Tagesablauf mit 12 Monate altem Baby

Hallo zusammen,

wie sieht so euer ungefährer Tagesablauf mit ca. 12 Monate alten Babys aus? Gerne auch dazu sagen, was eure Mäuse und Mäuseriche schon können. ☺️

Mein Baby kann seit er 11 Monate ist krabbeln und hat sich in den letzten Wochen 1-2x in den Stand gezogen. Wir stehen auf, frühstücken, dann lesen oder spielen wir etwas und dann schläft er wieder. Wenn er aufwacht, mache ich meist Mittagessen während er auf dem Boden herum krabbelt. Dann spielen wir (und hier tritt mittlerweile Langweile auf) oder gehen bei schönes Wetter auf dem Spielplatz bzw laufen eine Runde, wenn er müde ist. Dann spielen oder lesen wir wieder.

Am liebsten macht er Türen auf und zu oder räumt Sachen aus und ein. Habt ihr Ideen, was er außer Schüsseln / Dosen und Wäsche ein und ausräumen könnte? Außerdem hat er Musikinstrumente, Klangbausteine, Nachziehtiere, Holzautos (gar nicht interessant) und Schleichtiere.

Wie sieht euer Tag aus und wie beschäftigen sich eure Kleinen am liebsten? Wie alleine? Wie mit euch?

1

Hallo liebe Mama,

meine Tochter wird nächste Woche 1 Jahr alt. Sie kann seit 3 Wochen krabbeln, zieht sich hoch und geht an Möbeln entlang.

Wir stehen morgens auf, kuscheln und dann gibt es erstmal Frühstück. Danach ziehe ich sie an und sie spielt ein wenig während ich schnell die Wohnung sauber mache. Danach setze ich mir zu ihr und wir spielen, singen und lernen jeden Tag immer wieder neue Sachen. Sie redet immer mehr und liebt es z.Z. Sachen zu Stapeln oder Steckspiele.

Danach macht sie ihren Mittagsschlaf. Dann gibt es Mittag und wenn das Wetter gut ist spielen wir Nachmittags immer draußen und sie darf sich so richtig dreckig machen :P. Ansonsten spielen wir eben drin. Am Nachmittag gibt es einen Snack und Obst. Abends ist sie Pancakes oder einen Toast. Dann beginnt unser Abendritual. Umziehen, Kuscheln, ein Gute-Nacht-Lied und dann schläft sie auch schon. :)

Bald geht bei uns die Eingewöhnung los dann ändert sich natürlich alles :)

2

Hallo Nana

Also nach dem aufstehen wird meine kleine (10 Monate)gewaschen und angezogen, danach ich. Dann frühstücken wir, saugen die untere Etage ( hundehaare) stellen die Waschmaschine an, danach gehen wir unsere Runde mit Hund ca 45-60 Minuten ( da muss ich meistens singen 🤦‍♀️)
(Unsere Tochter hat mit 8 Monaten angefangen zu krabbeln zieht sich überall hoch und geht überall entlang)
Nach dem Spaziergang wird gespielt, Bausteine und Bücher sind sehr beliebt und einen Motorikwürfel von Vtech oder Kinderlieder hört sie gern,wird fleißig klatschen geübt( Wäsche aufhängen)
Aber am liebsten ist sie im Garten, dort verbringen wir die meiste Zeit, entweder sie krabbelt umher , möchte an der Hand laufen oder sie spielt auch gern mit wäscheklammern, habe Decke mit Spielsachen auch draußen
Es gibt etwas Obst
Zur Zeit schläft sie zwischen 11:30/12 Uhr für ca.30 Minuten, in der Zeit bereite ich Mittagessen vor, wenn sie nicht schläft dann spielt sie in der Zeit in der Küche auf dem Boden mit leergut, Schneebesen Schale...
Um 13 Uhr essen wir Mittag...
Meist gehen wir danach wieder in den Garten, sie versucht immer mal wieder den Ball für unsere Hündin zu werfen 💕
Tja und dann je nach dem manchmal schläft sie noch mal 1-1/2 Std oder nicht..,wenn nicht gehen wir auf dem Spielplatz Rutschen/ schaukeln oder die Oma kommt zu Besuch oder es wird gespielt..
Gegen 17:30 essen wir Abendbrot und manchmal danach geplantscht,gegen 18:30 -19 Uhr gehen wir in ihr Zimmer und machen unser einschlafprogramm...Und seit 6 Wochen ungefähr lässt sie sich in ihr Bett legen und schläft dort bis 22 Uhr...

An schönen Tagen geht es auch ins Freibad und 1- 2x die woche wird am vormittag nach dem Spaziergang eingekauft...
Der Papa verlässt gegen 5:30 das Haus und ist 17-17:30 Uhr zuhause...

Sorry ist ganz schön lang geworden 🙃

Liebe Grüße Melanie

10

Hallo Melanie,

Kenne dich schon von andern Forum :).
Ich lese gerade von Hundehaaren. Wie machst du das mit dem Hund? Meine Tochter möchte dem Hund am besten hinterher krabbeln/robben. Ich bin da eher vorsichtig- vor allem mach ich mir wegen Zecken so viel Gedanken. Auch im Garten habe ich Angst wegen den Zecken. Andererseits finde ich schade, weil gerade jetzt ist im Garten so schön. Wie ist es bei euch? Bin ich zu vorsichtig?
LG

11

Hallo zukerki

Also morgens sauge ich erst bevor die kleine los legen darf und es werden regelmäßig die Hände mit feuchttücher abgewischt oder unter Wasser abgewaschen.
Ich denke einfach überall wo Hunde sind sind nun einmal auch Haare...Und wenn sie stark Haare verliert sauge ich auch noch ein Mal

Also Zecken denke ich könnten überall draußen sein,ich hatte als 6 j eine unterm Kinn stecken, aber dieses Jahr haben wir hier bei uns noch keine gesehen...
Hündin bekommt alle 3monate eine Tablette..

abends einfach beim umziehen Körper einmal anschauen.

Also unsere krabbelt ständig hinter dem Hund her versucht Ball zu werfen und ab und an sitzen sie zusammen im Körbchen 🥰

Liebe Grüße Melanie

weiteren Kommentar laden
3

Mein Sohn ist 1 Jahr alt. Er kann schon lange krabbeln und sich hoch ziehen, läuft an den Möbeln und an der Hand (wackelig noch, aber er hat sehr Freude dran). Er krabbelt die Treppe alleine hoch und kommt seit 2 Tagen sogar runter (so 2-3 Stufen geht er rückwärts runter, dann reicht es ihm). Auf das Bett und Sofa kommt er selbstständig hoch und runter 😊

Seine Hobbys sind Fahrzeuge aller Art (hat er sich vom Bruder angeguckt), die schiebt er dann durch alle Zimmer und macht brrrrr-Geräusche dazu. Schubladen ausräumen ist hier auch ganz toll und dem Papa einen Kaffee aus der Maschine zu lassen, diesen für ihn umrühren und mit seiner eigenen Tasse und Milch drin mit ihm trinken 😊

Unser Tagesablauf:
Zwischen 6 und 7 stehen wir auf, frühstücken, waschen uns und bringen seinen Bruder gehen 8 Uhr in den Kindergarten. Danach gehe ich entweder mit ihm einkaufen oder wir spielen zu Hause etwas (er spielt, ich räume auf oder putze). Dann schläft er ca 2-3 Stunden nochmal, im Zeitraum zwischen 9 und 13 Uhr irgendwann. In der Zeit mache ich den Haushalt und koche Mittagessen.
Um 13 Uhr holen wir den Großen aus dem Kindergarten ab und es gibt Mittagessen. Danach sind wir immer draußen spazieren, im Garten oder auf dem Spielplatz. Nur bei starkem Regen oder schlimmer bleiben wir drin.
1-2x die Woche treffen wir uns mit Freunden und gleichaltrigen Kindern.
1-2x die Woche kommen oder gehen wir zu den Omas.

Zwischen 17 und 18 Uhr gibt es Abendessen. Danach werden die Kinder gewaschen und angezogen und sind meistens spätestens um 19 Uhr im Bett 😊

4

Hallo!

Unser Sohn feiert am Wochenende seinen 1. Geburtstag.

Wir stehen zwischen 6 und 7 Uhr auf, frühstücken und machen uns und die große Schwester fertig. Gegen halb 9 sind wir am Kindergarten, von dort aus gehe ich mit dem Kleinen manchmal noch einkaufen, oder es geht direkt zurück nach Hause.
Gegen 10 Uhr schläft unser Sohn nochmal für etwa eine Stunde. Ansonsten verbringen wir den Vormittag mit Haushalt und Spielen.
Mittags koche ich und nach dem Mittagessen holen wir die Große aus dem Kindergarten ab. Bei schönem Wetter geht es dann oft noch auf den Spielplatz. Unser Sohn schläft dann nochmal gegen 15 Uhr für eine Stunde, gerne auch draußen im Kinderwagen oder in der Trage.
Um 18 Uhr gibt es Abendessen, danach bringt einer von uns die Große ins Bett, während der andere mit dem Kleinen die Küche aufräumt und noch ein bisschen spielt.
Um 19:30 Uhr machen wir ihn fertig fürs Bett und meistens schläft er gegen 20:15 Uhr ein.

Ich hoffe, dass bald noch Gruppen wie Kinderturnen oder Spielgruppe dazu kommen, das habe ich mit der Großen regelmäßig gemacht, aber das ist ja von Corona abhängig.

Ach so, und was er kann: Er krabbelt wie ein Weltmeister, zieht sich überall hoch, übt das freie Stehen, läuft - auch einhändig - an Möbeln und Wänden entlang, klettert die Treppe hoch und vom Sofa/ Bett rückwärts runter.
Er sagt Mama und Papa, manchmal auch sowas wie nam nam beim Essen. Und er lässt seinen Plüschlöwen brüllen.

Lg

5

Meine Zwillinge sind 11 Monate, krabbeln seit 2
Monaten und ziehen sich in den Stand, stehen auch an und an frei.
Wir stehen 6.30 auf, dann spielen wir erst im Kinderzimmer, da gibts dann auch die morgenflasche. Nach 1-1,5 Stunden gehen wir runter in die Küche, damit ich das Frühstück herrichte, Spüler ausräume etc, währenddessen hauen sie meist eh schon ins Wohnzimmer ab in den Spielbereich. Dort sind schleichtiere, stapelbecher, nachziehtiere etc… 8.30 gibts Frühstück, dann wieder spielen und das erste Schläfchen. Danach gehts auf den Spielplatz oder zum einkaufen, wir spielen im Garten, im Planschbecken etc… also rausgehen hilft enorm, den Vormittag rumzukriegen. Wenn’s regnet, ist es mit kranbelkindern eher doof, dann bleiben wir meist drinnen oder gehen nur kurz spazieren. Bei uns ist das Bällebad der Renner! Das wird seit 6 Wochen schon mindestens 10 mal täglich bespielt. Und so powern sie sich auch drinnen etwas aus. Wobei ich sagen muss, sie krabbeln einfach überall rum und finden überall was zum entdecken. Schuhe sind bei uns grad hoch im Kurs und Fotos!!! Sie haben selber ein Fotoalbum, aber lieben es auch, überall an den Wänden Fotos anzuschauen. Um 12 gibts Mittag und von 13-15 Uhr schlafen sie. Nachmittags das gleiche: entweder noch mal raus oder drinnen ne Höhle bauen und darin spielen, Bücher anschauen. Bücher aller Art sind eh Dauerbrenner, eine von beiden hat immer irgendwo eins in Gebrauch… Und dann hat mein Mann Feierabend und ich bin eh abgeschrieben ;)

Und Türen auf- und zumachen ist bei uns auch hoch im Kurs. Zur Zeit wird die Terassentür immer auf- und zugeschwungen. Nur blöd, wenn die Schwester genau in der Tür sitzt.

Also vielleicht wär ein Bällebad was, das Chaos muss man aber ertragen können, das gebe ich zu. Ansonsten hilft bei uns Ortswechsel oder eben Fotos, Schuhe… irgendwie haben sie jede Woche ein neues Interessensgebiet, das ich nicht nachvollziehen kann.

6

Unsere Maus wurde gerade ein Jahr alt. Seitdem sie 7 Monate alt ist, kann sie sich in den Stand hochziehen. 4 Wochen später begann sie zu krabbeln. Danach war relativ lange Stillstand. Mit 11 Monaten begann sie ihre ersten Schritte zu machen und seit gut zwei Wochen läuft sie nahezu 100% am Tag. Heute gab es die ersten Schuhe.

Sie wacht auf gegen 7 Uhr oder 7:30 Uhr. Danach kuscheln wir noch im Bett und die krabbelt im Bett umher. Nach dem Aufstehen, geht es ins Bad. Ich ziehe mich um, danach ziehe ich sie um. Danach wird gefrühstückt. Danach gehen wir entweder auf dem Spielplatz oder wir spielen im Haus. Gegen 10. 30 Uhr macht sie ihren ersten Tagschlaf. Sie schläft zwischen 30 Minuten und eineinhalb Stunden. Dann gibt es Mittagessen Punkt danach wird wieder gespielt, was das Haus, der Garten, das Kinderzimmer und so weiter hergibt. Gegen 2:30 Uhr gibt es noch mal etwas zu Essen, danach macht sie ihren 2. Schlaf. Hier auch wieder zwischen 30 Minuten und eineinhalb Stunden. Danach gibt es Abendessen gegen 17 oder 17.30 Uhr. Danach wird wieder gespielt und um 20 Uhr gibt es einer Flasche mit pre. Ziemlich direkt darauf geht es zum Zähneputzen, natürlich auch morgens nach dem Frühstück, dann zum Wickeltisch, umziehen, Schlafsachen anziehen, und ab ins Bett. Gegen 20. 30 Uhr schläft sie.

Dazwischen wird natürlich immer fleißig sich gegen den Wickeltisch gewehrt. Sie ist auch lieber auf mir, anstatt auf dem Boden. Das heißt, dass ich ungern alleine gelassen wird. Ich schleppe sie also dem lieben langen Tag durch die Gegend, wenn ich das Stockwerk verlassen möchte.sie liebt es Treppen zu laufen. Sie liebt es meiner Schubladen in der Küche auszuräumen. Und natürlich zeigt sie mir am liebsten ihre Bücher und möchte dass ich ihr daraus vorlese.

Ansonsten ist sie nahezu komplett von unserem Tisch mit. Sie trinkt morgens und am Abend noch eine Flasche. Sie schläft nachts durchgehend. Ich glaube, wir haben Sie zuletzt als Neugeborene in der Nacht tragen müssen.

7

Entschuldigt die Rechtschreibfehler, denn ich diktiere alle meine Texte.

8

Unser Sohn ist 12,5 Monate und unsere Tage sehen ungefähr so aus:
Er wacht oft schon um halb 6, 6 auf... Dann hole ich ihn aus seinem Bett in seinem Zimmer, dann wird noch gestillt und gekuschelt und mit etwas Glück ist er noch ein bisschen ruhig oder schläft nochmal ein für eine halbe Stunde ca.
Wenn das nicht der Fall ist, steht mein Freund mit ihm auf 😅 und ich kann noch bis halb 8, 8h schlafen. Nachts wacht er meist noch 1,2 mal und wird dann gestillt.
Mein Freund macht dann schon Katzenwäsche, spielt mit ihm und hören zusammen Musik. Unser Sohn mag offensichtlich Rockmusik und geht ordentlich drauf auf, das sieht so putzig aus 😍!
Wenn ich dann aufstehe, gibt's Frühstück. Mittlerweile meist Familientisch/-essen. Porridge oder Overnight Oats mit Obst.
Dann mache ich meinen Sohn komplett frisch, umziehen und so. Dann machen wir gemeinsam die Wäsche. Ich räume etwas auf und er spielt einwenig. Danach gemeinsam spielen: Türmchen bauen, Bücher anschauen, Musik machen (er liebt Papas E-Piano. Dann wird er dann auch schon müde und schläft dann gegen 10/11h für 1-1,5h. Wenn er wieder wach ist, koche ich uns etwas zu essen. Er sitzt mittlerweile dafür sitzt er mittlerweile in seinem Hochstuhl, weil er sonst nur rummeckert und wortwörtlich an meinem "Rockzipfel" hängt. Er liebt es, mir beim Kochen zuzuschauen und vorallem, wenn dabei Küchengeräte zum Einsatz kommen🤣. Ich erzähle dann immer was ich mache.
Er kann seit ein paar Tagen alleine mit dem Löffel essen, ist natürlich eine mega Sauerei, aber ich lasse ihn und wir nehmen uns Zeit.
Im Anschluss gehe ich mit ihm raus. Das ist dann meist so 14/14:30. Entweder gehe ich zu einer Freundin und deren Kind(er) oder wir treffen uns auf einen Spaziergang. Andernfalls laufe ich in die Stadt, gehe einkaufen und im Anschluss noch ne Runde auf den Spielplatz. Auf dem Heimweg ist er dann meistens schon so geschafft, dass er manchmal einschläft. Er schläft dann noch mal 0,5-1h Stunde. Gegen 17h gibt's einen Nachmittagssnack. Dann wird noch mal gespielt und der Papa ist dann wieder zu Hause. Um 19h gibt's Abendessen (aktuell Mischunt aus Abendbrot und Brei) inklusive Stillen. Dann wird er fertig fürs Bett gemacht. 2x wird mit Papa gebadet. Um 20h liegt er dann im Bett.

Er kann seit 2 Monaten krabbeln und hat schon kurz vorher angefangen, sich überall hochzuziehen. Er läuft sicher an Möbeln entlang und and der Hand. Er liebt es mit einem Barhocker als Lauflernhilfe durch die Wohnung zu gehen 🤣. Er steht auch immer wieder frei, bis zu 30 Sekunden etwa. Er baut Türme aus 3 Klötzen, isst mit dem Löffel und auch gut mit der Hand (mittlerweile eigentlich fast alles). Er kann auch aus einem Becher trinken. Durch geschlossene Fragen, kann er sagen, ob er satt ist oder nicht. Aktuell verteilt er gerne feuchte Schmatzer 😍.

LG Hanna

9

Bällebad haben wir auch, ist beliebt beim Ausräumen 😜. In der Küche hat er einen Schrank, den er ausräumen darf und in seinem Zimmer darf er das eh.
Er sortiert gerne die Wäsche um 🤣🤣. Muss immer aufpassen, dass nix Helles bei den Dunklen Sachen landet oder Spielzeug mitgewaschen wird 😅