Laufrad oder Laufdreirad oder oder oder..

Hallo,
ich bin gerade am überlegen was für die kleine Maus besser wäre. Sie wird im August ein Jahr. Mein erster Gedanke war, ein Laufdreirad welches man zum Laufrad umbauen kann. Da habe ich leider nicht so gute Rezensionen gefunden. Nun dachte ich, erstmal ein Bobbycar bzw ein Laufdreirad& später dann ein seperates Laufrad.
Habt ihr da Erfahrungen oder Tips?

Bin über jede Meinung& für jeden Tipp dankbar 🤗

1

Wir hatten ein Laufdreirad, das man zum Laufrad hätte umbauen können. Und ein Bobbycar. Aber auch zwei Kinder, beide haben abwechselnd beide Fahrzeuge benutzt.

Laufräder haben wir auch, die wurden tatsächlich aber erst mit 3+ genutzt. Da war das Laufdreirad längst zu klein.

2

Hallo,

mein Kleiner (14 Monate) kann mit dem Laufrad noch nicht fahren. Seit einem Monat ist das Bobbycar sehr beliebt. Mit dem fährt er im Hof sehr gerne herum. Wir haben auch noch den scoot und ride (das ist ein Dreirad modell, den man auch zum Scooter umbauen kann) . Mit dem probiert er immer mal wieder zu fahren, funktioniert aber nicht so gut wie das Bobbycar. Bobbycar ist hier also am beliebtesten und funktioniert auch am besten für ihn zum fahren.

Liebe Grüße

3

Hallo.
Meine Töchter sind vor zwei Wochen ein Jahr alt geworden. Sie haben schon zu Ostern Bobby Cars bekommen. Selber fahren konnten sie die noch nicht, aber sie haben sich sehr gerne darauf schieben lassen oder selber geschoben. Zum Geburtstag haben sie beide ein Puky wutsch, also Laufdreirad bekommen. Damit sind sie direkt am nächsten Tag losgefahren. Seit dem fahren sie auch selber mit den Bobby Cars.

4

Es kommt wie immer auf das Kind an.
Im Nachhinein würde ich z.B. nur den Puky Wutsch kaufen.
Hab das Gefühl, dass die Kinder damit schneller zurecht kommen, wie mit einem Bobbycar.
Wir haben damals zum 1. Geburtstag ein Bobbycar gekauft und sie kam damit sehr lange überhaupt nicht zurecht und es stand nur rum.
Puky Wutsch sieht auch viel gemütlicher aus, weil es höher ist. Helm aber nicht vergessen ;)

Richtiges Laufrad fällt ihr auch noch schwer (wird jetzt 2).

5

Wir haben ein Puky Wutsch. Meine Tochter ist vor kurzem 1 geworden und fährt damit schon länger. Auch mein Sohn, der bald 3 wird, fährt damit immer noch. Laufrad interessiert ihn nicht.
Ein BobbyCar haben wir auch, aber das stößt bei beiden auf wenig Interesse.

6

Unsere Kinder hatten zuerst ein Bobbycar, dann kamen etwa zeitgleich Dreirad und Roller, dann das Fahrrad.
Pukylino hatten wir nicht, weil es uns einfach ein zu großer Fuhrpark geworden wäre

Von Laufrädern halte ich nicht viel.

7

Wir haben ein Wutsch, welches heiß geliebt wird. Bobbycar ist auch viel in Benutzung, aber sind wir unterwegs muss das Wutsch mit. In der Kita gibt es schon Tränen wenn das Rad nicht mit rein darf.
Das Laufrad (kleinste Größe) wurde uns vererbt. Dort macht er zurzeit die ersten zarten Versuche. Kenne aber auch Kinder die vor dem 2. Geburtstag davon gar nichts wissen wollten und auch danach war es erstmal schwierig.

8

Hi,
wir hatten ein Puky Wutsch, das wurde von beiden Kindern so mit knapp 1,5 gefahren. Mit gut 2 Jahren sind sie voller Begeisterung aufs Laufrad umgestiegen, meine Tochter ist damit übrigens total vorsichtig im Straßenverkehr.
Sie ist auch bereits mit 21 Monaten oder so richtig gut mit dem Scooter ihres Bruders gerollert.
Vom Bobbycar wollte hier nie einer was wissen.
Grüße

9

Unserer bekam mit 14 Monaten das Pucky Wutsch, das war von der Körpergröße grade machbar. Richtig gut ist es aber erst mit 17 Monaten gefahren…

Bei den Laufrädern sind die Körpergrößenanforderungen noch höher…