Baby fällt beim krabbeln mit Hinterkopf auf Knie

Hallo zusammen,
Unser 6Monate altes Baby spielt gerne mit uns im Boxspringbett.
Heute war er sehr aktiv und ist dann in Bauchlage beim Versuch zu krabbeln umgekippt und mit dem Hinterkopf auf mein Knie gefallen.
Das ging so schnell dass ich nicht rechtzeitig reagieren konnte.
Der kleine hat auch keine Reaktion gezeigt und hat einfach weiter rumgetobt.

Kann das was passieren? Oder zählt das eher als alltäglich?

P.S. Ist unser 1.Kind.

VG

1

Hallo.

Das klingt für mich jetzt nicht weiter dramatisch, zumal euer Kind nicht mal reagiert und gleich weiter getobt hat.

Wenn du dir dennoch Gedanken machst, beobachte den Kleinen ein bisschen genauer als sonst. Dann merkst du ja, wenn etwas auffällig ist.

Aber kleinere Unfälle passieren nun mal.

Unser Sohn (11 Monate) lässt sich auf dem Sofa und Bett gerne aus dem Kniestand nach hinten fallen. Dabei hat er auch schon mal mein Knie oder den Rand vom Rausfallschutz am Bett erwischt (obwohl ich aufpasse, aber so schnell bin ich halt nicht immer). Das gab auch schon mal Tränen. Zum Glück nichts weiter passiert... Nach dem Trösten geht's meistens gleich weiter. 🙄

LG

2

Hi,

sowas wird noch ziemlich oft passieren. Solange es nicht hysterisch weint, sich nicht erbricht oder bekommen wirkt würd ich mir da keine Gedanken machen.
Ein bisschen was halten die kleinen schon aus.
Lg Annette