielleicht selbst Erfahrung mit der Impfung und möchtet etwas dazu berichten?

Ich bin für jede Hilfe dankbar!

1

Hallo,

der kleine Körper ackert nun zunehmend. Ich denke, dass sich nach einem Tag Fieber alles bald wieder normalisiert :) 1-2 Tage Fieber sind normal.

Ich kenne das von meinem großen Sohn. Der hat immer so hochgefiebert und als es mal immer weiter stieg, bin ich sogar zur Notaufnahme.

Du darfst bei sehr hohem Fieber und bei stetig steigendem (wir hatten 41 Fieber) im Wechsel alle zwei Stunden paracetamol und Ibuprofen geben. So hatte es mir die Ärztin geraten und das half dann, dass das Fieber sank und konstant auf 39 blieb bis es dann ganz weg war. Ansonsten sagt man, dass es nicht sehr schlimm ist, wenn Babys so hochfiebern.

Sollte von der Impfung aber bald wieder weg sein. Ansonsten hatte ich in meiner Not auch wadenwickel gemacht. Insgesamt kannst du nicht allzu viel tun außer immer die Temperatur kontrollieren und stillen oder eben die Flasche anbieten damit die kleine genug Flüssigkeit zu sich nimmt.

Anziehen würde ich sie etwas dünner. Wurde uns damals auch so empfohlen.

Mein kleiner hatte bisher zum Glück noch nicht so hohes Fieber. Er ist 10 Wochen alt.

Alles Gute für euch :)

2

Vielen Dank für deine Antwort. Habe sie auch dünner angezogen, die kalte Händchen haben mich nur irritiert. Überlege gerade noch ob ich sie dicht bei mir liegen lassen oder in ihr Beistellbett heben soll. Einerseits möchte ich ihr Nähe geben, andererseits gebe ich aber auch noch zusätzlich Wärme.

5

Hör auf den Gefühl!

Mutterinstinkte sind unschlagbar!

Lg von Lena

weitere Kommentare laden
3

Hallo,

Erstmal schnelle gute Besserung. 😊

Ich würde auch auf jedenfall Wadenwickel machen. Die halfen bei meinem Sohn immer schneller als die Zäpfchen.

Habe dafür eine alte Strumpfhose von ihm am fuß und schritt abgeschnitten, dass ich wie zwei schläuche habe und die um die Beine und dann auf jederseite einen Waschlappen ums beingewickelt und die Schläuche drüber.

Hoffe ist verständlich geschrieben.

Das mit dem Ibu und Paracetamol wurde uns auch mal so gesagt sowohl von Kinderarzt als auch Apothekerin.

4

Bei kalten Händen wäre ich vorsichtig mit Wadenwickeln!

Lieber Paracetamol und Ibuprofen im Wechsel...war hier auch ein Tipp vom Kinderarzt bei einem unserer Kinder, das immer hoch gefiebert hat.

Gute Besserung! Das kommt schnell wieder in Ordnung!
Lg von Lena

7

Dankeschön! Das Fieber ist weiter gestiegen und mittlerweile glühen auch die Hände. Ibu habe ich leider nicht hier, mein Kinderarzt hat mir nur Paracetamol mitgegeben. Werde gleich mal kurz und vorsichtig Wadenwickel machen, ihre Beine glühen auch so sehr. Sie wimmert so vor sich hin, ist eben wieder wach geworden, gestillt werden möchte sie nicht. Sogar ihr Schnuller bleibt nicht mehr im Mund weil sie so schlapp ist. Man leidet echt so mit.

weitere Kommentare laden
15

Wir hatten vor ein paar Wochen auch die Meningokokken B Impfung mit Fieber im Anschluss. Ich kann gut nachempfinden wie es dir geht, man leidet so mit mit den kleinen Mäusen. 💝
Das Fieber kam bei uns auch am Abend (die Impfung war vormittags), ich hab bei 38,7°C ein Zäpfchen gegeben und bis auf 40 ist es dann zum Glück nicht mehr geklettert. Bis auf einem Body hatte sie nichts an, wir haben so einen hauchdünnen Schlafsack durch den man fast schon durch sehen kann, den hat sie in der Nacht anbekommen. Am nächsten Morgen war der Spuk Gott sei Dank vorbei.
Ich drück euch die Daumen, dass es der Maus schnell besser geht 🍀

16

Danke für deine Antwort. Ja leider hat das Zäpfchen nicht so richtig funktioniert. Wobei es vielleicht ja noch schlimmer ohne wäre. Sie hat jetzt einen Kurzarmbody und ihren normalen Alvi-Schlafsack an, allerdings unten offen. Sie glüht nur und schwitzt nicht im Nacken. Tu mich irgendwie schwer sie noch dünner anzuziehen weil man ja irgendwie doch mit sich selbst vergleicht und ich wenn ich Fieber habe trotzdem ne dicke Decke brauche. Aber denke solange sie so nicht schwitzt ist es okay.

17

Okay Nachtrag: habe ihren Schlafsack doch in einen dünnen Sommerschlafsack eingetauscht. Sie hat zwar nicht im Nacken, dafür aber am Rücken geschwitzt.

weiteren Kommentar laden
19

Nochmal Danke für all eure lieben Antworten und Tipps. Die Nacht war nicht so gut, sie wurde sehr oft wach und hat viel gejammert und geweint, die Temperatur ist aber nicht mehr gestiegen (hat also gestimmt mit den warmen Händen). Der Kleinen geht es jetzt zum Glück wieder besser, denke das Gröbste ist geschafft. Die Temperatur liegt jetzt bei 38,6.