Welches trinken nehmt ihr für unterwegs mit

Hallo, ich habe mal fragen. Was nimmt ihr für unterwegs zu trinken mit? Mein kleiner fast 1 trinkt zwar öfter Wasser aber nicht so gerne. Die Säfte von Rossmann finde ich ehrlich gesagt voll blöd. Die werden so schnell schlecht. Wenn man draußen ist den Saft Offen hat 2-3 Stunden später riecht er schon komisch.:( was nimmt ihr für eure kleinen zum trinken für unterwegs mit.? (Ausser wasser)

2

Ich glaube wenn die Kinder nur Wasser kennen ,würden sie ja auch nichts anderes verlangen.
Eigentlich kommt das ja nur von uns Eltern ,das sie mal Saft trinken oder änliches.
Meiner trinkt Wasser unterwegs.
Er hat aber auch scbonmal den ein oder anderen Saft getrunken .

5

Kann ich nur zustimmen.
Eltern sind die Vorbilder.

1

Was trinkt dein Baby denn sonst, wenn ihr zu Hause seid?

Bei uns gab es in den ersten 1,5 Jahren (außer Muttermilch/Pre) nur Wasser und ab und zu Kräutertee. Mein Kleiner kam deshalb gar nicht auf die Idee, diese Getränke zu verweigern. Auch jetzt da er älter ist, gibt es einen Schluck Saft nur zu besonderen Anlässen - das ist doch alles Gewöhnungssache.

4

Er trinkt auch Wasser. Aber er ist ein schlechter Trinker und deswegen vermische ich zuhause Saft mit Wasser damit er etwas mehr trinkt

7

Woran merkst du denn, dass er zu wenig Wasser trinkt? Viele überschätzen ja auch die Flüssigkeitsmenge, die in Brei eh schon enthalten ist.

weitere Kommentare laden
3

Bei uns gibt es Fenchel Tee zuhause und unterwegs. Wenns mal spannend sein soll auch einen schluck mineral Wasser 😁

6

Wir haben nur Wasser dabei. Die Säfte umspülen die Zähne zu stark mit Zucker und das ist Nährboden für Karies.

Ich würde an deiner Stelle Tee mitnehmen.

8

Hallo,
Ich bin Mama von 4 Kindern. Ich finde, man muss auch nicht päpstlicher sein als der Papst. Bei dem ersten Kind geht das alles noch mit nur Wasser oder Tee, sobald ältere Geschwister da sind hat sich das eh erledigt.
Du kannst deinem Kind als schlechten Trinker auch verdünnte Säfte geben, dann kommt es auch nicht zu Verstopfungen. Wichtig, nicht nuckeln lassen. Trinken und wieder wegstellen und regelmäßig die Zähne 2-3 mal am Tag gründlich putzen. Dann passiert such nix mit Karies. Muss ja auch nicht bei jeder Trinkmenge sein. 2x Wasser, 2x Saftschorle und mal ein Tee mit Wasser anbieten. Mache ich bei meinen Kindern so, und die Zäne meiner Kids sind ohne Karies oder Belege. Wichtig ist, nicht Nuckeln an der Flasche.
Alles Gute

14

Sehe ich genauso wie du 😊
Ich habe zwar ,,nur" ein Kind , da klappt es tatsächlich mit dem Wasser .
Aber wen ich mal bei meinen Schwestern bin und deren Kinder Saft trinken , trinkt meiner da halt auch mal nen Saft. Und seine Zähne sind auch super.

20

Naja, wenn alle Geschwister und die Eltern ebenso Wasser trinken, hat sich der Punkt schon erledigt.
Klar, Freunde sind da schon was anderes. Aber wie du e sagst, man muss nicht päpstlicher sein als der Papst.

weitere Kommentare laden
13

Bei uns gibt es unterwegs tatsächlich auch nur Wasser, weil ich anderes in den (wiederverwendbaren) Trinkflaschen eklig finde. Zu Hause gibt es auch mal Saft, nicht oder nur leicht verdünnt. Dann aber aus dem Glas zum "gleich trinken", nicht zum Nuckeln. Das ist mir wichtig für die Zähne.
Ab und zu gibt es auch ein klassisches (und nicht urbia-konformes) Trinkpäckchen. Wenn wir lange Auto fahren oder es sehr heiß ist, dann gibt es so den Extraschuss Flüssigkeit 😅
Die Flaschen die du meinst werden übrigens vermutlich so schnell "schlecht", weil die Kinder oft (unbemerkt) reinspucken, weil sie das Trinken nicht so beherrschen. Vielleicht wäre ein Becher günstig für unterwegs.

15

Unsere Tochter bekommt eigentlich immer nur Wasser zu trinken. Im Sommer habe ich selbst Eistee gemacht mit einem Spritzer Agavensirup gesüßt, den hat sie zum Essen hin und wieder bekommen. Kräutertee oder komplett ungesüßte Tees mag sie gar nicht. Manchmal bekommt sie von unserem verdünnten Fruchtsaft oder Hollundersirup ein paar Schluck aus unserem Glas, das würde ich ihr aber nicht als Standard in ihren Becher füllen.

Für unterwegs finde ich Wasser echt am einfachsten. Das kann man überall auffüllen und zur Not auch mal zum Hände waschen hernehmen.

Hast du mal verschiedene Trinklernbecher ausprobiert? Vielleicht trinkt er daraus lieber? Ansonsten würde ich es einfach immer öfter anbieten, dann bekommt er auch ein Gefühl dafür, wann er etwas braucht. Wenn er noch gestillt wird oder Pre bekommt, kriegt er eh genug Flüssigkeit.

16

Ich nehme für unterwegs nichts mit 🙈
Er trinkt bevor wir gehen und wenn wir wieder heim kommen. Wir sind nie länger als 4 Stunden weg. Falls doch, dann nehme ich Wasser mit.

17

Das hat doch nichts mit Geschwisterkindern zu tun, wieviel Saft etc ein Kind trinkt?! Wenns generell nur Wasser zu Hause gibt (und bei besonderen Gelegenheiten mal was anderes), dann trinken auch alle Kinder nur Wasser.
Ich hätte halt Angst, dass ich sonst den Grundstein dafür lege, dass Trinken generell süß sein muss. Und später dann halt Cola und Co. Und das möchte ich nicht und hat für mich auch nix mit Urbia und päpstlicher als der Papst sein zu tun. Wir haben früher als Kinder auch fast ausschließlich Wasser getrunken.
Damit zu argumentieren, dass das Kind ein schlechter Trinker ist, ist für mich so, wie wenn ich einem "schlechten Esser" jeden Tag nen Burger bei McDonald's kaufe, damit er etwas isst.

19

Dem ist nichts hinzuzufügen. 💯👏