Osteopahtie Erfahrungen?

Hallo ihr lieben,

ich würde gerne wissen, was ihr mit der Osteopathie für Erfahrungen gemacht habt.

Lg

1

Ich kann nur von mir sprechen, ich find's richtig richtig super!!
Hat mir schon sooooo geholfen, ich hätte die Dame fast geheiratet und hab daran gedacht noch Medizin zu studieren, weil ich dachte es muss toll sein Menschen so helfen zu können. 😅

In Bezug auf Babies kann ich nur von dritten sprechen, da habe ich aber auch schon von sehr sehr gute Ergebnissen gehört. Schreien, Stuhlgang ... sowas.

Auf jeden Fall ausprobieren!

Worum geht es denn?

2

75€ die Stunde dafür dass mir jemand die Hand in den Nacken legt. 🙄 Wenn dir Mal jemand zur Atlastherapie rät, sag einfach nein.

3

Wir waren mit unserer Tochter bei einer Osteopathin. Es wurden ein paar Blockaden gelöst. Außerdem hat sie die Vermutung geäußert, dass unsere Tochter Kiss hat und uns zu einem Fachmann geschickt. So konnten wir früh genug handeln, sodass es zu keiner Verzögerung in der Entwicklung kam.

Liebe Grüße
Insa mit L (15 Monate)

4

Ich war mit beiden Kindern nach der Geburt beim Osteopathen.Die beiden hatten starke Blockaden nach der Geburt.Mit dem Grossen war ich noch Mal mit 7,5 Monaten da,weil er eine Blockade im Unteren IGS hatte(würde uns vom Kinderarzt zu geraten und dann noch ne Runde Krankengymnastik)Sobald die Blockade gelöst war hat er ein paar Tage später mit dem Krabbeln und sitzen begonnen.
Ich finde es super und wenn was ist werde ich wieder hin gehen
Sie sind nicht billig aber du kannst bei der Krankenkasse fragen ob sie was übernehmen.Unsere Zählt bis zu 80% im Jahr dazu.

5

Mein 1. Kind hatte eine Blockade im Nacken. Wir haben die Idee mit dem Osteopathen leider erst sehr spät bekommen, der schiefe Kopf wurde aber nach dem Besuch sehr viel besser weil er sich endlich normal bewegen konnte.
Kind Nr.2 hatte Blockaden in der Schulter bis hin zu fast einer Zerrung, da waren wir aber gott sei dank sehr früh (6 oder 8 wochen nach der Geburt). Die Bewegungen sind danach auch sehr viel flüssiger geworden, lieblingsseite ist verschwunden.
Bei Kind Nr.3 hatte ich Stillprobleme, weshalb ich den Osteopathen aufgesucht hab, es kam eine Blockaden im Sakralgelenk oder wie das heißt vor. Blockade gelöst, stillproblem verschwunden. Und ich hab mich echt einen abgeackert die Wochen davor, da unser 1. Termin abgesagt wurde durch Corona Schließung bei unserem üblichen Osteopathen.
Kind Nr.4 habt nun im August direkt einen Termin. Auch wenn ich fast vermute das sie nichts hat will ich dennoch drüber schauen lassen. :-)

Würde es immer wieder empfehlen.

6

Huhu,

ich war mit meiner Tochter da war sie so ca. 3 Monate. Ich hatte Sorge weil sie eine Lieblingsseite hatte und der Kopf m.M etwas schief war. Die Kinderärztin sagte der der Kopf ist völlig ok aber trotzdem war mir komisch, dass sie immer nur nach links schauen wollte.

Eine Stunde Behandlung hätte 100 Euro gekostet. Die Osteopathin hat dann ihre Behandlung begonnen und meinte so nach 45 min. dass bei meiner Tochter nichts zu machen wäre. Sie hätte keine Blockaden und der Kopf wäre auch ok. Der Darm wäre etwas fest aber auch noch völlig im Rahmen. Sie hat dann auch weniger Geld für die Stunde verlangt. Das fand ich sehr professionell.

Ende vom Lied war aber, dass ich völlig umsonst da war. Aber gut, das hab ich dann schon gern in Kauf genommen. Mein Man denkt Osteopathie ist Hexerei und man könne dann auch gleich nachts bei vollmond seine Fingernägel im Garten vergraben.

Grds. denke ich, dass ein Besuch nicht schaden kann aber man braucht wahrscheinlich schon einen guten osteophaten.

Liebe Grüße
Nuppi

7

Ich habe nur positive Erfahrungen gemacht! Habe anfangs selbst nicht daran geglaubt, aber meine beiden Kinder waren danach wie ausgewechselt!

Der Große hatte weniger Bauchweh.
Der Kleine ist seitdem viel zufriedener, gelassener und weint so gut wie!

8

Ich habe viel gutes aber auch schlechtes gehört bzw. nicht unbedingt schlecht,aber halt keine Besserung.
Wir waren auch da , aber uns konnte leider nicht geholfen werden.
Probier es aus , vll hilft es euch.
LG

9

Meiner Erfahrungen sind seit 2015 nur positiv

Sowohl in den Schwangerschaften als auch unserem Kind hat es sehr geholfen und wir zahlen je nach Art der Behandlung zwischen 45-65€/60 Minuten

Achte bitte darauf, dass der Osteopath im Verband der Osteopathen ist (es gibt leider auch schwarze Schafe, die einem regelrecht das Geld aus den Taschen ziehen und meist haben die gar keine Ahnung von dem, was die da tun. Das liegt daran, dass "Osteopath" kein geschützter Beruf ist und sich jeder so nennen darf)