Baby lÀsst sich nicht ablegen

Huhu, ich bin jetzt auch endlich hier im Baby forum seit dem 03.06 und habe einen kleinen jungen bekommen đŸ€
Nun meine frage: er lĂ€sst sich ĂŒberhaupt nicht ablegen, ist das normal? Wie verhalte ich mich richtig? Soll ich ihn trotzdem ab und zu mal ablegen und dann weinen lassen oder ihn den ganzen Tag auf den arm lassen? Ich bin zum ersten mal mama und ich will absolut nichts falsch machen daher meine frage hier. Schlafen tut er ĂŒbrigens auch nicht in seinem Beistellbett sondern will unbedingt bei mir auf der brust schlafen oder bei uns im Bett. Er wacht alle 1-2 Stunden auf und will essen, das ist auch echt viel, ist das denn normal? Wie viel an milch ist Ok? Ich pumpe ab und gebe ihm dann muttermilch und habe echt total viel milch, das einzige weswegen ich nicht stille ist dasss ich schwierigkeiten mit dem anlegen habe und er somit immer Hunger hatte das tat mir so leid und habe dann mit dem Abpumpen angefangen und das klappt super bei uns â˜ș

1

Erst mal das wichtigste: herzlichen GlĂŒckwunsch!
Und dann: alles was du beschreibst ist vollkommen normal. Lass deinen Sohn bei dir und auf dir und schaut erst mal. Er ist ganz neu auf dieser Welt und du bist dein sicherer Hafen. Und trinken darf ein Baby so oft und so viel es will!
Alles Gute fĂŒr euch.

2

Ich bin vor fast drei Monaten auch zum ersten Mal Mama geworden und ich kann dir jetzt schon sagen, du wirst so vieles „falsch“ machen (wenn man das so nenne kann) und weißt du was?! Das ist vollkommen in Ordnung!

Zu deiner Frage
 der kleine Mann braucht dich er ist gerade mal ein paar Tage auf der Welt,es ist kalt und hell und laut und das kennt er nicht. Das einzige was er brauch is seine Mama die ihn kuschelt und ihn fĂŒttert. Sei bei ihm,halte ihn so viel du kannst,aber lass ihn dir auch mal von deinem Mann abnehmen sonst dreht man irgendwann durch🙈
Schreien lassen ist aber absolut keine Option.
Das er alle 1-2 Stunden Hunger hat ist ganz normal, sein Magen ist bei der Geburt grad mal so groß wie eine Murmel. Muttermilch bzw Pre Milch kannst du ihm so viel geben wie er möchte. Denk nicht die ganze Zeit daran das du etwas falsch machst, solange di dein Baby liebst,fĂŒtterst, und kuschelst machst du absolut nichts falsch

Liebe GrĂŒĂŸeđŸŒŒ

3

Huhu, das ist völlig normal. Ich habe drei Kinder und alle drei wollten nicht abgelegt werden. Ich habe die ersten Lebenswochen mit den kleinen im Ehebett allein geschlafen und mein Mann ist auf die Couch gezogen. Die ersten drei bis vier Lebenswochen habe ich die kleinen immer auf meiner Brust oder in meinen Arm schlafen lassen. Habe dann quasi halb sitzend mit Kissen im RĂŒcken geschlafen, sonst hĂ€tte ich nie Schlaf abbekommen :D. Dann so ab einen Monat konnte ich sie neben mir schlafen lassen, aber trotz dessen musste ich nah dran sein, sonst war nichts mit schlafen. Und mit der Milch ist auch nichts ungewöhnliches. Ich stille nach Bedarf und am Anfang war das auch mal stĂŒndlich oder alle 1 -2 Stunden. Du machst alles richtig, nur lass dein Baby bitte niemals weinen wenn du nicht musst. Wenn du jetzt dringend aufs Klo musst wĂ€re eine Ausnahme, aber ansonsten wĂŒrde dein Baby sehr leiden. Die Anpassung in unsere Welt dauert und sie brauchen ihre Mama! Frag ansonsten deinen Partner ob er dich mal entlasten kann. Liebe GrĂŒĂŸe

4

Ja alles normal. Er ist doch nicht mal eine Woche auf der Welt 😊 mit der Zeit wird er sich wahrscheinlich immer leichter ablegen lassen. Einfach immer wieder probieren, und dabei trotzdem NĂ€he geben.
Herzlichen GlĂŒckwunsch zum Baby!

5

Herzlichen GlĂŒckwunsch.
Dein Kleiner ist noch so winzig, da ist das voll und ganz ok und normal. Er war 9 Monate in deinem Bauch und hat deinen Herzschlag gehört. Den braucht er jetzt halt auch noch :-) mit der Zeit wird das vermutlich besser mit dem Allein liegen und schlafen.
Wegen dem Trinken: mit Muttermilch ist es sehr schwer, zu ĂŒberfĂŒttern. WĂŒrde nach seinem Bedarf gehen. Bist du in ner Stillberatung wegen dem Anlegen oder willst du es gar nicht mehr versuchen?

6

Alles ganz typisch Baby, alles gut! 😘

7

Hallo,

Unsere Tochter hat die ersten 8 Wochen auf mir und meinem Mann gelebt. Nachts auf uns geschlafen. So mit 6 Wochen konnten wir sie im Kinderwagen ablegen, aber auch nur wenn er bewegt wurde. So mit 10 Wochen dann im Kinderwagen auch ohne Bewegung. Aber auch nur dort, Beistellbett, Boden, Sofa alles ging es spĂ€ter. Wir vermuten, dass sie sich in der enge des Kinderwagen wohl fĂŒhlte.

Getrunken hat sie die ersten 4/5 Wochen circa alle 2 Stunden. So ab Woche 8 hatte es sich dann bei 4 Stunden eingeschwungen.

Seien wir ehrlich, den Junge ist 5 Tage alt. Was erwartest du? Du hast nichts anderes zu tun als mit ihm zusammen zu kuscheln.

LG Morgain

8

Herzlichen GlĂŒckwunsch erstmal đŸ˜ŠđŸŒ·alles was du erzĂ€hlst ist total normal. Genieß es einfach! Unser Baby hat Wochenlang nur auf uns gelebt ,Tag und Nacht. Ich hab so oft FlĂ€schchen gemacht. Ich hatte zeitweise echt keine Lust mehr das Sie auf mir wohnt.
Seit 2 Wochen hat Sie beschlossen , das sie nur noch kurz auf meinem Arm bleibt.Sie schlĂ€ft nur noch neben mir. Kuscheln auf dem Arm vielleicht fĂŒr 10min, dann will Sie lieber runter. Und weist du was? Es fehlt mir das Sie mal auf mir einschlĂ€ft und Ihren Kopf ganz fest an meinen Hals drĂŒckt. Also genieß es einfach, jeden kleinen Augenblick 😊

9

Herzlichen GlĂŒckwunsch 🎉!

Es ist vollkommen normal. Lass dich von anderen MĂŒttern nicht verunsichern, bei denen die Babys sich ablegen lassen und/oder lĂ€ngere Zeit schlafen oder lĂ€ngere StillabstĂ€nde haben und akzeptiere es so wie es ist. Einfach hinnehmen war fĂŒr mich persönlich bei allem die beste Lösung und dabei nicht darauf hören oder achten wie es andere machen oder was andere dir erzĂ€hlen.

FĂŒr den Toilettengang, Duschen und co kannst du mal versuchen das Kleine in eine Wippe oder ins Nestchen mit ins Bad zu nehmen. Vielleicht klappt das mit den DuschgerĂ€uschen. Ansonsten muss der Mann ĂŒbernehmen.

Aber kein Stress: weder Haushalt noch Besuche oder sonst irgendwas laufen weg. Et is wie et is.