6 Wochen nach Kaiserschnitt alleine zu Hause

Hallo zusammen :)
ich habe vor ca. 3,5 Wochen unseren Kleinen Sohn geboren đŸ„° Aufgrund eines Geburtsstillstandes nach 28 Stunden wurde ein Kaiserschnitt gemacht.
Momentan hab ich noch recht starke Schmerzen an der Narbe und bin schon total ko wenn ich nur mal die SpĂŒlmaschine ausrĂ€ume oder ne Ladung WĂ€sche aufhĂ€nge. Muss mich dann wirklich hinlegen weil es so weh tut.
Ich komme auch noch nicht ohne Ibu aus, eine am Tag nehme ich

Mein Mann nimmt mir wirklich unheimlich viel ab, geht einkaufen, kocht und macht den Haushalt und auch unseren Kleinen teilen wir uns auf, was super klappt da er FlÀschchen bekommt.
So zwischendurch will ich aber auch gern mal was machen 😱
Spazieren gehen geht auch ĂŒberhaupt nicht, komischerweise ging das vor paar Tagen noch wenigstens so 30 min
 wahrscheinlich weil ich noch regelmĂ€ĂŸig die Ibu eingeschmissen hab
 jetzt nehm ich nur eine wenns gar nicht mehr geht

Ich werd langsam verrĂŒckt zu Hause 😐 wĂŒrde so gern mit dem Kleinen raus gehen

Und ich mach mir auch Gedanken ĂŒber die Zeit wenn mein Mann wieder arbeiten geht, er ist dann immer 3 Tage die Woche ganz weg

2,5 Wochen ist er jetzt noch zu Hause 🙄
Wie war das bei euch so nach nem Kaiserschnitt?
Kamt ihr alleine gut zurecht?
Leider hab ich auch keine Familie in der NĂ€he fĂŒr UnterstĂŒtzung 😕
Ganz liebe GrĂŒĂŸe ☀
Anne

1

Meiner musste nach 1 Woche wieder arbeiten


Saugen/wischen hat er dann nach feieeabend ĂŒbernommen, dee rest ging

2

Hast du jemanden, der die Heilung regelmĂ€ĂŸig kontrolliert? Ich hab auch einige Zeit Schmerzmittel genommen, aber so lange war ich auch nicht out of order.. nach 6 Wochen war da alles wieder relativ normal meine ich.

4

Ja, meine Hebamme schaut halt drĂŒber. Und den Nachsorgetermin bei meiner FA hab ich ja auch bald.
Ich hoffe auch echt, dass nach 6 Wochen alles wieder besser geht! 😐

3

Ich bin aktuell in Woche 10 nach meinem zweiten Kaiserschnitt. Habe dieses Mal auch extrem schmerzen, manchmal richtige Stiche. Mache meist den Haushalt wenn die Tablette wirkt. Mein Mann arbeitet auch und gehört leider zur Kategorie das der Haushalt Frauensache ist.

5

Ja, so mach ich das auch. Wenn die Tablette wirkt, dann mach ich bisschen was aber ich weiß ja auch net ob das dann so gut ist?! 😐

6

Mein Mann ist nach 2 Wochen wieder arbeiten gegangen , hab dann Haushalt gemacht wenn er da war und er hat auf Baby aufgepasst , sodass ich alles in Ruhe machen konnte, manche Sachen hat er komplett ĂŒbernommen. Man sollte halt nicht in der Schonung bleiben sondern versuchen so schnell wie es geht wieder Fit zu werden (also sodass man den Altag halbwegs alleine schafft) so wurde es mir zumindest gesagt und es hat super geklappt

7

Hui...

Okay, anscheinend war ich sehr schnell wieder fit...

Ich hatte Dienstag (27. Juli) meinen KS, Freitag ging es nach Hause und Samstag habe ich meinen Haushalt gemacht und war mit der Kleinen einkaufen.

Novalgin habe ich einmal im KH eingenommen und das nur, weil mein Mann genervt hat, weil er meinte, dass ich nicht komplett ohne Schmerzmittel auskommen kann (doch, kann ich).

Mein Mann war auch eine Woche nach Geburt wieder arbeiten und ich hab meinen Haushalt und die Kurze alleine gemacht und war auch mit Kind und Hund wenigstens 40 Minuten spazieren, wÀhrend seiner Arbeitszeit...

Meine Hebamme war sehr erstaunt. Ich kann da allerdings nichts fĂŒr... Ich bin einfach ein harter Hund und kann auch keine SchwĂ€che zeigen oder Hilfe annehmen :(

8

Hi,
ich hatte 2 x einen Kaiserschnitt und der Mann war nach paar Tagen wieder arbeiten.

Bei Kind 1 habe ich so langsam alles gemacht wie es ging, hatte ja den ganzen Tag Zeit. Bei Kind 2, hat meine Mutter den Großen in den Kindergarten gebracht, und oft um 12 h, abgeholt, weil ich am stillen war. Der Rest war mein Problem.

Bei beiden war ich aber nach 14 Tagen, spazieren, langsam, jeden Tag 100 Meter mehr.

Ich hatte bei beiden aber nach der PDA, keine Schmerzmittel mehr genommen.

Bei dem "3. Kaiserschnitt", die selbe Narbe geöffnet, um eine Zyste mit Eierstock und GebĂ€rmutter rauszunehmen, war ich froh, noch 2 Tage, ĂŒber die PDA Schmerzmittel dosieren zu können. Lt. Schwestern hĂ€tte ich mir mehr holen dĂŒrfen, aber es reichte mir.

Daheim ging es im Schneckentempo und nur mit Hilfe des 11 JĂ€hrigen vorwĂ€rts. Da merkte ich schon, daß ich "alt" geworden bin, und so ein Kaiserschnitt nicht mehr so weg gesteckt habe wie mit 33 und 37.

Die schweren Sachen, wie Wasserkisten, Milchkarton und Kartoffeln, soll dein Mann besorgen und den Rest machst Du, so schnell, wie du kannst. Es soll dir gut gehen. Und wenn Du nur 10 min. um die Ecke mit dem Kinderwagen kommst. Setz dich auf ne Bank, und geh danach die nÀchsten 10 min. Kommt alles wieder!

Gruß

9

Hallo annelu,

Ich kann deine Bedenken verstehen. Ich hatte eigentlich das ganze Wochenbett zu kÀmpfen und bin jetzt 2 Monate nach dem Eingriff immer noch nicht bei 100%. Meine Hebamme hatte mir aber auch zur Schonung geraten, kein WÀschekorb, nicht lÀnger als 10 min spazieren gehen in den ersten Wochen.
Haushalt hat mein Mann das nötigste gemacht und jetzt mach ich so nach und nach alles mal wieder grĂŒndlich. Einkaufen und kochen macht eh schon mein Mann oder meine Schwiegermutter.
Ich wĂŒrde dir jetzt noch empfehlen dich zu schonen solange dein Mann noch zu Hause ist und dann wird es bestimmt wieder alles gut klappen wenn er wieder arbeiten geht.
Ibu weiß ich garnicht wie lange ich das noch genommen habe, bestimmt noch 2 Wochen đŸ€”

LG und gute Erholung đŸ€—đŸ€

10

das hört sich heftig an da kann ich nicht mitreden ich hab nicht viel gemerkt von meinem Kaiserschnitt das erste Aufstehen war etwas schmerzhaft aber sonst hatte ich 0 Probleme . Der Kaiserschnitt war bei mir Mittwoch und Freitags bin ich nach Hause und konnte eigentlich alles wieder machen musste ich auch mein Mann ist Montags wieder ins BĂŒro + meine anderen Kinder waren auch noch da und mussten versorgt werden . Ich drĂŒcke dir die Daumen das es besser wird .

11

Das scheint sich bei Dir schon etwas zu ziehen. 3,5 Wochen danach noch Schmerztabletten finde ich schon eher viel. 2 Wochen kann ich verstehen, speziell das Aufstehen ist fies.

Ich hatte mehrere Wochen lang bei manchen Bewegungen (eher im Sitzen im Bett) sehr starke stechende Schmerzen. Die Hebamme tippte darauf, daß sich die Naht innen irgendwie verkeilt, zu nah an einem Nerv ist, der Knoten der Naht irgendwo lang schrabbt, irgendsowas.

Nach 6 Wochen, als ich zum FA ging, war es dann soweit wieder ok.

Bei Dir sollte nach 6 Wochen auch alles gut sein. Wenn nicht, soll der FA mal einen US machen und prĂŒfen, ob das alles gut aussieht.