Holt sich ein Baby wirklich immer das was es braucht?

Hallo Leute ­čÖé

Mein Kleiner ( 11 Wochen ), hat wirklich jeden Tag Verstopfungen und trinkt meines Erachtens nach zu wenig. Er bekommt Bebivita Pre und trinkt am Tag ca
700 - 750 ml. Ist das von der Menge her okay? W├╝rde er mehr trinken, wenn er es braucht? Er wiegt ca. 6500g.
Ich frage nur, weil er halt echt jeden Tag Bauchschmerzen und Verstopfungen hat ­čĄĘ Ich muss eigentlich immer mit einem Thermometer nachhelfen, dass da was kommt.. ­čś¬

W├╝rde mich ├╝ber Erfahrungen freuen, danke!

2

Ja ich denke Kinder holen sich das was sie brauchen. Bei allem - essen, trinken, Schlaf, Kuscheleinheiten. Man muss nur einfach rausfinden was sie gerade ben├Âtigen ­čśľ

Vielleicht ein kleiner Tipp: ich w├Ąre sehr vorsichtig, deinem kleinen immer mit dem Thermometer zu helfen. Machst du das zu oft, ÔÇ×gew├ÂhntÔÇť er sich an die Unterst├╝tzung und kann irgendwann nicht mehr ohne. Ich w├╝rde dann eher in R├╝cksprache mit dem Kinderarzt alle paar Tage abf├╝hren ehrlich gesagt....

1

Bei uns dasselbe.
Er ist 11 Wochen alt und hat immer mit Verstopfungen und ganz schlimmen Bauchweh zu tun.
Er trinkt auch sehr schlecht. Ich schreibe mittlerweile seit anderthalb Wochen mit, zu welcher Uhrzeit er wie viel trinkt. Momentan ist es wirklich sehr wenig, nur um die 600 ml pro Tag. Aber scheinbar reicht es ihm. Er wirkt fit und fr├Âhlich und nimmt auch vom Gewicht her normal zu. Ich denke schon, dass das in Ordnung sein wird.

Gibar du ihm sie Flasche? Wie viel trinkt er pro Mahlzeit und wie oft (von den Stunden her)?

3

Danke f├╝r deine Antwort ­čÖé
Dann bin ich da ja zumindest nicht alleine mit ­čśů
Vielleicht sollte ich mir das auch ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum aufschreiben.

Also er bekommt die Flasche und trinkt bei mir ca. alle 4-5 Stunden 150ml und bei dir?

6

Hast du mal versucht, h├Ąufiger als alle 4-5 Stunden was anzubieten?

4

Hallo,

also zu der Zeit hatte unsere Tochter auch mehr Probleme, aber ich habe nie im ÔÇ×Po gestochertÔÇť. (Entschuldigung f├╝r den ausdruck). Ist der Stuhlgang denn wirklich richtig hart? Laut meiner Hebamme d├╝rfen Kinder mehrere Tage keinen Stuhlgang haben (je nach dem ob gestimmt oder mit der Flasche gef├╝ttert wird, unterschiedlich lang). Ich w├╝rde ggf. mal mit meiner Hebamme oder dem Kinderarzt sprechen, vielleicht vertr├Ągt er die Nahrung ja auch nicht so, dass ihr vielleicht in Kombi mit eurem KIA mal eine andere Pre Nahrung ausprobiert. Ansonsten hat unsere Tochter in dem Alter auch nicht unbedingt mehr getrunken (vom Gewicht her nur etwas leichter). Es kommt auch immer drauf an, ob er in einem Schub ist, oder eben von den Kolliken einfach keinen Appetit hat. ABER ich w├╝rde nicht mechanisch nachhelfen mit einem Thermometer. Schlie├člich muss er ja auch noch lernen, Stuhlgang zu entleeren und wenn du immer nachhilfst, forderst du das ├╝ben damit nicht.

Mein Rat: K├╝mmelz├Ąpfchen helfen im Notfall super, ansonsten in R├╝cksprache mit KIA vielleicht einmal einen Nahrungswechsel besprechen und probieren UND definitiv aufh├Âren t├Ąglich mit dem Thermometer im Po zu pulen ­čÖé

Liebe gr├╝├če

5

Wir haben das Verstopfungsproblem aich,mal mehr mal weniger. Milchumstellung hat kurzzeitig geholfen aber sie kommen immer wieder.
Ich w├╝rde dir auch raten eher das termometer sein zu lasen.
Wir haben von der Kinder├Ąrztin laxbene bekommen das sie auch ├╝ber Wochen hinweg nehmen kann. Es f├╝hrt nicht ab,aber es weicht den Stuhl auf um es ihr zu erleichtern alleine zu machen und sich eben nicht an hilftsmittel zu gew├Âhnen.
Was uns auch super geholfen hat ist das abhalten. Wie macht zwar nicht direkt dabei,aber meistens danach dann in die pampers.

7

Ja, ein Baby (hatte 4 Flaschenkinder) holt sich immer, was es braucht.

Bitte lass das Gestochere im After sein. Die Gefahr ist gro├č, dass du entweder den Darm verletzt oder sich dieser an das Hilfsmittel gew├Âhnt.

Guten Stuhlgang macht ├╝brigens Hipp Combiotik Pre (bekamen alle meine Kinder und keines hatte Verstopfung/Bauchschmerzen oder ├Ąhnliches).

8

P.S. Keines meiner Kinder hat je mehr als 120/130ml/Flasche zu sich genommen (daf├╝r alle 3-4 Stunden).

9

Bitte bitte h├Âre mit der Thermometermethode auf. Zum Einen tritt eine Gew├Âhnung ein, so muss der Darm ggf. st├Ąndig stimuliert werden, damit Stuhlgang abgesetzt wird. Zum Anderen kann es zu Miniverletzungen in Form von Fissuren kommen, welche schmerzhaft sind. Besprich dich am Besten mit dem Kinderarzt, aber diese angewandte Methode ist mehr als fragw├╝rdig.

10

Also erstmal ist diese Methode nicht fragw├╝rdig, sondern man hat mir diese Methode empfohlen, sowohl im Krankenhaus, als auch beim Kinderarzt. Ist nicht so, als w├╝rde ich das Thermometer brutal in den Po meines Sohnes dr├╝cken und sonst was kaputt machen. Erstmal mache ich das nicht jeden Tag, sondern nur dann, wenn wirklich l├Ąnger nichts gekommen ist. Und wenn ich es dann mache, dann nehme ich Creme und mache das ganze sehr vorsichtig ­čÖä Man muss nicht alles 100 mal wiederholen und wenn man es tut, kann man es vielleicht auch weniger dramatisch schreiben. Aber danke f├╝r deinen 'hilfreichen Beitrag'.

11

Hallo,

Als mein Gro├čer damals (13jahre her) auch so sehr unter Verstopfung gelitten hat hat mir meine damalige Hebamme gesagt ich soll Fencheltee mit ein Tee-Ei mit K├╝mmel kochen mindestens 10 min ziehen lassen und darauf die Flasche kochen und ich muss sagen nachdem das harte alles raus war flutschte es endlich und die Bauchweh waren weg. Aber ob das heute immernoch gemacht wird keine Ahnung . F├╝r uns war es auf jeden Fall hilfreich . Ihm ging es aber immer gut damit

12

Hallo,
Vielleicht kann ich helfen.
Meine kleine hat auch sehr mit Bauchschmerzen und Verstopfung zu k├Ąmpfen gehabt.
Tipp von meinem Kinderarzt in jede Flasche ein Schuss ├ľl mit rein.
Seit dem gibt es keine Probleme mehr.

Liebe Gr├╝├če