Reflux (VUR) Unterspritzung

Hallo,

meine Tochter (11 Monate) hatte 3 Harnwegsinfekte mit hohem Fieber, nun wurde eine MSU gemacht und es kam heraus das sie auf der einen Seite einen Reflux 1. Grades und auf der anderen Seite einen Reflux 3. Grades hat.

Hat jemand Erfahrungen mit der Unterspritzung? Und sind falls jemand Ähnliches hatte, wie hoch ist die Gefahr, dass Schäden an den Nieren auftreten könnten?

Danke :)

1

Hallo,
wir haben 3 Mädels.(6 J,4 J und 4 Monate) und beide großen hatten einen Reflux.Bei unserer 6 Jährigen war es damals eine Zufallsdiagnose und sie hatte nie Probleme.Unsere 4 Jährige hatte mit 4 Monaten ihren ersten schlimmen HWI mit Fieber und wir waren 1 Woche im Krankenhaus.Es wurde damals auch mittels MCU einen Reflux Grad 2 und 3 festgestellt.In der Hoffnung dass es sich vielleicht verwächst bekam sie dann jeden Abend ein niedrig dosiertes Antibiotikum um einen erneuten HWI zu verhindern.Mit ca 15 Monaten wurde erneut eine MCU gemacht und es hatte sich leider nicht gebessert sodass sie operiert werden musste mit knapp 18 Monaten.Eine Seite wurde unterspritzt und eine Seite wurde offen operiert.Aber zum Glück hat alles super geklappt und sie hatte nie wieder einen HWI und auch bei den Kontrollterminen war alles gut.

Kopf hoch, dass wird schon!
Wenn du noch Fragen hast,kannst du mir gerne schreiben.

Viele Grüße