*Silopo* immer besser đŸ€—

Hey MĂ€dels,

meine Tochter ist jetzt 19 Wochen (korr. 17 Wochen đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž) alt.

Einige haben sicher ein paar BeitrÀge von mir gelesen.
Die ersten Monate waren fĂŒr mich ziemlich hart. Meine Tochter hatte starke Probleme mit BlĂ€hungen und Stuhlgang und ich musste mich auch erstmal an die Situation mit Kind gewöhnen.

Mittlerweile habe ich das GefĂŒhl, dass wir beide angekommen sind. Ihre Verdauung ist unfassbar viel besser, auch wenn Pupsen und Stuhlgang nach wie vor nicht ihre LieblingsbeschĂ€ftigungen sind.

Sie entwickelt sich weit vom SÀugling weg zu einem Menschen mit Charakter. Das ist tÀglich spannend zu beobachten welche Laute oder Bewegungen sie neu testet.

Schlafen, ja gut, ist ein Thema fĂŒr sich, aber wem sage ich das. Zumindest war das Beistellbett nicht komplett rausgeschmissenes Geld. Stillen war gerade zwar etwas viel, aber bisher absolut unkompliziert und effektiv in manchen Beruhigungssituationen đŸ€Ș.

Mittlerweile habe ich also den Dreh raus, mache viel mehr geplante und bewusste MittagsschlĂ€fchen bei ihr, so dass sie abends nicht vollkommen am Rad dreht, wir sind tĂ€glich mind. ein mal draußen und da meist nur noch auf dem Bauch, weil sie alles sehen will und ich schaffe auch regelmĂ€ssig zu duschen und die Wohnung in Ordnung zu halten.

Klar, es gibt gute und schlechte Tage aber im großen und ganzen sehe ich der Entwicklung und der Zukunft positiv engegen und bin von der Vorstellung eines zweitens Kindes nicht mehr vollends abgeturnt 😂.

Fazit: die ersten Monate kann man sich schenken und es wird tatsĂ€chlich besser. Hatte zwar auf Woche 12 gehofft, aber gut, sind ja nur knapp 8 Wochen weiter đŸ€Ș.

Ich bin jedenfalls gerade zufrieden und das wollte ich einfach mal mitteilen (sicher beschwöre ich gerade den Entwicklungsschub herauf đŸ€Ș)

1

Oh das freut mich sooo sehr fĂŒr euch! Wirklich schön đŸ„°
Ist es erst seit wenigen Wochen so?
Meine Kleine ist 16 Wochen jung und auch ich warte noch immer 🙈 gestern der Besuch bei meinen Eltern hat sie wieder vollkommen aus dem Ruder geworfen. Ich kann ja aber auch nicht immer nur zuhause bleiben 😔

2

Irgendwie so nach und nach oder es ist einfach meine Einstellung, die sich geÀndert hat. Ich bin routinierter (sie dementsprechend auch), kann mit Schreien besser umgehen (zumal die Schreiarten jetzt wirklich viel differenzierter sind) und im Vergleich Baby 10 Wochen zu Baby 19 Wochen, liegen dazwischen Welten.

Klar, die schlechten Tage sind auch noch öfter da, aber ich weiß jetzt, dass die nicht die Regel sind 😅. Kann ja nicht jeder andauernd gut Laune haben, insbesondere bei den enormen Entwicklungsschritten.

Zudem finde ich Vormittage am besten đŸ€Ș.
Die Nachmittage versuche ich nach wie vor rumzukriegen zumal das Spielzeug auch echt langweilig ist und immer die gleichen Lieder und Fingerspiele kann ich auch nicht mehr höre und trĂ€llern 😂. Aber gut, so ist das.

3

Ja die Einstellung trÀgt wahrsl auch vieles dazu bei. :D
Ich muss ganz ehrlich sagen ich bin immer richtig gekrĂ€nkt wenn ich gefragt werde ob ich "ja eh so ein Schreiradar habe (also Windel-Schrei oder Hunger-Schrei etc.) Weil ich es meistens immernoch nicht weiß 😞
Da macht mir deine Aussage Hoffnung dass das Schreien bald differenzierter wird oder ich es besser einschÀtzen kann..

weitere Kommentare laden
6

Sehr gut. Die Zeit arbeitet ja teilweise Gott sei Dank fĂŒr einen!!! 👌

Weiter so und ja, die nÀchste schwierige Phase wird kommen... Oder ein Pups... Ein Zahn... Etc pp...

Aber das kriegt man alles hin.

7

Mega gut 👍 Weiter so 🍀😊🍀😊

8

Das Freut mich fĂŒr euch! đŸ€©đŸ€