Mein Baby wird so schnell groß! - Familienplanung abgeschlossen!(?) - Wem geht's ähnlich??

Ich dachte immer nach dem 3. und letzten Baby könnte ich mich leicht und guten Gewissens von all den schönen Babysachen trennen. Pustekuchen! Meine Schwägerin scharrt quasi schon mit den Hufen und möchte sich, angefangen von meiner ganzen Umstandsmode am liebsten schon alles unter den Nagel reißen (obwohl sie noch nicht mal schwanger ist.).
Langsam ist mein Kleiner nicht nur aus sämtlichen Babyklamotten rausgewachsen, auch Beistellbett, Stubenwagen, Wippe, Babybadewanne und so weiter haben ausgedient. Dieses ganze sperrige Zeug, von dem ich immer dachte, ich würde heilfroh sein, wenn es nicht mehr in den Keller wandert, sondern direkt weitergegeben werden kann. Jetzt fällt es mir doch so verdammt schwer! Mein Kleiner wird viel zu schnell groß!
Ich dachte immer es kommt dieses eindeutige Gefühl: wir sind komplett. Auch das kam nie so wirklich. Vielleicht, weil unser Zukunftsbild von unserer Familie auch immer ein Mädchen beinhaltet hat? Jetzt sind wir Eltern von drei wundervollen Jungs, von denen ich natürlich keinen jemals mehr hergeben würde.
Wir waren uns einig: Nach dem 3. Kind lässt mein Mann eine Vasektomie vornehmen. Jetzt kriegt er doch kalte Füße und fragt mich manchmal, ob ich mir zu 100% sicher bin, dass ich nicht doch irgendwann nochmal ein Baby möchte?! Eigentlich bin ich mir sicher, trotzdem fällt es mir schwer, mit einem klaren "ja" zu antworten. Ich war schon mein Leben lang vernarrt in Babys und Kinder, weiß aber, dass uns 4 Kinder zu viel wären.

Geht es jemandem ähnlich? Oder war bei euch das Gefühl, dass die Familie nun vollständig ist immer ganz eindeutig?

Vielen Dank schon mal für eure Beiträge!

Liebe Grüße
Maja mit drei tollen Jungs an der Hand

1

Hey,

Mir geht es aktuell genauso, zwar wird meine Tochter erst 4 Monate alt, dennoch zweifeln wir beide daran, ob sie 100% das letzte Kind ist.
Wir hatten den selben Plan wie ihr, Babysachen alle verkaufen, Vasektomie.

Wir haben uns nun darauf "geeinigt", dass ich mir erstmal eine Spirale legen lassen, dann haben wir ein paar Jahre Zeit um alles noch zu überdenken. ;)

Die Babysachen verkaufe ich trotzdem, wenn die Klamotten ein paar Jahre alt sind, bekommt man sie dann noch schlechter los ect. Ich behalte nur wenig um Erinnerungen zu bewahren.

LG pixel. Mit 2 Jungs und einem Mädchen ❤️

2

Danke für deine Antwort!
Da sind wir wirklich in einer ähnlichen Situation. Habe mich beim FA auch schon bzgl. Kupferkette beraten lassen. Aber eigentlich empfinde ich drei Kinder schon als große Aufgabe. Weiß nur nicht, warum sich dieses Gefühl "wir haben abgeschlossen" nicht so eindeutig einstellt...
Mein Kleiner ist übrigens auch erst 7 Monate alt.
Lg

4

Geht mir genauso, ich habe mit einem Teenie, einem Kleinkind und einem Baby auch genug zu tun. 😂

Vll kommt das Gefühl des komplett-seins erst noch, aber wir wollen die Option eines weiteren Kindes lieber noch eine Weile offen lassen.
(Obwohl ich eher davon ausgehe, dass es bei den 3en bleibt.)

3

Hallo Maja

Ich kann dich so gut verstehen. Nach dem Lesen deines Textes habe ich gleich gedacht macht bloß keine Vasektomie. Leider hast du Recht und sie wachsen wie wahnsinnig. Meine Tochter wird nächste Woche 10 Monate und trägt schon eine Weile Grösse 86 😳😳😳
Ich freue mich das wir Anfang September ein Geschwisterchen für sie bekommen vermutlich auch ein Mädchen. Danach wollen wir direkt noch eins haben. Dad wird dann allerdings das Letzte sein. Ich bin jetzt schon traurig wenn ich weiß das es dann vorbei sein wird.

Ich habe schon 2 grosse Teenies 13 und 14 Mädchen und Junge. Ich war von der 2 ten SS an Alleinerziehende. Die beiden waren 13 Monate auseinander. Die Zeit ist leider so gnadenlos. In letzter Zeit träume ich oft von ihnen wo sie noch klein waren.

Ich habe damals gedacht ich bekomme nie wieder ein Kind. Obwohl ich früher immer gesagt habe ich hätte gerne genau wie meine Oma 5 Kinder.

Ich bin dankbar das ich dad 4 te mal schwanger sein darf unf genieße es wer weiß ob es nochmal klappt. Ich werde diesen Monat auch schon 38.

Mein Mann hat auch von Anfang an gesagt er wünscht sich 3 Kinder. Gott sei Dank habe ich das Glück den richtigen Mann gefunden zu haben. Ich bin gespannt ob es klappt das noch eins danach kommt. Dann wären es 3 unter 3 bestimmt stressig aber was gibt es schöneres und erfüllenderes.

Ich würde abwarten. Schön das auch dein Mann noch bereit zu scheinen ist für ein weiteres Kind. Ich glaube ihr schafft das auch mit 4 Kindern.

Wie gesagt ich habe damals im leben nicht mehr damit gerechnet nochmal Mama zu werden. Ich bin sehr dankbar und froh darüber.

Wenn du die Sachen nicht abgeben willst dann tue es auch nicht.

Ich wünsche euch alles alles Gute

Liebe Grüße

Janina

7

Liebe Janina,
Danke für deinen Beitrag! Toll, dass ihr so eine super Großfamilie seid!
Mein Mann ist nur so semi bereit. Er träumt zwar von "seiner Prinzessin", aber er ist eigentlich schon an seiner Belastungsgrenze und möchte auch weiterhin seine Freiräume haben für Sport und Freunde.

16

Huhu!
Mein kleiner ist 9 Monate und der dritte im Bunde. Alle unter 3 Jahre (Mädchen wird im Oktober 3, junge im September 2 und der kleine 2 Tage später 1)🙈 ich kann dir sagen, dass das ne Hausnummer ist. Mein Mann und ich sind jeden Tag am Ende, lieben alle natürlich wie die Hölle. Mein Mann würde sich sofort vasektomieren lassen und ich am liebsten in 2 Jahren nachlegen 🤷🏼‍♀️ Bei uns wird es auch bei 3 bleiben.

Lieben Gruß

weiteren Kommentar laden
5

Hey,
Unser Beispiel ist nochmal ganz anders. Wir haben einen Sohn im Herzen und einen im Arm. Wir wissen dass wir eine weitere Schwangerschaft psychisch nicht verkraften würden und haben deswegen auch unser Haus so gebaut, dass nur ein Kind ein Zimmer hat. Nun sehen wir unseren 4 Monate alten Sohn und denken uns hin und wieder: Schade dass er allein aufwachsen wird, aber es lässt sich nicht ändern. Umso mehr lieben wir ihn.
Ich sitze auch vor den Kartons mit den ersten aussortierten Teilen und freue mich dass zumindest ein paar Bodys beide Kinder tragen konnten. Werde sie aber trotzdem weggeben. Evtl bekommt sie meine beste Freundin, wenn ihr 2. Kind ein Junge wird. Wenn es ein zweites Mädchen wird bekommt sie die neutralen Kelidungsstücke und der Rest wird wahrscheinlich dann verkauft und das Geld wandert in sein Sparbuch.
Für uns waren 2 Kinder immer der Wunsch was auch irgendwie so gekommen ist aber eben nur eines bei uns ist.
LG

10

Liebe Anny,
Das tut mir sehr leid, dass ihr euer 1. Baby verloren habt! Darf ich fragen, woran er gestorben ist?
Wir hatten vor Nr. 3 eine stille Geburt und auch das war natürlich sehr schwer, wenn auch nicht zu vergleichen mit eurem Verlust... Aber die Sorge, dass eine weitere Schwangerschaft nicht gut ausgehen könnte, kommt natürlich noch dazu!
Liebe Grüße

22

Er hatte eine schwere Hirnfehlbildung, der Auslöser war vermutlich eine Spontanmutation aber das wurde nie genau rausgefunden. Wir haben uns gegen Schläuche entschieden da es weder für ihn noch für uns ein Leben gewesen wäre. Wir hatten 5 Wochen mit ihm, sein Zuhause hat er leider nicht sehen.

Ich kann deine Sorge vollkommen verstehen, eine Stille Geburt ist auch ein Schlag. Vergleichen kann man keinen Verlust und egal wie, ein Kind zu verlieren ist mit das schlimmste was einem passieren kann.

Lg

weitere Kommentare laden
6

Hallo liebes

Ich habe meinen dritten Sohn vor 10 Tagen bekommen .

Ich habe noch danach sterilisieren gelassen und obwohl ich mir immer sicher war mit allem geht es mir gerade nicht so gut.

Ich muss aber sagen ich musste aus gesundheitlichen Gründen dies auch tun .
Ich hatte 3 Kaiserschnitte und eine große Narbe an der Gebärmutter es wäre abgesehen davon das wir nie 4 Kinder wollten auch zu gefährlich geworden.

Wir haben übrigens auch 3 wundervolle jungs .

Ich denke dieses Gefühl haben ganz viele Mamas und es wird auch immer wieder ein Gefühl kommen das man ein Baby gerne nochmal in sich tragen würde


Liebe Grüße Melanie

8

Herzlichen Glückwunsch zu deinem 3. wundervollen Sohn und danke für deine Antwort!

9

Hallo,

Ich habe das Gefühl fast genau andersrum. Ich wollte immer 3 kinder und nach meiner ersten Tochter hatte ich auch ziemlich schnell nach Geburt das Gefühl, nicht komplett zu sein. 15 Monate nach unserer Tochter kam unser Sohn. Und auf einmal war dieser Wunsch nach 3 Kindern nicht mehr da. Mein Sohn ist jetzt 7 Monate und meine Kinder sind beide wirklich pflegeleicht, also ich denke nicht dass es daran liegt, dass ich denke ein 3. Kind wäre zu viel Stress. Ich freue mich unglaublich über meine 2 und habe nicht das Gefühl, dass da noch einer fehlt.

Trotzdem hatte ich Probleme die ganzen Sachen abzugeben. Besonders die Klamotten. Sie hatten halt ihren Zauber und man verbindet oft so magische Momente mit ihnen.
Da ich mir aber momentan sicher bin, dass wir zu viert bleiben habe ich sie weg gegeben. Denn wenn sie 5 Jahre in unserem Keller liegen will sie danach auch keiner mehr haben, weil mode und Geschmack sich ja auch bei babykleidung ändert. Sollten wir uns also doch mal umentscheiden, kaufen wir einiges neu. Das ist ja auch nicht dramatisch.

12

Das stimmt! Ich glaube es sind mehr die Emotionen, die an den Sachen hängen...
Alles Liebe!

23
Thumbnail Zoom

hallo,
ich habe einige Babysachen meiner Kinder aufgehoben;-)
inzwischen dienen sie als Puppenkleidung.
die Puppe ist jetzt 60 Jahre alt und der Strampelanzug 31 Jahre:-D

#winke

weiteren Kommentar laden
11

Wir haben inzwischen vier Kinder und ja, tatsächlich hab ich das Gefühl komplett zu sein. Direkt nach der Geburt hatte ich das Gefühl allerdings noch nicht, da hab ich mir teilweise ausgemalt, wie es wäre noch einmal schwanger zu sein. Das Gefühl, der genau richtigen Familie, genauso wie sie jetzt ist, das kam so nach und nach. Unser Baby ist inzwischen 4 Monate alt.

Allerdings kann ich mich trotzdem noch von nichts trennen und ich würde mir die Option ‚schwanger werden zu wollen/können‘ generell offen halten.

Vier Kinder sind toll und irgendwie fällt dadurch auch das mittlere Kind weg. Ich hatte ab und zu zufällig etwas darüber gelesen und ich finde es stimmt tatsächlich -alles ziemlich entspannt.

Liebe Grüße und ich wünsche dir deine Entscheidung von Herzen!

13

Vielen Dank! 😊 Darf ich fragen, was du zu dem Thema 4 Kinder bzw. mittleres Kind gelesen hast? Ich bin selbst das "Sandwichkind", aber mein kleiner Bruder ist auch 7 Jahre jünger. Hatte (glaube ich?) keine Probleme als Kind mit dieser Konstellation. Lg

14

Hallo :)
Wenn du, bzw. ihr euch noch nicht sicher seid, dann lasst die Tür doch offen. Es eilt doch nicht, die Vasektomie kann er auch später durchführen lassen. Ich glaube nicht, dass du glücklich wärst, wenn ihr jetzt voreilig handelt.
Bei mir war es nach dem dritten Kind tatsächlich so, dass ich mich wirklich komplett gefühlt habe und wusste, da wird kein Viertes mehr kommen. Sie ist jetzt 3 Jahre alt, ich verspüre absolut keinen Wunsch nach einem weiteren Baby, obwohl ich wirklich die geborene Baby- und Kleindkindmama bin 😅 ich liebe Babys und habe die Babyzeit sehr genossen. Ich war froh, als diese großen Sachen wie Stubenwagen, Hochstuhl usw weg waren. Sie war/ist aber brav und wächst nicht so schnell 😅 somit hatten wir von den "Babysachen" wirklich lange etwas. Die Autoschale z.B. hat sie 15 Monate lang genutzt und auch die Kleidung hat immer lange gepasst. Da fällt mir die Trennung nicht so schwer 😁
Meine Söhne sind bereits 15 und 10, unsere Tochter ist 3. Ich bin 31. Ich weiß nicht, wie es sich anfühlen würde, wenn sie auch ein Junge geworden wäre. Natürlich ist man über jedes Kind dankbar und liebt es, aber vielleicht würde mir dann auch etwas fehlen. Ich weiß es nicht.
Lasst es doch noch offen, dann musst du dir jetzt noch nicht den Kopf darüber zerbrechen. Genieße die Babyzeit und wer weiß, vielleicht entscheidet ihr euch doch mal für ein viertes Kind.
Liebe Grüße

15

Danke auch dir!
Ich liebe meine Räuber über alles. Aber tatsächlich erwische ich mich manchmal dabei, dass ich ein bisschen wehmütig Familien beobachte, die Jungen und Mädchen haben. Total dämlich, aber lässt sich irgendwie nicht so einfach abstellen...

17

Hallo Maja,

mir geht es ähnlich, unsere Zwillinge sind schon 8 Monate alt und ich habe schon sehr vieles verkauft, einiges habe ich aufbewahrt für die Erinnerungsbox :)
Ich weiß nicht so wirklich, ob bei uns die Familienplanung abgeschlossen ist, das ändert sich von Tag zu Tag, auch bei meinem Mann :D
Von den großen Anschaffungen werde ich, denke ich eins noch behalten :D

In deinem Fall würde ich nicht direkt alles verschenken.

Liebe Grüße
Gül mit Zwillingmädels 8 Monate 💕

25

🙈Haha, je nachdem wie anstrengend der Tag war, gell... Wobei ich sagen muss, dass ich eigentlich schon froh wäre, wenn die Kinderplanung durch wäre. Trotzdem fällt mir das Abgeben schwer. Heute wird das Beistellbett abgebaut, hab noch ein paar Erinnerungsfotos gemacht. 😅

18

Ich habe schon während der Schwangerschaft gesagt, dass ich nie wieder schwanger sein möchte. Die Geburt empfand ich noch traumatischer. Die ersten Wochen mit schreienden Neugeborenen haben mir den letzten Rest gegeben. Jetzt ist sie 7 Monate alt und wir schlafen wieder in Schichten weil sie neuerdings so miserabel schläft. Abends liege ich im Bett und fühle mich wie ein leerer kraftloser Ballon weil ich die Tage so extrem anstrengend finde. Und dennoch, obwohl ich mir Monate lang geschworen habe da nie nie wieder durch zu müssen, könnte ich jetzt mit 35 keinen definitiven und nicht mehr rückgängig zu machenden Schritt unternehmen dass die Familienplanung jetzt beigelegt ist. Das paradoxe ist dass ich mich dann gleichzeitig frage "das war's jetzt schon?" Jetzt wo ich weiß was in etwa auf mich zukommt, dass vierzig Wochen endlich sind, dass eine Geburt nicht zwangsläufig heißt im Wehensturm ein vier Kilo Baby ohne Schmerzmittel auf die Welt bringen zu müssen, dass sie tatsächlich größer werden und es leichter wird, bringt mich ins wanken. Ich denke solange man sich nicht zu hundert Prozent sicher ist sollte man keine voreiligen Schritte unternehmen. Ich habe mir gesagt dass ich die Zeit entscheiden lassen. Meine Fruchtbarkeit hat ihr letztes Drittel erreicht. Sollte ich derart unschlüssig bleiben, gibt es kein weiteres Baby. Vielleicht kann ich mir in 1,5 Jahren, wenn sie auch kein Baby mehr ist, nicht nochmal vorstellen von ganz vorne zu beginnen. Vielleicht bekomme ich in 2-3 Jahren aber auch Torschlusspanik und wir entscheiden uns für ein zweites. Manchmal brauchen die Würfel einfach noch bis sie fallen.

20

Schön geschrieben und so wahr.

Unser erster Mini war ein Schreibaby durch und durch. 8 Monate ging das und danach änderte sich nur die Tonlage in „extra schrill“ 🙄.

Die ersten zwei Jahre haben wir gesagt dass er definitiv Einzelkind bleibt. Noch einmal hätte ich das nicht geschafft.

Nun ja, es wird anders und wird kamen ins wanken. Unser Mini ist jetzt bald vier und der kleine Bruder 8 Monate. Und der kleine ist das absolute Gegenteil. Total gechillt, zum Glück 😂.

Nun ist aber definitiv genug bei uns. Die beiden Räuber reichen 😊😉.

Lg Micha

21

Toll! Im Grunde sind sie ja was ganz wunderbares. Mit ihnen zu lachen ist der schönste Zeitvertreib. Wenn man mir garantieren könnte, dass er/sie nicht nochmal so groß und schwer wird, die PDA funktioniert und es ein relaxtes Baby wird, gerne. Aber ich weiß dass das niemand garantieren kann. Mal sehen ob wir nochmal übermütig werden. 😄

weitere Kommentare laden