Hörtest klappt nicht

Hallo an Alle, aktuell beschäftigt mich das Thema Hörtest meines 3 Wochen alten Sohnes, da dieser einfach nicht klappen will. Da wir ambulant entbunden haben musste wir uns um die Durchführung des Hörtests selbst kümmern. Soweit kein Problem, auch wenn wir leider bis zum nächsten HNO, der uns aufnehmen konnte eine halbe Stunde Fahrt haben. Inzwischen waren wir nun aber schon zum 3. Mal dort und leider kann jedes Mal der Test nicht erfolgreich durchgeführt werden. Entweder macht der kleine zu viele Geräusche (kein Weinen, aber er macht halt einfach Geräusche) oder bewegt sich zu viel, sodass der "Knopf" aus dem Ohr fällt. Auf jeden Fall werde ich nun immer wieder weggeschickt mit den Worten, "wir versuchen es in ein paar Tagen nochmal". Am besten wäre es wenn er beim Test schlafen würde aber bisher ist mir das noch nicht gelungen. Morgen werde ich versuchen etwas früher hinzufahren, ihn ins tragetuch zu packen und eine kleine Runde spazieren zu gehen. Vielleicht hilft das ja. Nun die Frage an euch. Kennt das jemand? Und was passiert wenn es einfach nicht klappen will? Mittlerweile bin ich von der Fahrerei genervt und setze mich selbst unter Druck, dass es endlich klappen muss...

1

Huhu!

Ich kann gut verstehen, dass die Fahrerei mühsam ist!

Ist denn der Test einfach nur nicht durchführbar, oder auch das Ergebnis unklar? Hast du denn den Eindruck, dass er gut hört?

Bitte bleib auf jeden Fall dran und geh weiter zum HNO bis ihr ein Ergebnis habt.
Dass der Test bis dato nicht geklappt hat, muss überhaupt nichts heißen, aber SOLLTE dein Kind ein Hörproblem haben, ist es ganz wichtig, dass dies frühzeitig erkannt wird.

Alles Liebe!!

2

Danke für deine Antwort. Klar du hast total Recht es ist super wichtig, dass ein Hörproblem ausgeschlossen wird. Der Test ist bisher garnicht durchführbar gewesen, da das Gerät jedes Mal abbricht wenn er zu laut ist oder der Knopf aus dem Ohr fällt. Denke eigentlich nicht, dass er schlecht hört, er lauscht auf die Spieluhr und zuckt auch mal bei plötzlichen Geräuschen zusammen oder wacht auf. Aber wissen kann man es ohne Ergebnis natürlich nicht. Daher hatte ich mich gewundert wie empfindlich das Gerät ist, wird ja noch mehr Babys geben, die nicht so richtig stillhalten wollen...

3

Nimmt dein Kind einen Schnuller, den du ihm geben kannst oder kannst du ihn währenddessen vielleicht stillen? Unser konnte im KH nicht durchgeführt werden, weil sie noch zu viel Fruchtwasser in den Ohren hatte und ich kann mich noch sehr gut erinnern, dass es bei uns auch ein Kampf war.
Also ich würde an deiner Stelle wie folgt vor gehen… Früher hinfahren und schauen ob er im Tuch nochmal schläft, für den Test würde ich ihn im Tuch lassen, die müssen ja nur an die Ohren. Wenn das nicht klappt, dann den Schnuller oder die Brust/Flasche dabei geben und schauen ob das klappt.
Ich bin da damals Schweiß gebadet wieder raus, weil mein Kind nur geweint hat oder sich so viel bewegt hat, dass dieser Stöpsel auch ständig aus dem Ohr gefallen ist.

4

Und ging es auch so. Wie sehen denn die Trommelfelle aus? Bei uns war eines trüb, denn sie hatte tatsächlich einen Paukenerguss.
Ich war in der Klinik sehr zufrieden, den die waren total auf Kinder ausgelegt.

5

So kleines Update: im Tragetuch, vorherigem Spaziergang und da wir gleich drankamen konnte der Test heute durchgeführt werden. Ergebnis nun aber ein auffälliges Ergebnis auf einem Ohr. Gesehen hat der Arzt beim Blick ins Ohr nichts was dies erklärt. Haben nun eine Überweisung in die Uni Klinik um das weiter abzuklären. Die Odyssee geht also noch weiter...

6

Nimm dir das Ergebnis nur nicht zu sehr zu Herzen!
Haben inzwischen 7 Hörtests gemacht. Wegen des Schlafens hilft nur Entspannung auf beiden Seiten, die spüren wenn sie schlafen sollen und dann hast du keine Chance! 😂 Wenn es nicht klappt, dann halt beim nächsten Mal! Verstehe das die Fahrerei nervig ist, aber mit zu viel Druck wird es umso schwieriger.
Und wegen des auffälligen Ergebnis - wir hatten 4 mal ein auffälliges Ergebnis bei einem der Tests hieß es „Schwerhörigkeit rechts, besorgen sie sich einen Termin um über die Option eines Hörgeräts zu sprechen“. Waren jetzt noch einmal bei einem Pädaudiologen, dort wurden direkt 3 verschiedene Verfahren angewendet, in sich sind dort alle Ergebnisse schlüssig gewesen - es scheint KEIN Problem mit den Ohren zu geben! 🥰
Der Test mit dem Befund Schwerhörigkeit war gerade mal 2 Wochen vorher… 🤷‍♀️
Also das bedeutet alles noch gar nichts!