Zähne putzen! Horror!

Hallo
Ich melde mich hier langsam sehr sehr verzweifelt.
Meine kleine, 9 Monate, lässt sich absolut nicht die Zähne putzen.
Wir haben ALLES versucht:
- Singen
- Fingerspiele
- was in die Hände geben zum tüddeln
- verschiedene Zahnbürsten
- Musik
- Vorm Spiegel
- Fingerling
- Silikonfingerling
- … usw.
es hilft nicht. Sobald ich an ihre Zähne möchte schlägt sie um sich und presst die Lippen aufeinander, dreht den Kopf weh und fängt an zu weinen. Da sie aber schon 7 Zähne hat und wir das Fluorid über die Zahnpasta geben, MISS ich ja ihre Zähne putzen.
Aber ich komme nicht ran. Selbst wenn sie schreit geht es nicht. Und soweit will ich auch nicht gehen. Sie soll sich irgendwann gerne die Zähne putzen und nicht vor Angst in Ohnmacht fallen. 😅😩

Meine Frage an euch:
Sollte ich zumindest prophylaktisch auf Fluorid Tabletten zurück umsteigen und die Zähne nur so putzen wir ich es eben schaffe? Oder reicht das nicht aus ? Die offizielle (neue) Empfehlung sagt, dass das Fluorid auf den Zahn aufgetragen werden muss, anstatt über eine Tablette.
Ich bin wirklich verzweifelt und habe Angst, dass unser Baby Karies bekommt.
Zumal sie auch schon Obstbrei usw bekommt. Da muss man doch die Zähne putzen 2x am Tag :(
Wir haben keinen Kinderzahnarzt hier, sonst wäre ich dort mal hingegangen.

Hilfe 😫

1

Wg so etwas geht man nicht zum kiA.

Setz dich mit dem Baby auf den Boden. Gleiche Höhe. Gleiche Ebene. Putz dir dir Zähne. Lass sie deine putzen. Lass sie mit der Zahnbürste spielen. Tagsüber. Egal wann. Das nimmt ihr die Angst.

2

Ob du es glaubst oder nicht. Das haben wir gemacht. Das machen wir jeden Tag. Sie fängt an zu weinen sobald ich mit der Zahnbürste in ihren Mund will.

Und ich denke doch das ich beim Arzt um Hilfe bitten kann, wenn ich Gefahr laufe das mein Baby sonst Karies bekommt.

Es war auch eigentlich meine Frage, ob es Sinn macht auf Fluorid Tabletten um zu steigen.

9

Sowas hilft bei uns auch überhaupt nicht. Er hat Tagsüber so oft die Zahnbürste in der Hand und es ist trotzdem eine Tortur ihm die Zähne zu putzen. Mit 6 bis 8 Monaten war das total witzig und spannend, aber jetzt ist das der letzte Rotz und stress für ihn.

Ich putze trotzdem das was ich in der kurzen Zeit kann. Mit stress und zwang kommt man nicht weit. Irgendwann kommt wieder die Zeit hoffe ich, wo er es wieder einigermaßen mag :D

3

Hallo,
Ich hab das Problem zum Glück nicht, denn meine Tochter lässt sich ihre zwei Zähne gerne putzen, bisher mit einem Fingerling.
An deiner Stelle würde ich dann aber tatsächlich vorläufig auf Fluorid-Tabletten umsteigen, dann machst du dir selbst erstmal weniger Stress mit dem Fluorid. Als Zahnpasta kannst du dann eine fluoridfreie nehmen, am besten mit leckerem Fruchtgeschmack.
Alles Gute!

4

Danke für deine liebe Antwort :)
Ich denke da hast du recht, so nehme ich den Druck auf meiner Seite ja schon raus. Und dann putzen wir einfach über den Tag immer mal wieder mit einer fluoridfreien Zahnpasta.

5

Hallo!

Habt ihr mal probiert, ihr die Zahnbürste einfach in die Hand zu geben? Unsere Tochter hatte anfangs, als das Zahnen anfing, so eine Silikonbürste zum Kauen, damit haben wir dann auch die ersten Zähne geputzt.

Später haben wir ihr dann die richtige Bürste gegeben und sie kaut fröhlich darauf herum. Sie bekommt sie in die Hand und kaut und spielt, während ich selbst putze und danach putze ich bei ihr nochmal drüber.

Sie hat einen Heidenspaß dabei.

Vielleicht also erstmal ne Bürste nur zum Spielen geben. Dann gewöhnt sie sich daran.

Viel Erfolg!

6

Danke für deine Antwort, aber leider hilft auch das nicht bei uns .. sie kaut auf der Zahnbürste nur hinten mit den kauleisten herum. Vorne müssten die Zähne dann natürlich trotzdem noch geputzt werden. Und da komme ich einfach nicht ran. Sie darf den ganzen Tag mit ihrer Zahnbürste spielen, wenn sie mag. Vorm putzen hat sie trotzdem Angst. Und ich habe immer sanft geputzt und drauf geachtet, dass sie dabei nicht weint. Trotzdem ist es jetzt so, wie es jetzt ist.

11

Schade, das tut mir leid 🙈

Dann kann ich leider nicht viel tun, außer dir die Daumen zu drücken, dass es schnell besser wird 🙈

7

Hast du auch mal eine andere zahnpasta probiert?

Sonst bleibt dir eh nichts anderes übrig als fluorid tabletten und halt putzen was geht. Am besten nicht groß zum thema machen und wenns nicht geht dann ist das halt so...

8

Nur 2 verschiedene bisher. Die von elmex und eine von odol med glaub ich.
Ich könnte aber vielleicht noch eine andere probieren, vielleicht mit Fruchtgeschmack oder so … guter Einfall ! Danke :)

10

Wir hatten das Problem bei unserem 11 Monate alten Sohn auch.. Und wer mag es glauben. Was hst bisher geholfen.. Die elektrische Zahnbürste 😅 er hat es bei uns immer gesehen und machte eines Tages den Mund von selbst auf wenn wir mit der Zahnbürste kamen, also Kinderaufsätze für die elektr. Zahnbürste gekauft und es klappt, er liebt Zähne putzen 😅