Suche Babytrage für Blickrichtung nach vorne

Hi,
Wer kann mir eine Babytrage empfehlen, die sich für die Blickrichtung nach vorne eignet? Meine Maus ist 7 Monate alt und mag (ausser wenn sie müde ist) sehr gerne nach vorne schauen. Meine beiden Babytragen Ergobaby Embrace und Kokadi Flip finde ich aber nicht ideal dafür. Kann mir jemand eine andere Trage empfehlen?

1

Hey
Garkeine!
Die Dinger sind schädlich für Wirbelsäule und Haltung des Kindes.. dann lieber aufn rücken tragen..
Die tragen mit Blick nach vorne sollten verboten werden.



Lg

2

Hallo,
im Grunde schließe ich mich meiner Vorrednerin an. Das nach vorn gerichtete Tragen ist nicht gut für die Haltung deines Babys. Zumindest bei der Kokadi Flip kann ich dir auch sagen dass die Trage dafür nicht gedacht ist! Die gesunde Alternative ist tatsächlich das Tragen auf dem Rücken. Wenn die Trage richtig angelegt ist, kann dein Baby dir über die Schulter schauen und sieht genauso viel wie wenn du es vorwärts gerichtet tragen würdest. Ansonsten weiß ich dass es von ergobaby eine 360° Trage gibt, in der man vorwärts tragen kann... empfehlen würde ich sie trotzdem nicht.
Alles Gute für dich und liebe Grüße
Josi

3

Gar keine.

Binde dir dein Baby auf die Hüfte mittels Trage oder Sling.

4

Richtig Kokadi und alle „gescheiten“ tragehilfen /Marken machen es richtig, und deshalb gibts da kein nach vorn gerichtetes tragen.

5

Nach vorne schauen geht, indem du das Kind auf deinem Rücken trägst. Das geht eigentlich bei allen typischen Tragehilfen die auch vorne gehen.

Vorne getragen nach vorne schauen geht einfach anatomisch nicht. Der Rücken des Babys muss frei sein, der Popo schön runterhängen können und die Beine so ein bisschen angekauert sein. Die Haltung wenn dein Kind in der Trage nach vorne schauen würde und der Rücken an dich gedrückt ist, wäre deutlich anders!
Das wäre wie rückwärts auf dem Fahrrad zu sitzen oder so. Nur schlimmer auf lange Sicht für die Körperhaltung und das Knochenwachstum.

Ansonsten wäre noch ein Kinderwagen möglich oder, falls es sowas gibt, eine Art Kraxe für vorne.

6

Auch Trageberatungen geben mittlerweile zu, dass ein ergonomisches Tragen Vorwärtskommen möglich ist, Ergobaby 360 zB.
Oftmals wird dennoch wg möglicher Reizüberflutung davon abgeraten.

Ich denke, das muss jeder selbst entscheiden.

Natürlich kannst du das Kind auf dem Rücken tragen, da sieht es mehr, kann über die Schulter schauen. Ist für dich und deinen Beckenboden übrigens auch besser. Ich kam aber immer schlecht mit dem Umdrehen zurecht. Ich hab leider erst mit 14 Monaten einen Onbu entdeckt: super einfach auf den Rücken, aber halt ohne Hüftgurt. Auf den Rücken ist halt noch Mama zw der Welt da draußen und dem Kind
Bzgl Reizüberflutung: meiner saß mit 7 Monaten im Buggy vorwärts gerichtet. War kein Problem, ist aber auch nie anfällig gewesen für sowas.

7

Das nach vorne tragen ist nicht so schlimm, wie viele hier beschreiben. Woher habt ihr die Aussage, ist dies wissenschaftlich fundiert, dass es schädlich ist? Sobald das Kind vernünftig sitzen kann und stabil/kräftig genug ist, geht das, sprich so ab 6 Monaten ungefähr.
Man sollte es vielleicht trotzdem nicht ständig tun, dem Kind kann es sonst schnell mal zu viel werden.
Ich kann die ergobaby 360 empfehlen.