Mit Zwillingen zu Gast auf Hochzeit - 10 Monate

Hallo ihr Lieben,
aufgrund von Corona wurden einige Hochzeiten in unserem Familien- und Freundeskreis verschoben. Die werden jetzt alle nachgeholt und gefühlt sind wir alle zwei Wochen auf einer Hochzeit eingeladen. „Leider“ sind das auch alles Familienmitglieder oder eben wirklich enge Freunde.
Unsere Zwillinge sind 10 Monate und können nicht anders betreut werden.
Habt ihr Tipps und Tricks, wie wir die Feiern am besten überstehen? Oder Erfahrungen, dass alles ganz easy war?
Das vormittagsschläfchen werden wir nach vorne ziehen, weil es mittags jeweils losgeht und wir 1-1,5 Stunden Anfahrt haben. Die Kinder schlafen nicht im Auto - im Gegenteil, nach 30 Minuten werden sie quengelig, weinen und dann geht das gebrüll los. Pausen helfen nur, solange sie andauern. Sobald wir dann weiterfahren, geht das Geschrei auch weiter. Die Autofahrt hake ich gedanklich ab, aber wie können wir den Tag angenehm gestalten? Mittagsschlaf fällt aus, stattdessen werden wir wohl öfter Runden mit dem Wagen drehen. Essen, Spielzeug ist immer am Wagen dabei auch bei der Trauung etc…
Trotzdem wird der Tag ganz schön lang. Um 19 Uhr schlafen sie normalerweise, ich hoffe, wir halten irgendwie bis 21 oder 22 Uhr durch. Findet ihr das angemessen? Ich hab jetzt schon Angst, dass alle beleidigt sind, wenn man nicht mal bis zum Ende der Band da bleibt oder so.
Macht mir bitte Mut, den brauche ich dringend.

1

Gibt es einen Nebenraum, in den ihr sie zwischendurch mal legen könnt zum schlafen oder zumindest ausruhen?

4

Bei der ersten Hochzeit leider nicht, der wurde - sehr zum Ärgernis der Braut - nicht rechtzeitig fertiggestellt. Es konzentriert sich also alles auf den einen Saal, da bei uns auch noch Regen angesagt ist

2

Wir sind mit unseren Zwillingen auch den haben August auf Hochzeiten eingeladen 🙈
Planen auf jeden Fall das Babyphone mitzunehmen und sie dann im Kinderwagen irgendwo zum Schlafen hinzulegen.
Hoffen wir mal, dass das klappt :)

3

Haben = ganzen August

5

Bei der ersten Hochzeit gibts keinen Nebenraum, und es soll regnen. Bei den anderen ist es räumlich vielleicht besser. Ich hoffe, sie schlafen im Wagen dann länger als 40 Minuten, wenn wir sie abstellen. Ansonsten wird’s seeeeeehr anstrengend.

6

Unsere Tochter war auch 10 Monate alt bei unserer kirchlichen Hochzeit mit Taufe. Wir hatten allerdings erst um 16Uhr Kirche. Sie wurde auf der Feier viel von den Großeltern betreut, natürlich auch von uns. Geschlafen hat sie immer mal wieder im Kinderwagen. Nach Hause ist sie mit uns nach der Feier nachts gegen 4 Uhr😅.

Habt ihr die Möglichkeit morgens schon hin zu fahren, dass sie einfach da irgendwo schonmal schlafen können, Wohnung von Freunden, Verwandten?

9

Sie schlafen eh nur im Wagen bzw in ihrem Bett, also das müssen wir auf uns zukommen lassen. Und wir müssen eh recht früh los, weil wir so lange Fahrtzeit haben. Auf einer Hochzeit sind tatsächlich Oma und Opa dabei, daran hab ich gar nicht gedacht. Das wird dann schon mal einfacher.

7

Wir waren mit jetzt fast 7M auf einer Hochzeit und es war wider Erwarten überhaupt kein Problem. Sind ab 12 dort gewesen und um 21.15 gefahren. Kirche hat er halb geschafft, dann ist einer mit ihm raus, kein Problem. Zwischendurch hat Baby 1x2 Stunden und 1x20Min im Sportwagen gepennt. Mit Schieben und Bespaßen haben wir uns abgewechselt, da bieten sich Freunde ja auch immer gerne an. Ganz im Gegenteil hatte ich den Eindruck, dass Baby es echt mal toll fand, so viele Leute auf einen Haufen zu sehen.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es euch jemand krumm nimmt, wenn man mit kleinen Kindern die Party früher verlässt.

10

Du kennst die Brautzilla nicht ;) Aber dann ist es halt so, dass sie beleidigt ist. Irgendwie müssen wir ja auch „überleben“.
Hattet ihr ne längere Anfahrt? Wie war’s denn am nächsten Tag vom Rhythmus her wegen des langen Wachseins am Abend?

11

Wir waren gegen 22.30 zu Hause, Fahrt ca 1,5 Std. Im Bett dann gegen 23 Uhr. Muss aber auch dazu sagen, dass Baby eher von der Nachteulen Fraktion ist, vor halb 9 geht der bis jetzt nie ins Bett. Geschlafen hat er dann einfach ne Stunde länger, es kam aber auch schon vor, dass er zur gleichen Zeit aufgestanden ist, wie immer. Dann ist er zwar etwas meckrig, aber das gleicht sich irgendwie meist über den Tag hinweg wieder aus, d.h. er macht dann längere Schläfchen. Also bisher kann ich sagen, hab ich mir solche Unterfangen auch schwieriger vorgestellt, als sie letztendlich sind. (Toi Toi Toi)

weiteren Kommentar laden
8

Wir hatten jetzt im Juli selbst geheiratet und unsere Tochter war zu diesen Zeitpunkt 11 Monate...
Trauung war 11 Uhr, geschlafen hatte sie vormittags auf den Weg zur location im Auto ( das fällt bei euch ja leider weg ) ist genau bei Ankunft wach geworden... meine größten Bauchschmerzen hatte ich, weil sie sehr fremdelt und oft nicht mal zu Oma und Opa geht ... an diesen Tag ist sie anstandslos zu jeden auf den Arm, zur Trauung hat man keinen Mucks von ihr gehört !
Anschließend gab es Mittagessen und direkt danach haben wir sie in den Sportwagen gepackt und sind mit dem Fotograf und unseren 3 Kindern Bilder machen gegangen ... sie ist dann friedlich eingeschlafen und hat auch gute 1,5 Std geschlafen, trotz 32 Grad und sie hat mit im Raum geschlafen wo wir alle saßen...
Wir haben extra kein Abendessen geplant weil das hätte dann die Kinder komplett überreitzt... guck doch einfach wie deine twins mitmachen und wenn es gar nicht geht, dann fährt man halt wieder heim ... es sind eure kinder, eure Verantwortung, euren strapazierten Nerven die das Gebrüll aushalten müssen ... Da kann euch keiner einen Vorwurf draus machen...

12

Hey... wir waren gestern zur Taufe eingeladen, Fahrzeit ca 1h ,da mein kleiner ein Frühaufsteher ist, war er gegen 9 Uhr müde ,hab ihn geschnappt und wir sind los,musste noch tanken und zur Bank und noch meinen Cousin mitnehmen.. iwann ist er dann auf der fahrt eingeschlafen und erst vor Ort aufgewacht... bei der Zeremonie selbst hab ich ihm Spielzeug angeboten und ihn auch mal auf dem Schoß gehabt, damit er auch mal gucken konnte,dann gab es nen Brei zwischendurch...um 13 Uhr sollte es essen geben und er wurde müde, das einschlafen hat eben länger gedauert als zu Hause aber man konnte ihn dann gut ablegen und er hat ca 30 min geschlafen, nachmittags wollte er sich aber nicht hin legen lassen obwohl er eig dolle müde war... wir sind dann nach Kaffee und Kuchen ca 17.30 Uhr auch gefahren und er schlief prompt ein, zu Hause erst aufgewacht und gespielt ,Bett fertig gemacht und ging dann mal ausnahmsweise um 21 Uhr zu Bett...sonst ist er um 19 Uhr schon meist im Bett... er wird erst in einer Woche 10 Monate, ich war positiv überrascht und hab keine Angst mehr vor solch großen Fahrten 😅
Drücke euch die Daumen, dass es bei euch ebenfalls gut klappt ✊
Lg frierei

13

Hey, unsere Zwillinge sind 14 Monate und machen normalerweise nur noch ein Schläfchen am Tag. Wir waren und sind aucu in den letzten und kommenden Wochen zu großen Familienfeiern eingeladen und ich hatte mir im Vorfeld schon gesagt, dass wir alles ganz entspannt auf uns zukommen lassen und unseren Rhythmus für das Wochenende über den Haufen werfen, da die ungewohnte Umgebung, vielen Leute, laute Musik usw eh alles anders und aufregender machen.
Somit hab ich sie Vormittags schon einmal 1,5 Stunden hingelegt, sodass sie gestärkt in den ganzen Trubel starten konnten und dann bin ich mit ihnen am Nachmittag, als sie wieder müde wurden, nochmal ein bis 1,5 h gegangen (sie schlafen tagsüber auch nur im Wagen). Das übernimmt ja dann vllt auch gerne mal ein Freund oder so. Das ist für Außenstehende ja immer etwas schönes und nicht so anstrengend wie für uns. Oder du und dein Freund wechselt euch nach einer halben Stunde ab, dann ist nicht einer die ganze Zeit weg.
Somit hatten die Zwillinge dann aber auch wieder Kraft um abends länger durchzuhalten.
Insgesamt haben sie mehr und öfter geschlafen als es normalerweise ist, aber der Tag war ja auch wesentlich turbulenter und die Eindrücke viel mehr, sodass sich das gut kompensiert hat. Sie hatten echt viel Spaß mit all den Leuten und es war entspannter als erhofft.
Ich denke, so lange du an den jeweiligen Tagen nicht an dem normalen Rhythmus festhältst, sondern einfach individuell guckst und sie hinlegst, nimmt das schon viel Druck raus und das überträgt sich ja auch meist auf die Kinder.
Die Nächte sind nach so vielen Eindrücken ja meist hop oder top. Wir hatten bisher immer Glück und sie waren so platt, dass sie sogar besser geschlafen haben als sonst. Den Tag danach hatten sie meist auch einen höheren Schlafbedarf und brauchten mehr Nähe, weil die Nacht später anfing und aber trotzdem zur normalen Zeit zu Ende war und die Eindrücke vom Tag zuvor ja auch nachwirken. Aber sonst war es dafür dass es zwei kleine Kinder sind, echt entspannt. :)

14

Achso, normalerweise sind sie auch gegen 19 Uhr im Bett. Bei den Feiern fiel das natürlich bisher auch weg und wir haben, so wie die ganze Zeit, individuell geschaut wie sie drauf sind. Das war dann mal 21 oder auch sogar 22:30. Je nachdem wie lange das letzte Schläfchen des Tages her war. Und da dazwischen so viel los ist, brauchst du dir keine Sorgen machen, dass sie nicht genug ausgelastet sind. ;)
Rhythmus ist für den Alltag super und wichtig, aber Ausnahmen auch und wenn ihr die restlichen Tage wieder euren Rhythmus habt, dann sind das jetzt eben einfach ein paar mehr schöne Ausnahmen, die ihr so gut es geht versuchen solltet zu genießen. :)
Und die Braut soll froh sein, dass ihr mit zwei so kleinen Kindern überhaupt da seid. :P

16

Danke für deine ausführlichen Erfahrungen. Meine Hauptsorge war tatsächlich Überreizung, aber da nehmen wir sie und uns halt öfter raus aus der Feier, und der Tag danach. Aber das klingt so, als wäre es zu meistern.

17

Ich war grade mit unserem Sohn auf einer Hochzeit. Er ist 3 Monate. Ich hatte Trage und Kinderwagen dabei. Die Kirche hat er in der Trage verschlafen. Ansonsten hat er über den Tag (15-23 Uhr) 4 Mal jeweils 30-45 Minuten geschlafen. Einmal im Kinderwagen, den Rest in der Trage. War ziemlich entspannt und die Nacht danach sehr ruhig. Aber er ist natürlich auch noch viel jünger als eure. Wenn sie aber Trage mögen, würde ich die auf jeden Fall mitnehmen.

Das wird schon. Viel Spaß euch