Reboarder gebraucht oder neu

Hallo zusammen ich wollte für meinen kleinen jetzt einen reboarder kaufen. Er hat in der Babyschale noch ca 10 cm Platz für den Kopf aber ich merke dass er da nicht mehr reinwill
Windet sich hin und her und wenn er nicht müde ist dann gibt es kurz nach Abfahrt Geschrei. Ich sehe auch wie er versucht aus dem maxi cosi rauszukommen.

Ich hab mir jetzt überlegt ob es besser ist bei zu kaufen oder gebraucht. Hab mir in banymarkt schon welche angeguckt und er sass da auch drin. Bin mir aber unsicher wegen einen gebrauchten.

Hab mal gelesen sowas soll man lieber neu kaufen. Ausserdem spart ich da mal gerade 100 euro

Anmelden und Abstimmen
11

Nur, wenn du die Person persönlich kennst (Freunde, Bruder/Schwester, Cousin/Cousine o.ä.) und weißt, wie alt der Kindersitz ist und du dir 100% sicher bist, dass er unfallfrei ist (auch ein Blechschaden oder Auffahrunfall zählen), dann kann man es diesen Personen, die man gut(!) kennt, günstig abkaufen.

Ansonsten würde ich dringend davon abraten gebrauchte Kindersitze zu kaufen. Kindersitze sind nicht ewig "haltbar", durch die wechselnden Bedingungen (Temperaturen) im Auto geben die meisten Hersteller konkret an wie lange ihr Sitzt verwendet werden sollten. Auch kleine Unfälle können unscheinbare Schäden hinterlassen, die die Sicherheit eines Kindersitzen beeinträchtigen. Man kann bei vielen Sachen sparen und vieles gebraucht kaufen (Spielzeug, Hochstuhl, Kinderwagen, Kleidung, Möbel usw.) aber beim Kindersitz ist das wirklich keine gute Idee. Es gibt auch sehr gute und günstige Reboarder, geh einfach in den Fachhandel, wir können die Zwergperten empfehlen, da kann das Kind nicht nur Probesitzen, man kann den Sitz auch zur Probe einbauen lassen.

3

Kindersitz und Fahrradhelme würde ich nur neu kaufen. Außer du kennst den Verkäufer sehr gut. Man weiß nie ob der Sitz schon einen Unfall hatte und daher vielleicht im Inneren kaputt ist.

5

Genau das hätte ich auch gesagt. Wenn man die Verkäufer kennt und weiß, daß der Sitz keinen Unfall hatte und nicht zu alt ist (Materialschäden aufgrund des Alters), ist gebraucht ok. Ansonsten neu.

1

Niemals würde ich sowas gebraucht kaufen , da ist mir das Risiko von Schäden die man nicht sieht zu Hoch (ausser die Zwergperten und co. Verkaufen auch gebrauchte inkl. garantie )

2

Und im Babymarkt würde ich sowas nicht kaufen

4

Also das war kein babyone oder sowas. Das ist schon Fachhandel die haben da ne riesen Abteilung und die Frau hat mich auch gut beraten. Die zwergperten sind leider zu weit weg. Ich weiss das mein Mann auf jedenfalls gesagt hätte wir kaufen neu. Mein Vater hat mich aber darauf gebracht und die Stiefkinder von ihm. Die haben aber alle auch viele Kinder. Die eine hat 4 da macht man sowas vielleicht eher. Oder man kennt jemand privat persönlich

6

Definitiv neu!

Schon ein Aufprall mit 10 kmh kann zu mikrorissen im Material führen sodass der Sitz getauscht werden müsste.

Gibt es bei euch in der Nähe einen anderen Kindersitz Fachhandel (neben zwergperten, vielleicht die kindersitzprofis ? )

Die bieten nämlich häufig noch eine Art austauschservice mit an.

Liebe Grüße 😊

7

Ja . Er wird in zwei wochen getauft und bekommt dann bestimmt Geld und das Geld nehm ich dann dafür. Leider kann ich meinen Mann nicht mehr fragen und mein Bruder bekommt gerade erst sein erstes Kind.

Ich will auf jeden Fall ein ADAC getestete Sitz. Im cybex fand ich es zu unpraktisch. Im joie sass er zu eng und gequetscht mit den Einlagen. Im britax saß er sehr gut. Das hat ihm schon gefallen. Und der besafe ist mit mit 600 oder 700 Euro doch zu teuer. Sonst wüsste ih keine die auch gut waren.

8

Axkid Minikid ist zum Gurten, kostet knapp 400€ und geht bis 25kg. Ein sehr sicherer, lange nutzbarer Kindersitz. Ich würde dennoch im Fachhandel ausprobieren, denn in erster Linie muss der Sitz zum Kind und zum Auto passen.

weitere Kommentare laden
12

Ich bin niemand, der alles neu kaufen muss und wir tragen zum Beispiel massig Klamotten vom Baby meiner Cousine auf - aber einen Kindersitz würde ich nie gebraucht kaufen. Das einzige, was ich machen würde, wäre, einen Sitz zu nehmen, bei dem ich weiß, woher er kommt. Also wir haben meiner Schwester zum Beispiel unsere Babyschale gegeben, als wir auf den Reboarder umgestiegen sind und sie dann ein Kind bekommen hat. Das ist für mich etwas anderes, weil sie bei uns darauf vertrauen kann, dass da wirklich nix dran ist, sie nie runter gefallen ist, nicht in einem Unfallauto war etc. Fremden würde ich in der Hinsicht aber nicht so vertrauen und würde einen Kindersitz deswegen nur neu kaufen oder, wenn aus zweiter Hand, von jemandem, der mir nahe steht, übernehmen.

13

Bei einem Kindersitz geht es um Sicherheit sowas sollte man nicht gebraucht kaufen . Den Sinn dabei 100 € zu sparen wenn es um Sicherheit geht verstehe ich nicht wenn der Sitz eigentlich zu teuer ist dann lieber bei anderen Sachen sparen

14

Das einzige das mein Sohn gebraucht bekommt sind eigentlich Klamotten. Kindersitz , Kinderwagen , Hochstuhl ,Bett und Matratze würde ich nie gebraucht kaufen .bei Sitzen weiß man ja nie ob nicht doch mal ein Unfall war oder er runtergefallen ist und alles andere würde ich aus hygienischen Gründen auch nicht gebraucht für mein Kind wollen .

Gerade am Sitzt sollte man wirklich nicht sparen der ist im Ernstfall die Lebensversicherung