Kampf beim Einschlafen đŸ˜© HILFE

Hallo Mamis, hab zwar schon gesehen, dass es immer wieder dieses Thema zur Sprache kommt aber ich möchte kurz meine Situation erklĂ€ren und vielleicht kann mir da jemand Tipps geben
.
Also. Mein Sohn wird demnĂ€chst 4 Monate alt. Wir haben die Swing2Sleep von Anfang an. Abends wenn er mĂŒde wird, geht er gegen 18 Uhr ins Bett. In sein Bettchen, meistens klappt es dann auch nach mehreren AnlĂ€ufen. (Wenn es nicht klappt und er ĂŒbermĂŒdet und nicht in den Schlaf findet, schreit er wie am Spieß. LĂ€sst sich nicht beruhigen, mit keinen Schnuller, keinem kuscheln oder schunkeln. Dann leg ich ihn in die Swing und er beruhigt sich im Vergleich viel schneller)
Nachts wird er mehrmals wach, er isst und schlĂ€ft auch weiter. Morgens gegen halb 6 ist er hellwach und dann brabbelt er bissl dahin und ich fĂŒttere und leg Bzw Probier ihn dann wieder schlafen zu legen. Das funktioniert so lala. Dann wacht er um 8 nochmals auf, wir stehen auf, essen, waschen und spielen. Wenn ich sehe das er mĂŒde wird pack ich ihn und leg ihn ins Bett wieder. Da fĂ€ngt er wieder an zu schreien, untröstlich und richtig ĂŒbertrieben, dass er teilweise davon schon hustet
 😭 da hilft wieder kein kuscheln oder sonst was. Nur die Swing und dann auf volle StĂ€rke
 wenn er eingeschlafen ist, stell ich sie auf weniger (kaum schalt ich ab, wird er wach).
So dasselbe Spiel haben wir nach dem Mittag ebenso. Also nach Max. 1Std Wachphase muss er dann unbedingt auf dem schnellsten weg eingeschlafen sein, sonst explodiert er
 aber funktioniert auch nur in der Swing
. Wie kann ich es ihm am Besten abgewöhnen? Gibts jemanden der dasselbe Problem hat?
Ich will ihn auch nicht schreien lassen, weil er beruhigt sich einfach nicht mehr, wenn er erstmal Fahrt aufgenommen hat
. White noise, dunkles Zimmer, streicheln, kuscheln (mag er komischerweise absolut nicht mehr, wenn er mĂŒde ist) etc. hat nix geholfen
.
Ändert sich das noch oder hab ich es ihm jetzt schon so „antrainiert“ sag ich mal

Wie könnte ich da jetzt am besten handeln?

Bin fĂŒr alle Tipps dankbar đŸ™đŸŒđŸ™đŸŒđŸ™đŸŒ

1

Darf ich fragen warum du ihm das "abtrainieren" willst? In dem alter kannst du froh sein etwas zu haben das funktioniert 😅 meine kleine ist jetzt fast 11 monate alt und tagsĂŒber schlĂ€ft sie nur in der Karre đŸ€·â€â™€ïž wen juckts? Sie schlĂ€ft draußen einfach am besten, mich stört es nicht! Die schlafgewohnheiten Ă€ndern sich stĂ€ndig!
Also nutze die swing to sleep solange sie funktioniert!
Lg

3

Ja da geb ich dir recht, mit Hauptsache es funktioniert. Hab halt Angst, wenn er grĂ¶ĂŸer wird. Da nicht mehr rein passt oder sich dreht etc.. und denke dann, wenn wir mal wo unterwegs sind und die Swing nicht dabei ist, wie wird es dann wohl sein
. đŸ˜© ich bin im Zwiespalt
 nicht dass spĂ€ter, wenn er grĂ¶ĂŸer wird, wir immer auf die angewiesen sind. Weißt was ich mein? Das ist unser erstes Baby, deswegen hab ich da selbst noch so wenig Erfahrung und dafĂŒr mehr Verunsicherung
.

4

Wegen dem Àlter werden: Ich habe mittlerweile gelernt, darauf zu vertrauen, dass man - wenn es dann wirklich sein muss - immer eine neue Lösung findet, aber vorher nicht.
Deine Gedanken dazu, wie es unterwegs ist, kann ich aber fĂŒr nachvollziehen. Wenn er gerne in Bewegung schlĂ€ft, wie ist es dann im Kinderwagen oder in der Trage?

2

Never change a running System.
Solange es funktioniert, sei dankbar.

Bei uns hat ne zeitlang die Federwiege auch gar nicht mehr funktioniert. Dann ging nur die Trage und mit etwas GlĂŒck konnte ich sie danach wenn sie geschlafen hat in der schwingenden Federwiege ablegen.
Mittlerweile bin ich an dem Punkt, was das Schlafen angeht, ich wÀhle den Weg des geringsten Widerstands.

5

Ich wĂŒrde den Schlaf auf 19 Uhr halb 20 Uhr verschieben, dafĂŒr aber 2 oder sogar 3 SchlĂ€fchen am Tag reinschieben, dann steht er wenigstens nicht mehr um 5 Uhr auf, sondern es verschiebt sich so auf 6 halb 7 und dann wĂŒrde ich auch tatsĂ€chlich aufstehen. Die Swing to Sleep weg, weil er sich sonst nur noch darin beruhigen lĂ€sst. Ein Zwei Wochen durchziehen, Rhythmus am Abend immer gleich, Baden, frische Windel, Pyjama, Milch, Zimmer abgedunkelt, etc. - nach einer Zeit wird sich dein Kleiner daran gewöhnen und es wird immer besser funktionieren. Er darf wirklich nicht ĂŒbermĂŒdet sein, sonst kannst du das abhacken 😂 Bei uns so: Aufstehen gegen 7/8, Bett um 11 ca., um 12 Brei, gegen 15/16 Uhr nochmals ins Bett und am Abend dann beginnt unsere Routine um halb 8, sie schlĂ€ft direkt ein nach der Flasche, dreht sich einfach um und macht es sich gemĂŒtlich. Das haben wir von Anfang an gemacht. Ich wollte nie eine Swing to Sleep oder so, da man das dann wieder abgewöhnen muss.

6

Das klingt in der Theorie richtig super! Aber praktisch wird das kaum bei allen so funktionieren

Sei froh, wenn es bei euch so klappt.
Unser Sohn hat in dem Alter tagsĂŒber nur im Kinderwagen geschlafen. Hatte auch Angst, dass das immer so bleibt. Aber irgendwann ging zumindest ein SchlĂ€fchen mit mir zusammen im Bett :)
Mach es so wie es fĂŒr euch am einfachsten ist und wie es fĂŒr euch passt.

7

Mach dich da nicht verrĂŒckt. Mein Kleiner war auch so. Kein einschlafen ohne Schaukeln oder Federwiege möglich gewesen. Jetzt ist er 7,5 Monate und wir nutzen die Federwiege nur noch selten. Er hat sich also nicht daran gewöhnt und kann jetzt auch von alleine einschlafen. Ich wĂŒrde an deiner Stelle so weitermachen und nicht so viel darĂŒber nachdenken â˜ș

8

Danke euch fĂŒr eure RatschlĂ€ge, ich probiere mich mal weiter durch und versuche das mal mit dem öfter SchlĂ€fchen + „mit dem weniger an spĂ€ter denken“ Und das mit er darf nicht zu ĂŒbermĂŒdetet sein, schreib ich mir mal gleich dicke hinter meine Löffel 😊

9

Hallo :)

Ich kann dich vollkommen verstehen. Mein sohn wird auch bald 4 Monate alt und ich hatte in etwa das Selbe wie du bis vor 3 Wochen. Nur konnte meiner nur einschlafen wenn ich ihn in der Trage hatte. Das war fĂŒr mich zuerst kein Problem da ich einfach nur froh war, wenn er ohne riesen GebrĂŒll schlafen konnte. Als er dann 2.5 Monate alt war, redeten mir alle ein, dass ich schauen soll, dass ich ihm die Trage abgewöhne weil er sich ansonsten daran gewöhnt und auch spĂ€ter immer nur getragen werden will. Ich hab alles versucht, um ihm diese Trage abzugewöhnen aber es ging einfach nicht.
Ich hab mir dann daraus keinen Stress mehr gemacht. Habs 1x am Tag im Stubenwagen oder Bettchen versucht und wenns nach 30 Minuten nicht ging, wanderte er eben wieder in die Trage. Ich weiss nicht wie oder warum aber plötzlich hats geklappt. Zuerst nur 10 Minuten Schlaf im Stubenwagen, dann 30 und nun etwa eine Stunde (mehr hat er auch in der Trage nicht geschlafen).

Ich glaube, dass man den MĂ€usen einfach Zeit geben muss. Vieöleicht fĂŒhlen sie sich einfach noch nicht sicher genug im Bett brauchen einfach die Bewegung von einer Schwinge oder eben dem Tragen. Mach dich nicht verrĂŒckt und versuch es nicht verbissen. Nimm jeden Tag so wie es eben ist. Irgendwann wirds wieder besser.

Hast du es schon mal mit Pucken versucht? Vielleicht wĂŒrde dein Baby das ein wenig beruhigen? Meiner schlĂ€ft nachts nur gepuckt.

Liebe GrĂŒsse und halte durch.

Sunny mit Luca 💙

10

Okay das hört sich schon etwas aufmunternd an. Ich hoffe halt auch das es sich dann mit der Zeit selbst Ă€ndern wird. Das mit pucken mag er absolut nicht
 hab ich auch schon getestet 🙈

11

Das wird sich auch Ă€ndern. Manche brauchen eben lĂ€nger als andere. Ich war auch am verzweifeln. Vorallem weil ich halt wenn er in der Trage schlief nie etwas fĂŒr mich machen konnte und auch mal den Kleinen jemanden zu geben war so schwierig. Deswegen versteh ich dich gut. Aber das wird bestimmt auch bald klappen bei euch!

12

Hallo! Mein Tipp: Stress rausnehmen! Mach dich nicht verrĂŒckt wegen dem an- oder abgewöhnen. Mein Großer hat tagsĂŒber ausschließlich in der Trage geschlafen- Monate lang und auf einmal konnten wir mit ungefĂ€hr 10 Monaten nebeneinander im Bett liegen und Mittagsschlaf machen. (Bei einer Freundin ĂŒbrigens genauso.) Das kommt alles von ganz alleine und es ist einfach besser den MĂ€usen das zu geben, was sie eben gerade brauchen. Man kann es immer wieder mal versuchen, aber wenn’s nicht klappt dann ist es so.
Auch spĂ€ter war beim Großen das Einschlafen ein Kampf. Mit 2 habe ich oftmals 2 Stunden neben ihm gelegen und er hat noch nicht geschlafen- obwohl er hundemĂŒde war. Wahrscheinlich, weil er wusste, dass ich rausgehe sobald er schlĂ€ft, obwohl er, wenn er wieder wach wurde immer zu uns ins Bett kam. Weißt du was ich dann einfach gemacht habe? Nein er ist auch nicht in unserem Bett eingeschlafen, weil ich auch dann ja wieder gegangen wĂ€re. Sondern er schlief bei mir auf der Couch. Nach nicht mal 20 Minuten war er im TrĂ€umerland und ich habe ihn dann spĂ€ter ins Bett getragen. Es war fĂŒr uns alle die angenehmste Lösung. Und es war auch nicht fĂŒr immer so.
Bei meinem Kleinen (11 Wochen) ist es auch so, dass er am Besten in der Federwiege einschlĂ€ft. Selbst in der Trage weint er oft mehr. (Er weint eigentlich fast immer wenn er mĂŒde ist, egal wie zeitig ich ihn abfange.) Kinderwagen ging anfangs ĂŒberhaupt gar nicht. Mittlerweile schlĂ€ft er sogar ab und an da drin und wenn nicht geht’s in die Trage. Manchmal hĂ€tte ich die Federwiege gerne auch unterwegs dabei, aber einfach nur weil es mir so leid tut, dass es ihm so schwer fĂ€llt einzuschlafen. Es geht aber trotzdem und das wird es ganz sicher auch bei euch. Innerlicher Stress wĂŒrde es aber verhindern, denn der ĂŒbertrĂ€gt sich aufs Baby
 Daher: nimm es an so wie es ist. Mach euch keinen Druck, lass deinem Baby Zeit. Jedes Kind ist anders und manche Babys drehen sich abends im Bett um und schlafen sofort. Andere liegen 1-2 Stunden rum und kĂ€mpfen, manche mĂŒssen geschaukelt werden, anderen reicht kuscheln
 Da gibt es keine Patentlösung. Weil bei dem einen das eine klappt muss es noch lange nicht beim eigenen Baby funktionieren
 Alles Gute!

13

Ich wĂŒrde die Situation auch so annehmen, wie sie gerade ist, denn bei uns stimmt es tatsĂ€chlich: die Schlafgewohnheit Ă€ndert sich stĂ€ndig ohne Grund!

Erst schlief mein Baby nur im Arm, dann alleine im Bett als ich dabei lag, dann nur noch im Kinderwagen, jetzt nur noch in der Trage
 Hauptsache irgendwas funktioniert! Freu mich schon auf die *Nachts durch die Gegend fahren* - Zeit NICHT! 😅

14

Hallo wir hatten auch die Swing. Ich dachte damals auch das ich es meiner Tochter abgewöhnen sollte , weil ich sie 1. Anders nicht zum Schlafen bekommen hatte.
2. Weil ich dachte sie wird sich niemals von selbst abgewöhnen.
3. Sie spÀter immer ihren mittagsschlaf in der Swing gemacht hat und ich musste um diese Uhrzeit logischerweise daheim sein.
So dann so mit 6 Monaten hab ich es ihr probiert wieder abgewöhnen.
Ein Kampf !!sie hat im bett geheult wie am spieß. Beim nĂ€chsten zahnen habe ich sie wieder reingetan, weil ich ganz genau wusste das es sie beruhigt und dann dachte ich mir einfach : scheiß drauf wenn sie diese Swing braucht soll sie da drin schlafen.
Nachdem ich mir keine Gedanken mehr gemacht habe mit ins Bett legen probieren , wurde meine kleine mega entspannt und ich .
Bis 1 1/2 Jahre machte sie ihren mittagsschlaf da drin . Dann i.wann hat sie einfach gesagt : dass sie da nicht mehr rein will ( zu wenig platz)
Ab da kam Schaukel weg. Sie schlÀft seit dem alleine in ihrem Zimmer im Bett ein. (4 jahre)
Weil ich sie auch in der Swing nicht wirklich schlafen legen musste und sie hat gelernt dadrin von alleine einzuschlafen.

Jetzt ist baby Nr 2 da und ich hab sie gleich reingelegt . Soll sie da in ruhe und entspannt schlafen (hilft auch momentan mega bei Bauchschmerzen) immer ein ausgeschlafenes Kind.

Leg ihn nicht im Bett schlafen. Im Nachhinein ist er gestresst , du gestresst und trotzdem kommt er wieder in die Swing.