Vergrößerte Dickdarmschlinge. Jemand Erfahrung?

Hallo Ihr lieben,

ich bin in der 36. SSw und mein FA hatte mir eine Überweisung ins KH gegeben da bei den letzten beiden Untersuchungen der Darm von meiner Maus gefüllt war.
Heute im Krankenhaus hat sich dann bestätigt, dass es sich um eine vergrößerte Darmschlinge bzw. Analtresie handelt. Er konnte es aber nicht ganz erkennen was genau das sein kann und erst nach der Entbindung sie dann nochmal untersucht wird.

Blöderweise hab ich auch aus neugier dan schön gegooglet und habe gelesen dass diese noch mit begleitfehlbildungen auftaucht oder sogar auch auf das Downsyndrom hinweist.
Der Arzt hatte sich die anderen Organe auch angeschaut aber hatte auch keine weiteren Auffälligkeiten gesehen, Fruchtwasser war auch ok.

Hat jemand davon gehört oder Erfahrung damit. Hatte sich das bei jmd in der Ss auch bestätigt und war aber nach der Geburt gesund ?

Lg

1

Hallo Jeta,

Da Dir bisher niemand geantwortet hat, versuche ich Dich einfach zu beruhigen.
Meine Tochter wurde mit Morbus Hirschsprung geboren. Im Gegensatz zur Analtresie kann dieser nicht vor Geburt festgestellt werden und kommt auch oft mit Trisonomien und/oder Syndromen vor. Bis auf den Hirschsprung ist meine Tochter vollkommen gesund!
Der „Vorteil“ einer Analtresie ist, dass Du Dir jetzt schon Gedanken machen kannst, wo Du entbindest und wer anschließend operiert, wenn nötig. Wenn alle bisherigen Untersuchungen ansonsten unauffällig waren, ist es dann doch sehr wahrscheinlich, dass es „nur“ die Analtresie ist..
Alles Gute Euch!!