Augen und Nase reiben auch nachdem aufstehen

Hallo ihr lieben,

Mein kleiner 4 Monate reibt sich seit ein paar Tagen sehr oft seine Augen und seine Nase.
Nicht nur wenn er müde ist sondern auch so und ist dann auch gestresst davon und quengelt.
Die Augen sind nicht rot außer er reibt gerade.
Kein Tränen kein Ausfluss Nichts.
Kennt das jemand?

Liebe Grüße Steffi

1

Babys machen das auch wenn ihnen langweilig ist, hab ich vor kurzem gelesen, weil meine das auch getan hat und ich dachte ich google mal 😂 oder sie macht das auch wenn sie etwas nicht will, zum Beispiel ihren Brei oder so

2

Das mit dem langweilig hab ich auch gelesen aber er reibt und fängt dann fast an zu weinen ist richtig unzufrieden.
Das es ihm langweilig in dem Moment ist glaub ich nicht.
Oder vorhin er hat schon auf dem Arm geschlafen und hat dann gestresst seine Augen gerieben und dann weiter geschlafen

3

Hast du ihn im Gesicht eingecremt? Das macht meine auch oft, wenn sie Creme im Gesicht hat. Oder vielleicht jucken einfach die Augen, das gibts ja bei uns Erwachsenen auch ab und zu mal. Vielleicht hat er Schlafsand in den Augen? Dieses weiche glibbrige Kügelchen, was die Augen zusammenklebt, hast du auch bestimmt morgens nach dem Aufstehen. Solange das auch nicht rot oder wässig ist würde ich mich nicht sorgen.

weiteren Kommentar laden
4

das macht meine (3,5 monate) auch oft; ich denke dann ist sie einfach nicht gut drauf und beruhigt sich dadurch. steckt dein baby vielleicht im 19 wochen schub so wie meins?

5

Oh ja da steckt er definitiv gerade drin

7

danke dann ist es einfach allgemeine gereiztheit/müdigkeit/überforderung. hoffe das mit einer extraportion liebe und geduld aufwiegen zu können, auch wenns superanstrengend ist ;)

weitere Kommentare laden
10

Nase reiben ist bei meiner Tochter ein Zeichen, dass sie zahnt. Das fing mit ca. 5 Monaten an und ist bis heute so. Vielleicht schießen schon die Zähne ein?

11

Dankeschön ja die Zähne schießen ein