Schlaf 19-Wochen-Schub

Hallöchen đŸ™‹đŸŒâ€â™€ïž
Bitte sagt mir es wird wieder besser.
Unser Sohn konnte in den ersten Wochen super schlafen. Er wurde gepuckt und um ca. 20.30 Uhr schlief er bis nachts um 3 Uhr in seinem Bettchen. Seit er 12 Wochen alt ist klappt das nicht mehr. Er mag auch nicht mehr gepuckt werden. Seither schlÀft er bei uns im Bett und da still ich ihn zum Einschlafen.
Seit Woche 14 stecken wir im 4. Schub und er schlĂ€ft tagsĂŒber so gut wie nicht. Wenn dann nur an oder mit mir. Ist er dann mal beim Stillen oder Tragen eingeschlafen, kann ich ihn auch nicht ablegen. Entweder wacht er gleich oder nach etwa 20 Minuten auf 🙁 nachts schlĂ€ft er fest und auch sehr lange, aber eben bei uns im Bett. Jeglicher Versuch ihn in sein Beistellbettchen zu legen klappt nicht.
Hat sich bei euch der Schlaf nach dem 19-Wochen-Schub wieder verbessert? Konntet ihr eure MÀuse dann auch mal ablegen? Hab schon öfter gelesen dass eben dieser Reifeprozess um die 5 Monate fortgeschrittener ist und sie besser "alleine" schlafen.
WĂŒrde mich ĂŒber eure Erfahrungen freuen 😊
LG

1

Hi, es gibt Tage, da schlÀft unsere Tochter am Tage ganz kurz (5 Minuten, 30 Minuten oder Àhnliches) oder Tage da schlÀft sie 45 Minuten alle 1 1/2 bis 2 Stunden oder sogar 6 Stunden. 6 Stunden ist aber wirklich selten.

Seitdem sie ZĂ€hne bekommen hat, schlĂ€ft sie regelmĂ€ĂŸiger.

4

Bei unserem kleinen schießen die ZĂ€hne schon seit paar Wochen ein. Das könnte noch hinzukommen đŸ€”

2

Könnte von mir sein der Text. Der Schub war die Hölle! Er hat einfach so schlecht geschlafen đŸ˜© musste immer geschunkelt werden! Es war einfach nur anstrengend!

Auf den Tag genau, wo der Schub zu Ende war, wurde es schlagartig besser. Schunkeln möchte er gar nicht mehr!! Wir legen ihn ins Bett, er dreht Sieb Kopf zur Seite und schlÀft sofort ein!


Glaub mir! Es wird besser!!! Halte durch

3

Er ist wirklich Hölle dieser Schub đŸ˜« manche Tage sind echt super zwischendurch aber plötzlich sind wieder Tage dabei, da fĂŒhlt es sich an wie in den ersten Wochen und ich komme zu nichts 🙈 Sobald er kurz hingelegt wird quengelt und schreit er...

Sowas finde ich echt faszinierend. Dass man sie ins Bett legt und sie schlafen ein 😅 Ich hoffe zumindest dass wir unseren nach diesem Schub ablegen können. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
Wir haben noch knapp 1 1/2 Wochen. Vlt ist er aber auch schon eher ĂŒberstanden 🙏

6

Bei uns war es auch ganz schlimm! Hatte Tage da hab ich abends geweint weil ich einfach keine Kraft mehr hatte!!

Und wirklich von einen auf den anderen Tag war er wie ausgewechselt! HĂ€tte nie gedacht das ich ihn mal einfach nur ins Bett legen muss und er ohne das ich was mache einschlafe!

weitere Kommentare laden
5

Bei unserer kleinen ist’s auch so. TagsĂŒber schlafen ist aktuell anscheinend TodsĂŒnde 😅 mit viel MĂŒhe gehts mal fĂŒr 20 Minuten in der trage oder Federwiege, aber sonst gar nicht.
Bei der großen war der Schub nachts ausgeprĂ€gter. Sie hat katastrophal geschlafen und dabei blieb es dann auch weitere 2,5 Jahre 😖 daher hoffe ich auch ganz inbrĂŒnstig, dass der Schlaf bei der kleinen wenigstens nachts nicht so đŸ’© wird wie bei der großen.
Ich drĂŒcke uns allen die Daumen 😮đŸ’Ș

8

Ich wĂŒrde nicht auf die SchĂŒbe schauen. Seitdem ich aufgehört hab die Wochen zu zĂ€hlen und nur noch sage, mein Kind ist 4,5 Monate alt, geht es uns damit viel besser. Ich weiss garnicht ob sie SchĂŒbe hatte, ob wir in einem drin sind oder so, ist mir auch egal. Meisten schlĂ€ft sie gut, manchmal nicht, das sind Kinder, deren Gewohnheiten Ă€ndern sich stĂ€ndig. Es wird bestimmt wieder besser werden. SchlĂ€ft er tagsĂŒber in seinem Bett?

9

Versuch auf die Wachzeiten zu schauen und ihn dann rechtzeitig auch tagsĂŒber in sein Bett zu legen. Zum Beispiel wenn er aufsteht um 8 morgens, dann sollte er wieder gegen 11 Uhr ins Bett, also ca. 2-3 Stunden Wachzeit, denn wenn mein Baby zu mĂŒde ist, will es natĂŒrlich auch nicht im eigenen Bett schlafen, sondern nur mit mir/bei mir/auf mir und ablegen geht auch nicht. Wenn die Kleine aber nicht ĂŒbermĂŒdet ist, schlĂ€ft sie auch im Bett.

10

Nein. Hatte ja geschrieben nur auf bzw an mir. Morgens schlĂ€ft er ca. ne Stunde im Kinderwagen und ansonsten ist das einzige was tagsĂŒber mal fĂŒr 1 1/2 Stunden funzt ist beim Stillen. Ablegen kann ich ihn dann leider nicht.
Auf die MĂŒdigkeitsanzeichen achte ich auch, aber dennoch klappt es nicht.
Trotzdem danke fĂŒr den Tipp mit den Stunden 😊

14

Oh, dieser Schub 😂😂
Ich kann dich so gut verstehen, wollte auch schon einen Chat dazu starten.
Bei uns war es davor ziemlich angenehm. Er hat jede Nacht einmal 4h und den Rest im 2h Tackt geschlafen. Abends hatte er zwar seine quengelige Zeit aber um Punkt 2230 hat er geschlafen und tagsĂŒber mindestens vier eher ausgiebige SchlĂ€fchen gehalten. Das Beste, in der Nacht vorm Schub hat er sogar 6h!!! am StĂŒck geschafft. Ich war so glĂŒcklich 🙃

Und dann BĂ€hm exakt am ersten Tag der 14 LW dreht er alles um. Und an Alle die sagen, das kommt davon, weil man auf die SchĂŒbe achtet oder dass man die Wochen nicht zĂ€hlen soll: bei uns ist der Unterschied so extrem groß, die kannst du gar nicht ĂŒbersehen und ich wusste davor nicht mal, dass der 19 Wochenschub schon in der 14 LW beginnen kann. Und an sich finde ich es auch beruhigend zu wissen, dass diese anstrengende Zeit auch wieder vorbei geht.

Jedenfalls schlĂ€ft er jetzt abends frĂŒhestens um 2300 Uhr. Wird die ersten zwei Stunden im halbstunden Tackt schreiend wach. Manchmal reicht auch schon schunkeln im Bett, manchmal stillen. Mindestens einmal muss ich aber mit ihm aufstehen, damit er wieder einschlĂ€ft. Danach geht es eigentlich. Er wird alle 1,5-2h wach, trinkt und schlĂ€ft weiter. Das geht zum GlĂŒck bis 0915. TagsĂŒber kann er nur noch auf mir schlafen und das viel zu kurz und selten. Trinken ist eine Katastrophe geworden. Es war noch nie gut, aber jetzt könnte er den ganzen Tag und ist dabei aber so abgelenkt, manchmal weint er sogar dabei. Er tut mir so leid aber ich tue e alles dafĂŒr, dass er diese Zeit so gut wie möglich ĂŒbersteht.

Und jetzt zum wunderschönen Teil. Die erste Woche war zwar hart aber inzwischen hab ich mich an den neuen Rhythmus gewöhnt und bin nicht mehr so mĂŒde und auch wieder angemessen leistungsfĂ€hig. Und ich genieße diese innige gemeinsame Zeit. So nahe wie jetzt, war ich meinem Baby noch nie. Und dann noch diese wundervollen Erfolgserlebnisse die er hat 😍. Gestern hat er sich zum ersten mal gedreht und das mit 14 Wochen und zwei Tagen! Ich bin sooo stolz auf ihn! (Auch wenn der Arm noch hĂ€ngen bleibt). Dann seine neue GerĂ€uschpalette, die er jetzt drauf hat. Er ist jetzt so laut inzwischen, muss immer mit ihm lachen. Und er versucht sich schon in meinem Arm aufzusetzen, (was natĂŒrlich noch nicht funktioniert). Er ĂŒbt auch fleißig das greifen, auch wenn das noch nicht so lĂ€uft. Und alles, was irgendwie schon geht, landet im Mund.

Sry fĂŒr den langen Text, das musste mal raus 🙂

15

Kurzes Update:
Seit gestern mittag schlĂ€ft unser Kleiner in seinem Bettchen. Zwar mit Einschlafbegleitung, aber ich erwarte auch nicht dass er jetzt schon von alleine einschlĂ€ft. Heute waren es 2 SchlĂ€fchen von knapp 50 Minuten. Besser als gar nicht 😅Ein schönes Ritual haben wir nun auch gefunden fĂŒr abends. Er schlĂ€ft seit 20.15 Uhr circa 🙏😊