Auf Reise: Gläschen 🤷🏼‍♀️🤔

Hey Mädels,

wir sind gerade auf Reisen und dafür habe ich Gläschen besorgt. Selbst machen für unterwegs war mir zu umständlich.

Naja, so naiv wie ich bin dachte ich, dass man die sicher auch unerwärmt futtern kann.
Muss man Gläschen erwärmen oder geht auch „Raumtemperatur“? Es wäre Kartoffel-Kürbis und sie ist jetzt fast 7 Monate alt 🤷🏼‍♀️.

Btw: verrückt was man alles für einen Urlaub einpacken muss 😅

1

Wir haben die unaufgewärmt gegeben und seitdem die Mikrowelle im Keller steht, gibt es Gläschen nur noch kalt. :-)

4

Danke 😅. Mein Mann hat mich da verunsichert. Ich dachte nämlich „joa gut, ob kalt oder warm ist ja wurscht. Krass warm sind die ja eh nie“

7

Jaaaa, ich fand die auch immer nur so lauwarm? Und dann am Ende der Mahlzeit eh kalt. #rofl

weiteren Kommentar laden
2

Natürlich kann man die auch bei Raumtemperatur geben. Wenn dein Baby sie denn dann isst, ist es kein Problem.
Meine mags leider nur warm

5

Danke :).
In der Regel gebe ich die Breie eh eher kühl als warm 🙈. Bzw die kühlen so schnell ab und auf dem Löffel auch nochmal.

3

Klar kannst du die unaufgwärmt geben, wen dein Kind es denn mag.
Mucki hat sogar nur kalte Gläschen gegessen, der mochte keine warmen 😅

6

Babys 😂.
Dann mache ich es einfach :).

9

Hallo,

Als wir mit unserem damals 8 Monate alten Sohn auf Reisen waren, haben wir die Gläser auch bei Raumtemperatur verfüttert. Ihm war das egal.

LG

10

Du kannst sicher viel, wenn dein Kind es akzeptiert. Einen Schaden wird es von unaufgewärmten Gläschen sicher nicht nehmen und eine gesundheitliche Gefahr sehe ich auch nicht. Ich habe Brei dennoch nie kalt gefüttert. Ich wöllte auch kein kaltes Mittagessen essen. Das schmeckt doch nicht.

Ich habe für unterwegs einfach heißes Wasser, Getreideflocken / Gries / o.ä., Pre und Obstgläschen mitgenommen (portioniert vorbereitet) und gefüttert. Das herzhafte gab es dann abends. Paar Minuten in heißes Wasser stellen und es hat angenehme Esstemperatur.

12

Also mich stört es bei manchen Gerichten wie Gemüsebratlingen oder Bulgur-Gemüse-Pfanne überhaupt nicht, sie auch kalt noch zu essen. Es gibt auch viele Rezepte für kalte Suppen (darunter auch Kürbis), das ist auch nicht wirklich was anderes als kalter Kürbisbrei. Die Entscheidung, ob es schmeckt, oder nicht, kann man doch dem Baby überlassen.

13

Genau das habe ich doch im ersten Satz geschrieben. Wenn das Baby es akzeptiert, dann fein. Kann man machen.

Wenn man in einem Forum nach Meinungen fragt, kann es aber auch passieren, dass es jemand anders sieht und ich finde kalten Kartoffel-Kürbis-Brei nun mal unappetitlich. Mir fällt auch keine andere herzhafte Breikreation ein, die ich kalt anbieten würde. Bratlinge u.ä. sind etwas anderes und ja, es gibt auch andere Kaltspeisen aber ich(!!!) habe herzhaften Brei halt nie kalt angeboten. 🤗

11

Das hängt wirklich nur davon ab, was dem Baby schmeckt. Manche Sorten (z.B. mit Fisch und Spinat) und Marken (mit viel Reismehl, komische Konsistenz) mochte unser Sohn nur warm essen, bei anderen (darunter definitiv Kürbis-Kartoffel) war es ihm völlig egal. Allerdings musste ich vorher gut durchrühren, damit die Konsistenz cremiger ist.

14

Hallo,

Wenn es bei uns mal ein Gläschen gibt, dann meistens bei Raumtemperatur. Unsere Kleine ist bei Brei sowieso eher picky und warm brauche ich ihr den gar nicht erst servieren 😅

LG :)

15

Wir waren oft mit der kleinen wandern im Urlaub. Haben dann oft Mittag und abendbrei getauscht. War für uns praktischer, weil wir zum Abendessen meistens zuhause waren 🙃
Wenn nicht- gabs das Gläschen auch mal kalt. Mochte Madame aber nicht sehr gern 🤷🏽‍♀️