Kennt sich jemand aus mit Symptomen bei Blasenentzündung bei Babys?

Hallo,

Meine Frage steht ja schon oben.
Mein Baby ist eigentlich kein Baby mehr,weil 13 Monate ;-) aber im Gegensatz zu Kleinkindern kann sie mir trotzdem leider noch nicht sagen was ihr wehtut.
Kurz Erklärung: wir hatten heute morgen Impftermin( die zweite 6 Fach Impfung + pneumokokken)
Das war heute morgen um 10 uhr. Aufgrund des bevorstehenden kitastarts wurde sie noch einmal durchgecheckt,alles prima.
Heute Nachmittag gegen 16 Uhr fing sie an zu fiebern ( 39 grad) und hing sehr durch.
Als ich sie vorhin bettfertig gemacht habe,habe ich sie noch mal gewickelt und irgendwie roch die Windel und auch der Intimbereich sehr konzertiert und intensiv. Ich hoffe ihr versteht was ich meine…
Wir hatten im Februar leider einen Harnwegsinfekt,außer Fieber keinerlei Symptome.
Jetzt fahr ich mir natürlich voll den Film und denke dass das fiebern gar nicht von der Impfung kommt,sondern sie evtl wieder einen Harnwegsinfekt hat :-(

Ich hatte mal gelesen,dass
Dieser konzentrierter Urin Geruch in Verbindung mit einem Infekt steht,stimmt das?
Kennt sich da jemand aus?

Ich freue mich über eure antworten!

Natürlich werde ich,wenn das Fieber morgen nicht weg ist,so oder so beim Kinderarzt vorstellig.

1

Meine Tochter (11 Monate) hatte einen Harnwegsinfekt. Unangenehmer Geruch war bei ihr nicht der Fall.

Eine gesicherte Diagnose bekommst du meiner Erfahrung nach nur über das Untersuchen des Urins. Hol dir doch so Urinteststreifen und diese Auffangbeutel, die man in den Genitalbereich kleben kann. Dann kannst du es bei Verdacht immer erstmal selbst checken. Ich habe in letzter Zeit sehr oft diese Auffangbeutel kleben müssen und mit der Zeit bekommt man da echt Übung und es geht nicht mehr alles daneben.

Ich weiß, das hilft jetzt leider nicht akut, ist aber trotzdem eine Idee fürs Langfristige.
Gute Besserung!

2

Hey 😊

Erstmal wünsche ich deiner kleinen Maus gute Besserung und hoffe, dass es ihr schnell wieder besser geht! 🍀☺️

Wie du schon sagst, bei Babys/Kleinkindern ist es oft schwer einen Harnwegsinfekt direkt von Anfang an zu erkennen, da sie eben nicht sagen können, wenn sie Schmerzen haben.
Ganz oft fällt es daher erst durchs Fieber auf. Mit einhergehend dann meist verstärktes jammern/weinen, schlechtes Trinkverhalten, starke Müdigkeit …
Und ja, der Urin kann durch einen Infekt auch anders riechen, aber das, was du beschreibst, könnte auch auf eine Entzündung der Harnwege zutreffen. Manchmal fällt auch auf, dass die Kinder weniger Wasser lassen, als gewohnt, also halt mal die Windel deiner Tochter im Auge 😊
Wenn es ihr Morgen noch nicht besser geht, würde ich nochmal zum KiArzt gehen.
Man sagt zwar, 3 Tage abwarten, aber wenn du zusätzlich zum Fieber noch andere Anzeichen eines eventuellen Harnwegsinfektes hast, würde ich schon eher gehen, dass man einmal den Urin untersuchen kann und man der Chance entgeht, dass es sich weiter in Richtung Niere ausbreitet…

Versuch ihr regelmäßig was zu trinken anzubieten. Das wird das beste sein aktuell. So kann sie die Flüssigkeit, die sie durchs schwitzen verliert wieder ausgleichen und/oder ihre Harnwege gut durchspülen, sollte sich dort etwas entwickeln.

Wie gesagt, ich wünsche euch gute Besserung und tut mir leid, für den langen Text! 🙈

Liebe Grüße 🌷

3

Huhu. Unsere Tochter hatte in den ersten acht Lebensmonaten leider auch zweimal einen Infekt und musste Antibiotikum nehmen. Der Urin hat in beiden Fällen nicht auffällig gerochen, obwohl das wohl oft so ist. Mir ist beim ersten Mal aufgrund des vielen Weinens bzw eher Schreiens aufgefallen dass sie offensichtlich Schmerzen haben muss und bin zum Kinderarzt. Der stellte dann den Infekt nach Anlagen einer Urinbakterienkultur fest. Beim zweiten Mal (da war sie sehr weinerlich und hatte auch Fieber) war ich gewappnet und hatte Urinteststreifen und Urinauffangbeutel zuhause und konnte direkt testen und danach zum Kinderarzt.

Nach zwei Infekten (bzw wohl oft auch schon nach einem Infekt bei kleinen Babies) werden weitere Untersuchungen in der Kinderurologie durchgeführt bzw empfohlen um eine organische Ursache auszuschließen bzw überhaupt zu untersuchen, da das auf Dauer irgendwann sehr gefährlich werden kann wenn die Infekte immer wieder kommen.

Meine Empfehlung für dich: besorg dir in der Apotheke Urinteststreifen oder wende dich direkt an den Kinderarzt wenn du den konkreten Verdacht hast und deine Kleine ja schon mal eine Harnwegsentzündung hatte. Die Urinklebebeutel gibt es lt zwei Apogheken bei uns leider nicht kleiner als im 100er Pack, den habe ich jetzt zuhause liegen und könnte immer erstmal schnell zuhause testen, wenn ich den Verdacht habe, sie könnte wieder einen Infekt haben. (Wenn du magst, kann ich dir auch welche der Beutel schicken, 100 Stück braucht man ja dann doch nicht 🤷‍♀️😊)

Lg und gute Besserung

4

Mein Baby hatte letztens einen Harnwegsinfekt und mir ist es tatsächlich einzig und allein am Geruch aufgefallen. Es roch so unangenehm, ich dachte immer wieder er hätte Stuhlgang in die Windel gemacht. Letztendlich bringt nur eine Urinprobe dir Aufschluss, kann ja sein dass die Impfreaktion und ein Harnwegsinfekt zufällig zusammenkommen