Hat nur die Mutter die Verantwortung?

Ich bin 20 Jahre und Mutter einer 7 Monate alten Tochter. Ihr Vater kümmert sich nicht, erwartet aber dass ich mindestens 3 Jahre zu Hause bleibe und mich aufopfernd um sie kümmere. Er behauptet nicht wichtig für die Kleine zu sein und macht mich für alles verantwortlich. Man muss dazu sagen, dass ich keine Unterstützung durch meine Familie erfahre und noch keine Berufserfahrung habe, während er 20 Jahre älter und beruflich erfolgreich ist. Er sieht trotz Altersunterschieds keinerlei Verantwortung. Ich finde es nicht fair, dass er mir mit meinen 20 Jahren die ganze Verantwortung zuschiebt. Er besucht meine Tochter nie und will ihr nicht mal ein Vater sein. Ich soll aber alles perfekt machen und ihr am besten noch einen super Ersatzvater suchen. Dass ich die Kleine nun in die Kita geben will um mein Studium abzuschließen findet er gar nicht gut. Ich glaube auch nicht, dass er möchte dass ich gutes Geld verdiene. Da er dann ja nicht mehr der Versorger wäre.
Findet ihr, dass nur die Mutter verantwortlich für das Kind ist??

1

Nein, finde ich nicht.

Aber warum habt ihr noch so viel miteinander zu tun, wenn er das gar nicht will und dir das gar nicht gut tut? :)

2

Frag ich mich auch.
Gestalte dein Leben so, wie es für dich richtig ist. Und die Möglichkeit auf eine gute Ausbildung (und gar eine akademische) ist da ganz ganz oben auf der Prioritätenliste, wenn du mich fragst. Lass dich von keinem Menschen dieser Welt in diese Klischeevorstellungen drücken. So wirst du später ein tolles Vorbild für dein Kind sein.

3

Jetzt muss ich mal ein paar Infos haben.
Seid ihr zusammen / verheiratet ?? Oder getrennt ??
Wer hat das Sorgerecht ?? Habt ihr da irgendwas geklärt ??
Habt ihr vorher mal über das ganze Thema Kinder gesprochen. ??
Lg

4

Liebe TE,

sehe zu, dass du auf eigenen Beinen stehst. Gebe dein Kind in die Kita und schließe dein Studium. Und den Vater deines Kindes bis auf die Unterhaltszahlungen würde ich komplett abschießen. Er hat ja eh kein Interesse an seinem Kind

Dann lieber alleine leben ohne Vorschriften, also so ein Blödmann von Vater.

Und ich muss dir sagen, im Moment hast du wirklich alleine die Verantwortung für dein Kind.

LG Hinzwife

5

Ich bin Mann und denke nicht, dass das so ist. Ich denke auch nicht, dass er dir bei deiner Zukunftsplanung gross reinzureden hat. Im übrigen frage ich mich schon, warum junge Studentinnen, offenbar nicht auf den Kopf gefallen, Beziehungen mit solchen Männern haben. In der Zeit, als ihr noch zusammen wart, dürfte er ja wohl kaum andere Ansichten gehabt haben.

6

Lebe dein Leben, so wie du es für richtig hältst und höre nicht auf den Typen. Er hat sicherlich ein Hintergedanke bei seinem Wunsch. Er handelt nicht, so wie es für dich oder für das Kind am besten ist, sonst wäre er mehr da und würde mehr Interesse zeigen und so.
Ich studiere mit Kind und ab Herbst kommt er in die Krippe und ich studiere weiter. Warum auch nicht? Ich möchte meinem Kind die beste Zukunft bieten, die ich ihm bieten kann.
Liebe Grüße und alles Gute!