Frage zu Köpfchen heben

Hallo :)

unser Sohn ist morgen genau 12 Wochen alt. Er hält seinen Kopf wenn man ihn trägt usw. schon richtig gut. Nur in der Bauchlage schafft er es meistens nur ein paar Sekunden ihn richtig gut hochzuhalten. Sind wir da sehr spät dran?

Ich lege ihn jeden Tag ein paar Minuten auf den Bauch, er mag es halt nicht so gerne und ich lasse ihn solange auf dem Bauch liegen bis er richtig rumquengelt. Reicht das so aus? Finde auch das es nach und nach besser wird und er auch die Bauchlage lieber mag. :)

Ab wann haben eure Kleinen den Kopf in Bauchlage richtig gehalten? Und wie habt ihr das geübt?

1

Hallo, das Problem hatten wir zu Anfang auch. Sie wollte einfach nicht in Bauchlage liegen und hat gemeckert. Wir waren bei der Krankengymnastik und haben folgenden Tipp bekommen. Ein Mulltuch zusammen legen und das Baby so hinlegen dass der Bauchnabel drauf liegt. Viele Babys haben wohl noch eine Rektusdiastase und es ist unangenehm auf dem Bauch zu liegen. Mit dem Mulltuch ist es angenehmer. Und einen Spiegel so hinstellen dass das Baby sich sehen kann.
Das hat bei uns super geholfen. Seitdem liegt sie gerne auf dem Bauch und fängt erst nach ca 10 Minuten an zu meckern wenn sie keine Kraft mehr hat 😅 meine Tochter ist 3 1/2 Monate alt, kam aber 4 Wochen zu früh falls die Info wichtig ist.

Viel Erfolg 🍀

2

Oh danke für die Tipps, das werden wir gleich ausprobieren.. :)

3

Habt ihr das Mulltuch dann gerollt oder wie habt ihr es zusammengelegt?

weiteren Kommentar laden
5

Hallo.
Meine Tochter hat das Köpfchen damals auch nicht richtig heben mögen. Auf dem Arm kein Problem, aber in Bauchlage ist er ihr nach kurzer Zeit immer "runtergefallen". Sie hat daher verständlicherweise in Bauchlage auch viel geweint.
Ich habe dann den Kinderarzt bei der nächsten U darauf angesprochen. Müsste bei euch ja auch demnächst die U4 sein. Wir haben ein Rezept für Physiotherapie bekommen. Am Ende des Rezeptes konnte sie das Köpfchen sehr gut halten. Aber es kann natürlich auch sein, dass es mit den Wochen eh gekommen wäre. Aber geschadet hat die Physio auf jeden Fall nicht.

Meine kleine Tochter ist 13 Wochen alt und hebt seitdem sie 4 Wochen alt ist super das Köpfchen. Oft auch eine halbe Stunde am Stück z.B. im Kinderwagen, wenn sie dabei rausgucken kann. Ich lege sie da oft drin auf den Bauch.
Also die Kinder sind wirklich extrem unterschiedlich. Aber wenn du dir Sorgen machst, sprich mal mit deinem Kinderarzt.
Achja, und immer spannende Sachen Kinder Bauchlage anbieten 😀

6

Kopf heben in Bauchlage kann man auch gut üben, indem das Baby
Bauch an Bauch mit der Mama liegt. Dann hat es zusätzlich Körperkontakt und fühlt sich wohler. Ausserdem ist der Bauch der Mama weich und warm 🙂

7

Wir haben als Geschenk so ein Lama bekommen da lag sie gerne mit 8 Wochen auf dem Bauch drauf vorne unter der Brust war ds und davon so eine matte die knistert. Jetzt 6 Monate und liebt die Bauchlage zum spielen wird eher zickig wen auf dem Rücken liegt. Kind einer Freundin 10 Monate hasst es auf dem Bauch zu liegen seit Geburt an kopfheben hat da deutlich länger gedauert aber es trotzdem gelernt.

8
Thumbnail Zoom

Hey 😊
Ich würde dem Kleinen auch einen spannenden Anreiz und Hilfe durch ein Mulltuch bieten ☺️
Hier sind diese Karten ein toller Anreiz und so schafft er es mit 4 Wochen schon für 2 Minuten.
Und sonst Zeit geben…. Es können nicht immer alle Mäuse alles zur gleichen Zeit.
Liebe Grüße

9

Ich musste grade nochmal kurz nachrechnen 😀 meine Kleine ist jetzt 16 Wochen alt und kann den Kopf in Bauchlage auch noch nicht richtig hoch heben (nur ganz ganz kurz, dann legt sie ihn wieder ab). Hatten vor 2 Wochen die U4, da habe ich den Kinderarzt gefragt, der meinte, es ist noch im Rahmen, er gibt ihr noch Zeit bis zur U5. Ich war nämlich auch verunsichert, da mein Sohn das bereits viel früher konnte. Ansonsten ist sie aber fit und dreht sich zum Beispiel viel, „robbt“ auf dem Rücken etc. Die Kleinen haben wirklich alle ihr eigenes Tempo 😊

10

Mach dich deswegen nicht all zu verrückt. Babys stärken jeden Tag die Muskeln und den Kopf zu halten ist nicht leicht, da er zum Körper gesehen viel größer ist.

Das du mit deinem Baby übst reicht voll und ganz aus und du musst es nicht länger machen damit es schneller geht.

Jedes Baby hat sein eigenes Tempo, der eine schnell der andere langsam.

11

Mach dich bitte nicht verrückt. Die Muskulatur stärkst du auch, indem du dein Kind trägst, auf dem Arm oder im Tuch/in der Trage. Auch, wenn es auf dem Rücken liegt und sich bewegt stärkt es seine Muskulatur.
Solange ein*e Physiotherapeut*in dir keine Übungen empfiehlt, musst du auch gar nichts üben.
Wenn dein Kind die Bauchlage nicht mag, dann musst du es nicht auf den Bauch drehen. Auf dem Bauch liegen ist für die Kleinen unfassbar anstrengend. Zudem ist ihr Sichtfeld eingeschränkt, da sie nicht sehen können was hinter ihnen passiert.
Generell wird empfohlen, Kinder nicht in Positionen zu bringen, die sie noch nicht selbstständig erreichen könne .
Jedes Kind hat ein eigenes Tempo. Wenn du dir aber wirklich Sorgen machst, sprich bei der nächsten U darüber oder mach früher einen Termin.

12

War bei uns auch so, Bauchlage war der Todfeind. Als sie sich selber drehen konnte ging es plötzlich und dann wurde es auch ganz schnell von alleine besser. Ein paar Wochen später - Bauchlage Profi.

13

Achja ich habe auch Bauchlage bis zum quengeln halten lassen. Aber nicht bis zum Schreien. Wenn die Kraft nachließ immer hochgenommen oder umgedreht. Ich hab auch versucht zu zeigen, dass man den Kopf seitlich drehen kann und dann entspannt auf dem Bauch liegen kann, hat sie aber nicht verstanden/gewollt.