Zum zufüttern geraten - frage

Hallo Mädels. Mein Kleiner ist genau 3 Monate alt und wiegt 6,1 kg. Leider hat er seit 2,5 Wochen nicht so richtig zugenommen und die Hebamme rät mir zum Zufüttern. Ich habe definitiv eig genug Milch und weiß nicht genau woran es liegt. Nun ist es so, dass er die Milch, die ich zufüttern will, nicht trinkt. Damals im KH gabs so Aptamil Flaschen, deshalb hab ich Aptamil profutura gekauft. Gibt es sowas, dass den Babys die Milch nicht schmeckt und sie sie nicht trinken obwohl sie Hunger haben? Würdet ihr vllt mal Hipp versuchen? Er schluckt außerdem total viel Luft beim saugen am Sauger. Ich hab nuk Flaschen. Mit Meleda und scent kommt er gar nicht zurecht. Könnt ihr noch eine andere empfehlen?

1

Wieso möchtest du Pre zufüttern wenn du doch eigentlich genug Milch hast? Das führt oft dazu, dass die Milch dann eben zurück geht (natürlich hängt das vom stillmanagement und von individuellen Faktoren ab)

Ich würde mir an deiner Stelle vom Kinderarzt oder Frauenarzt eine Rezept für eine Milchpumpe besorgen, abpumpen und das verfüttern.

Ansonsten kannst du dich an eine ausgebildete Stillberaterin wenden. Die kann dann mal drüber schauen ob dein Baby vielleicht nicht effektiv trinken kann.

2

Und klar, wenn dein Baby die Brust gewöhnt ist, mag oder kann es gar nicht aus der Flasche trinken oder mag eben schlicht die Pre die du herausgesucht hast nicht. Man steckt da ja in den kleinen Köpfchen nicht drin 🤷‍♀️

Ich wünsche dir und deinem Baby auf jeden Fall alles Gute! Ihr findet schon euren Weg 😊

3

Dazu habe ich eine Anekdote:

ich habs als Kind ausschließlich originales Nutella gegessen. Meine Eltern sind aber sehr jung Eltern geworden und mussten stark auf ihr Geld achten.
Meine Mama ist schier verzweifelt und hat dann Nuspli ins Nutellaglas gepackt, um so nicht das teure Nutella kaufen zu müssen.Mini Me „ih, Mama, das Nutella ist schlecht“…

Steckt man nicht drin 😅.

Ich würde auch nur im äussersten Notfall Pre geben, aber jedem das seine. Würde auch nochmal mit dem Kinderarzt sprechen. Oft wird das Zufüttern zu früh geraten bzw. unnötigerweise. Aber oft natürlich auch berechtigt.
Schau mal, dass Du Dein Baby öfter anlegst und beobachte nochmal sein Gewicht und seinen Gemütszustand. Ansonsten würde ich ebenfalls zum Abpumpen und/oder einer anderen Pre raten. -> bin aber kein Experte!

weiteren Kommentar laden
4

Hi,
Ich hatte bei meinem
Kleinen anfangs (ca4-5. Woche) das Problem, dass er nicht mehr zugenommen hat. Bei uns lag es daran, dass er immer beim stillen eingeschlafen ist und somit nie wirklich genug bekommen hat.
Meine Hebamme hatte mir damals abpumpen und mit der Flasche verfüttern empfohlen. Also direkt nachm stillen was rauspumpen und dann verfüttern. Das haben wir eine Zeit lang gemacht (glaube 2/3 Wochen) und er hat so zugenommen und ich musste nicht mehr zufüttern. Ich bin sehr froh, dass meine Hebamme diesen Weg mit mir gegangen ist. Mein Kleiner wog sehr viel weniger als deiner, bei Geburt 2490g und nach 3 Monaten ca 5200g.
Wenn du gerne voll stillen möchtest, dann kann ich dir das nur empfehlen! Besorg dir am
Besten ein abpump-set und probiere es aus, deine Milch wird deinem kleinen schmecken. Mit pre zufüttern kann auf Dauer dazu führen, dass deine Milchproduktion zurück geht und du irgendwann ganz auf die Flasche umsteigen musst.

6

Stillbabies nehmen in Schüben zu. Und dein Baby nimmt zu, zudem hast du genug Milch.

Ich würde nicht zufüttern sondern mich an eine Stillberaterin wenden.

Wie war denn der gesamte Gewichtsverlauf? Also Entlassgewicht und heutiges?

7

Huhu, das hab ich auch gehört. Aber nach 2,5 Wochen lass ich mir damit langsam Angst machen, war eigentlich immer recht entspannt. Also er kam mit 3600 auf die Welt, dann runter auf 3330. im ersten und zweiten Monat dann 1000 jeweils zugenommen und jetzt der letzte Monat stockte alles und nur noch so 500-600. aber die 500-600 auch nicht verteilt auf 4 Wochen, sondern eben auf die ersten 1,5-2 wochen und dann Stillstand. Ich versteh das gar nicht, weil sich nichts verändert hat und hätte er Hunger, würde er ja die Pre nach dem Stillen trinken, das macht er aber nicht. Dennoch verhält er sich nach dem Trinken komisch und weint oder trinkt nur kurz. Aber selbst das macht er von Anfang an so. Er spuckt auch viel, aber auch von Anfang an, also hat damit anfangs ja auch super zugenommen. Mein anderer Sohn ist auch sehr dünn und groß, und mein Sohn jetzt ist von der Größe auf der 90er Pertenzile, und rutscht aber mit dem Gewicht unter die 50er gerade. Das ist so komisch alles:/ Wenn man nur wüsste, ob das einfach eine Anpassung an sein späteres Gewicht ist oder er mehr braucht. Das macht einen ganz verrückt, aväber es macht mich auch verrückt mich an so einer Kurve so extrem richten zu müssen :/

8

Stillberaterin kommt zum Glück am Montag, denn das einzige, was neu ist, ist dass er schnalzt wenn der Milchspendereflex einsetzt. Vielleicht hat das alles damit was zu tun :/

9

Hi,
jede Pre schmeckt ein bisschen anders, das muss man oft ausprobieren.. zu den Flaschen, uns haben die Avent Natural gut funktioniert, ich musste die aber tatsächlich leicht in den Mund rein „drücken“. Der Kleine wusste anfangs nicht, wie er mit den umgehen soll und hat die Flasche beim saugen eher aus dem Mund rausgeschoben..
Ich würde aber ehrlich gesagt an deiner Stelle nicht unbedingt zufüttern, es sei denn deine Hebamme hat einen weiteren Grund außer dam Gewicht. Die Kleinen nehmen ja in Schüben zu und oft stagniert das Gewicht auch eine Weile lang. Mit 3 Monaten haben wir nicht mal regelmäßig gewogen. Ab der U3 wiegen wir nur an den U-Untersuchungen. Hauptsache das Kind macht einen gesunden zufriedenen Eindruck und nimmt zwischen den Untersuchungen zu

10

Ich würde nicht (sofort) zufüttern. Hat dein Baby denn genügend nasse Windeln? Babys wachsen ja in Schüben, ich würde mir da jetzt mal keine allzu großen Sorgen machen, wenn du ja genug Milch hast und dein Baby gut und regelmäßig trinkt. Vielleicht kannst du mal Stillwiegen, damit du weißt, wie viel es etwa erwischt pro Stillmahlzeit? Manche Apotheke bieten das an, dann musst du nicht extra eine Babywaage kaufen/ausleihen.
Liebe Grüße

11

Nicht zufüttern. Stille nach Bedarf.

Meine Tochter ist 1 Jahr geworden und wiegt 7820 g. Sie ist zierlich, aber der Kinderarzt ist vollauf zufrieden.

Meine anderen 3 wogen alle zwischen 9500 g und 10 kg. Auch da war er zufrieden.

Wichtiger als das Gewicht finde ich die normale Entwicklung. Und solange sie nicht rapide abnimmt, würde ich ihr Zeit geben.