Urlaub mit 14 Wochen

Hallo zusammen,

Wir möchten gerne Ende des Monats in den Urlaub fahren und ich habe mir über die Schutzbekleidung Gedanken gemacht. Findet ihr es ist notwendig eurem Baby eine lange Hose im Wasser anzuziehen?
Ich habe im Internet verschiedene Varianten gesehen. Zum Beispiel gibt es ein langes Shirt mit einer kurzen Badehose oder ein Badeoverall oder aber auch langes Shirt und lange Hose. Ich bin mir unsicher was am besten geeignet ist. Und eine Frage zu den Schwimmwindeln hätte ich auch noch. Wie habt ihr das gehandhabt?

Eine Schwimmwindel zum wegschmeißen eine normale Badehose oder eine Schwimmwindel zum waschen? Und wie ist es wenn ich beispielsweise eine lange Badehose benutzen möchte, kann man darunter dann die waschbare Schwimmwindel anziehen?

1

Huhu da man Babys ja im ersten Lebensjahr nicht eincremen soll, würde ich definitiv lange Bekleidung anziehen.
Ich würde alternativ zu Badeuvkleidung noch was anderes mitnehmen. Z. B. Eine dünne wollseide Hose und einen Body oder Shirt. Das ist Wärmeregulierend und luftig locker.
Unser Sohn hat die Badekleidung nämlich gaaar nciht vertragen, die kleinen schwitzen da auch unheimlich drunter und er hat extremen Hautausschlag bekommen....

Ich bin ein Freund von wegwerfwindeln 🙈


LG

2

Um was für ein Urlaub geht es? In dem Alter gehört ein Baby gar nicht in die Sonne und eincremen sollte man unter 6 Monaten auch nicht. Ich bin zwar locker eingestellt aber mit 3 Monaten sollte ein Baby nicht ans Meer, finde ich.

3

Wie schon gesagt wurde, sollte ein Baby mit 14 Wochen (und eigentlich am besten im ersten Lebensjahr insgesamt) nicht in die Sonne.

Allerdings kann es natürlich auch sein, dass ihr im Urlaub ins Schwimmbad wollt oder einen überdachten Pool habt o.ä. und du das meintest. Da, denke ich, ist eine lange Hose dann nicht notwendig. Im Wasser wärmt sie ja dann sowieso nicht und im Schatten bzw Innenräumen braucht man sie ja auch nicht mehr für den Sonnenschutz.

4

Hi,
wir hatten wiederverwendbare Schwimmwindeln von Bambino Mio und passende langarmige UV-Shirts. Wir hatten immer zwei, damit wir eine trockene immer dabei haben. Für uns super, man muss aber natürlich die Beine eincremen. Für die Dauer des Urlaubs finde ich es aber voll in Ordnung und in dem Alter seid ihr eh nicht lange in der Sonne.
Baby-Badekleidung ist in der Regel ganz dünn und da soll eine Windel darunter. Umgekehrt braucht es aber keine Badehose über die Schwimmwindel. Die Einweg-Schwimmwindeln gehen natürlich auch, ich fand aber persönlich die wiederverwendbaren netter und hübscher. Müssen aber nach dem Baden auch ein bisschen gewaschen werden... Beides Einweg- und Wiederverwendbare Schwimmwindeln lassen übrigens Pipi durch.
Beim Meer würde ich nur drauf achten, dass das Wasser sauber ist. Viel Spaß euch!

5

Hallo, wir sind letztes Jahr auch ans Meer gefahren, als unsere Kleine ca 15 Wochen alt war. Ich hatte eine 50+ Sonnencreme von Ladival, mit der ich sie eingecremt habe, wir hatten ein langes UV-Oberteil und kurze UV-Hose, die beide der totale Reinfall waren, weil sie brutal drin geschwitzt hat. Sie hatte daher aber immer Baumwollbodys an und war nur im UV-80 Zelt. Die wenigen Male, die ich sie ins Wasser getunkt habe, war sie vorher gut eingecremt, hatte Body und eine normale Windel an (frisch angezogen!!!) sowie wirklich immer einen Sonnenhut mit Krempe und langem Nackenschutz an (UV-50). Sofort nach dem Strandaufenthalt habe ich die Sonnencreme gründlich abgewaschen. Sie hatte keinen Sonnenbrand, keine noch so leichte Rötung und war sehr zufrieden in den zwei Wochen Atlantikurlaub mit max. 32 Grad. Wiederholen wir dieses Jahr!
Viel Spaß euch und einen unvergesslichen Sommerurlaub mit eurem Baby!

6

In dem Alter würde ich das Baby im Hochsommer gar nicht im Meer baden lassen. Die Haut ist zu empfindlich für eine Mischung aus Sonne, Salz, Schweiß und Sonnenmilch (die du bräuchtest, wenn dein Baby keinen Sonnenbrand bekommen soll). Selbst ältere Kinder mit besserer Hautbarriere reagieren darauf manchmal noch stark. Ich würde mit dem Kind einfach im Schatten bleiben und ganz dünne, lockere Kleidung anziehen.

Falls ihr an einen schattigen See mit Süßwasser fahrt, würde ich vielleicht ein ganz kurzes Bad in einem schattigen Bereich in Erwägung ziehen. Dann am ehesten noch mit UV Shirt und Wegwerfwindel.