Sind das Symptome vom Zahnen?

Liebe Community,

ich bin momentan so verzweifelt, weiß echt nicht mehr was ich tun soll.

Mein Kleiner wird in 2 Wochen 8 Monate alt. Seit einem Monat ist er immer schlecht gelaunt, weint, schreit, will nur getragen werden. Hat immer wieder Verstopfung (nicht wegen Beikost, weil er hat sie auch dann, wenn er nur Milch trinkt). Er bekommt seit 4 Tagen Kinderlax Pulver, jetzt hat er alle 1-2 Tage Stuhlgang, aber er ist immer noch quengelig. Er wacht manchmal nachts auf und schreit, Schnuller wirft er weg und er beruhigt sich nur durch Trinken. Hunger hat er keinen, da er die Flasche nicht mal fertig trinkt. Vor ein paar Tagen habe ich den ersten Zahn entdeckt, er ist noch nicht richtig durch aber man spürt ihn. Kann das Zahnen ihn wirklich so stark quälen? Beißen tun ihm die Zähne schon seit dem 4. Monat und richtig geschwollen sind sie schon über einem Monat. Er will auf alles beißen, aber Beissring, Karotte, Salbe, Massieren usw. helfen nur 2 Minuten.. Zäpchen bringt nicht viel. Sabbern tut er so gut wie gar nicht.

Er ist generell sooo schlecht drauf, egal was ich tue, er ist unzufrieden und ich fühle mich wirklich schlecht als Mama. Er versucht zu krabbeln/robben, geht nicht, fängt an zu schreien und dann will er nur getragen werden. Er überstreckt sich auf dem Rücken und bewegt sich dabei vorwärts, aber er schreit dabei. Auf dem Bauch schafft ers manchmal rückwärts, da schreit er dann auch. Er streckt auch seehr oft seine Beine durch, wirkt sehr angespannt.

Ich habe so viele Fragen im Kopf, ich bin ständig beim Überlegen, ob er was anderes hat.. Darmverschluss? Schmerzen an den Beinen? Wo kann ich eine Ganzkörperuntersuchung durchführen lassen?

Am Tag schläft er 2 mal 1,5 h und nachts durch von 19-6/7 Uhr. Nach dem Aufwachen ist er für halbe Stunde gut drauf, da rollt er durch die Wohnung, spielt und lacht alleine, blabbert und dann gehts auf einmal los mit dem Geschrei. Im Kinderwagen schreit er jetzt auch immer wieder, er drückt seinen Bauch nach oben.

Ich will ihn wieder lachend und fröhlich sehen und hoffe nur, dass es eine vorübergehende Phase ist. Er wird nicht immer so sein oder? :-(

Vielen lieben Dank für eure Antworten.

1

Hey,

Es können die Zähne sein, einer meiner Söhne hat auch 5 Monate schubweise Schmerzen gehabt, bis die ersten in Zähne endlich durch waren.

Evtl ist er aber auch einfach unzufrieden, weil er etwas mochte aber nicht schafft.
Bsp er will Robben schafft es aber nicht, will aus dem KiWa raus, ist aber festgeschnallt..

Lässt er sich massieren? Das kann ihm Entspannung bringen und auch die Verdauung unterstützen.

Was sagt denn der Kia?

Viele Grüße :)

3

hallo,

danke für deine Antwort ❤️

wie wars nach dem ersten Zahn? waren die anderen auch sehr schmerzhaft oder ist es besser geworden mit der Zeit?

Seinen Bauch darf ich leider nicht länger als 10 sek berühren. Kia hat wegen Zahnen nichts gesagt, nur dass die Schmerzen/diese Unzufriedenheit eben wegen der Verstopfung sein kann. Werde diese Woche nochmal anrufen und nachfragen.

lG :)

6

Tatsächlich war es bei den anderen Zähnen besser! Natürlich hatte er auch da schmerzen, aber nicht so lange ect.

Für die Verdauung kann ich dir noch (trocken)Pflaume empfehlen, gibt es bei dm auch als Gläschen.

Was gibst du denn gegen evtl Zahnschmerzen? Kennst du Osagel? Das betäubt recht gut.

Halte durch und bleib stark, es wird wieder anders werden! ☀️

weiteren Kommentar laden
2

Dein Baby möchte nur getragen werden, wie du geschrieben hast. Gebe ihm viel Körpernähe, wenn er das braucht. ❤️

Ich wundere mich, dein Baby hat Probleme mit Milchpulver? Die Kuhmilch sind für ihre Babys (Kalb) gedacht und nicht Menschen. 😔 Ich lese immer wieder, wie viele Babys Laktose nicht vertragen. Für mich eine logische Erklärung dass sein zu lassen.

Alles Liebe.

4

hallo,

danke für deine Antwort.

Ja das mach ich auch nur wird es nicht besser, ich bin die ganze Zeit bei und mit ihm. Aber wenn er dauernd unzufrieden ist macht mich das traurig.

Ich weiß, dass das Stillen die beste Nahrungsquelle ist für ein Baby ist, aber ich konnte leider nicht stillen, weil er Trinkprobleme hatte und ich habe deswegen eine sehr schwere Phase hinter mir. Was schlägst du mir also vor, außer Milchpulver??? Nicht jeder hat leider einen tollen Start nach der Geburt, wo auch das Stillen super klappt.. Die Geburt war auch keine Traumgeburt, 3 Tage Einleitung und dann Notkaiserschnitt.

lG

5

Nicht jede Mama kann stillen, und das kann man so hinnehmen, zumal die meisten Kinder überhaupt keine Probleme mit Pre Milch haben, es ist ein wirklich annähernd perfekter Ersatz.
An die TE, die Symptome kommen mir ganz bekannt vor und hängen bestimmt damit zusammen, dass sich die nächsten Zähne ankündigen bzw. gerade durchbrechen.
Halte durch das wird wieder besser.

weitere Kommentare laden
7

Hallo,

ich verstehe dich zu gut 😬 meine Maus ist jetzt fast 5 einhalb Monate und hat mit genau 4 Monaten ihre 2 ersten Zähne bekommen. Sie war in der Phase auch sehr quengelig und wirklich wütend wenn ich das mal so sagen darf von schlafen tagsüber war gar nicht dran zu denken sie hat nur 2 Mittagsschläfchen von max 45 Minuten gemacht und dann war sie auch nur am weinen und ich musste sie die ganze zeit tragen. Ich habe mich auch so schlecht gefühlt. Sie bekommt auch die Flasche seit sie ein Monat ist weil bei uns das stillen auch nicht funktioniert hat. Sie trinkt zwar aber auch nicht mehr alles aus. Mittlerweile hat es sich aber Gottseidank gelegt sie ist jetzt wieder friedlicher seit die Zähne richtig durchgekommen sind. Mach dich nicht verrückt es ist bestimmt nur eine Phase mal dauert sie länger mal nicht so lange. Ansonsten ruf bei deinem KA an und frag nach damit es dir besser geht. 👍😊


Ich wünsche dir alles Gute und hoffe das bald ruhigere Zeiten kommen

LG lissy

11

Hallo! Verstanden zu werden ist im Moment alles was ich brauche 🥰

Ich habe 2 Freunde, deren Babys ungefähr im gleichen Alter sind, und die sind so gut drauf, machen gemeinsam Frühstück oder baden zusammen. All das kann ich seit Langem nicht, es ist alles Stress für ihn.

Ich hoffe wirklich, dass es eine Phase ist.. Seit dem 5. Monat, wo er sich zum ersten Mal gedreht hat, sind wir ständig in Phasen.. jedes Mal wenn er was Neues lernt (auf Bauch drehen, dann zurück, dann rollen) schreit er, und das Schreien wird immer schlimmer. Zwischendrein gibt es auch Tage, wo er auf einmal gar nichts hat und glücklich ist.

Manchmal ist er so launisch wie ich, wenn ich die Regel habe, er lacht während er gleichzeitig weint 😏😂

Danke, ich freue mich so richtig auf ruhigere Zeiten..




❤️