Baby Bauchschmerzen? Hilfe đŸ˜«

Hallo

Ich habe vor 2 Wochen mein erstes Kind bekommen. Leider hat das stillen nicht geklappt und ich muss die Flasche geben! Ich gebe ihm aptamil profutura. Er leidet furchtbar unter Ich schĂ€tze mal Bauchschmerzen/ BlĂ€hungen. Er schreit richtig bis er total rot ist. Sein Stuhlgang ist nicht fest aber manchmal drĂŒckt er und es kommt einfach nichts. Habe ihm dann kĂŒmmelzĂ€pfchen gegeben ..dann ging’s
Ist das denn echt normal in dem Ausmaß bei Neugeborenen ? Liegt es vllt an der Nahrung oder muss ich einfach abwarten ?

1

Erst einmal herzlichen GlĂŒckwunsch zum Nachwuchs! Mein Kleiner ist nun fast drei Wochen alt und ich denke, dass ich dich zumindest ein wenig beruhigen kann.
Neugeborene haben hĂ€ufig die ersten 12-16 Wochen auf Grund fehlender Enzyme mit der Verdauung zu kĂ€mpfen. Das ist von Kind zu Kind in der IntensitĂ€t sehr verschieden. „Flaschenkinder“ kĂ€mpfen hĂ€ufig mehr, weil sie durch unpassende Sauger beispielsweise mehr Luft schlucken können. Es lohnt sich den Sauger mal mit einer Hebamme oder der KinderĂ€rztin zu besprechen. Macht er immer ein BĂ€uerchen nach dem Essen? Das ist nĂ€mlich auch wichtiger als man denkt. Zudem kannst du auch mal in Absprache mit der Ärztin/dem Arzt schauen, ob du vielleicht die Pre-Milch wechselst. Und erkundige dich bei deiner Hebamme mal nach der Methode des „Abhaltens“. So könnte sich die ein oder andere Verstopfung lösen lassen.
Lass dich bloß nicht entmutigen. Mein Kleiner hatte nun fĂŒnf Tage auch echt zu kĂ€mpfen (obgleich ich voll stille), aber nun hat er das mit dem BĂ€uerchen so gut drauf, dass er wieder ganz entspannt ist (daran lag es nĂ€mlich bei ihm).

Ganz liebe (mitfĂŒhlende) GrĂŒĂŸe ❀

2

Hi,
nein, Bauchweh muß das Baby natĂŒrlich nicht haben, gebe ihm einfach ein "EntschĂ€umer" wie SabSimplex. Mache ein Kirschkernkissen warm, und auf den Bauch. Fliegergriff, die Beinchen bewegen wie beim Radfahren. Da wird das besser mit dem Bauchweh, die Pupse können abgehen.

Nach dem fĂŒttern, aufpassen, daß es auch ein BĂ€uerchen gibt.

So richtige "Hard-Core-Bauchweh" Babys bekommen die Flasche komplett mit Fencheltee gerĂŒhrt, nicht geschĂŒttelt.

Alles Gute

3

Hey,

ich habe ein Stillkind, aber wir haben mit der Verdauung 4 Monate gekĂ€mpft bis es besser wurde und jetzt mit 5 Monaten ist es „gut“.
Das ist eine richtig harte Zeit und man muss schauen, was euch beiden ein wenig hilft. Ein Wundermittel gibt es leider nicht.

Wenn du GlĂŒck hast, dann ist einfach die Prenahrung, die du nutzt nicht die richtige. Wenn du Pech hast, dann ist es ein allgemeines Problem.

Folgendes kann, aber muss nicht lindernd wirken:
- WĂ€rme
- Massagen
- Beinchen gegen Brust (um Druck abzulassen)
- Fahrrad fahren
- Fliegergriff
- Lefax/Sab Simplex/Bigaia etc.
- Bauch an Bauch
- kA ob die Anti-colic Flaschen irgendwas bewirken đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž

Bei uns hat absolut nichts geholfen.
Das einzige, damit wir beide zu Schlaf kamen, war das ausschließliche Schlafen Bauch an Bauch auf mir. Zudem konnte sie besser Luft und Stuhl lassen, wenn sie auf meinen angewinkelten Beinen halb liegend saß und ich die Beinchen zur Brust/zum Bauch gedrĂŒckt habe.