Erste große Fahrt mit Baby habt ihr Tipps?

Hallöchen miteinander

Wir fahren morgen das erste mal eine größere Strecke mit unserem fast 5 Monate alten Baby (nächsten Dienstag 5 Monate).
Die Fahrt dauert 3h 20min ohne Pause.
Wir haben uns extra einen richtigen Kindersitz gekauft von "britax römer" der von 0-4 Jahre geht und unser Sohn fühlt sich auch deutlich wohler wie in dem Maxi cosi schläft auch fast immer drin ein.

Das waren mal kurze Infos.
Habt ihr mir Tipps was ich beachten muss oder wie ihr das gemacht habt?
Klar sind Pausen mit eingerechnet das wir ihn auch aus dem Sltz nehmen usw.
Aber wie lange sollte eine Pause sein?
Und müssen wir wirklich genau alle 45-60min eine Pause machen wenn er z.B. schlafen sollte oder reicht das auch wenn er wach wird das wir dann an der nächsten Raststätte anhalten ????
Is ja sonst blöd ihn zu wecken und aus dem Sitz zu wurschteln nur weil ne 1h rum ist.

Danke schonmal für eure Tipps und Erfahrungen

1

Hallo!
Der beste Tipp den ich jetzt schon beim zweiten Kind immer beherzige:
Losfahren wenn das Baby wirklich müde ist und NICHT ANHALTEN solange das Baby schläft. Also wenn das Baby aufwacht ruhig noch 20 Minuten weiterfahren solange es zufrieden ist und einen Rastplatz suchen. Dann eine längere Pause (mindestens 30 Minuten) machen und etwas Mitnehmen, worauf das Baby abgelegt werden kann damit es sich strecken und strampeln kann.
Bei eurer Strecke: hoffen, dass der Rest dann in einem Rutsch bewältigt werden kann. Also ich würde bei einer Fahrtzeit von 3,5 Stunden eine Pause einplanen. Mein Baby schläft aber dann auch immer die ersten 2 Stunden. Wenn das Baby sogar 3 Stunden schläft würde ich wohl gar keine Pause machen.

Ganz anders sieht es aus, wenn man eine wirklich lange Fahrt von Fahrtzeit 9 Stunden oder so plant. Da muss man ganz anders vorgehen.

4

Genau so haben wir es auch gemacht und hat immer super geklappt 👍🏼

6

Ja ich finde auch 3h an sich sind ja eigene nicht lang und wir wollen ja auch irgendwann mal ankommen und nicht jede 45min Pause machen nur weil es heißt er darf nicht länger in dem Sitz sitzen😅.

Danke dir für den tipp

2

Wir sind mit 6 Wochen das erste Mal an die Ostsee zu unseren Verwandten gefahren, 4 Stunden Fahrzeit. Wir fahren immer los, wenn der kleine müde und satt ist. Unser Baby (nun 8 Monate) schläft sogar meistens durch und wir fahren die Zeit auch durch (halten evtl.kurz zum Fahrerwechsel an). Solange das Baby nicht quängelt würde ich fahren, fahren, fahren.

7

Okay danke dir dann machen wir das auch so solange er pennt einfach wirklich fahren 😅 je schneller wir da sind desto besser

3

Hallo,

wir sind mit 3 Monaten das 1. Mal länger gefahren.
Wir sind los als er frisch gestillt und müde war. Dann sind wir solange gefahren bis er wach und quengelig war (ca. 2-3 h). Danach haben wir 30 min. pausiert und wieder gefüttert sowie gewickelt. Dann ging es weiter. Das hat super geklappt. Ich würde auf keinen Fall das Baby wecken, weil es dann nur quengelig wird.
Bei meiner großen Tochter haben wir es auch immer so gemacht und es hat immer gut funktioniert.
Ach ja … Spielzeug für die Babyschale nicht vergessen. 😉

VG
Rebecca

8

Spielzeug nehme ich aufjedenfall mit :)
Okay wir wetden auch wahrscheinlich halbe stunde kurz pausieren, füttern und frische Windel und ab geht's weiter

5

Ihr könnt Pausen machen, wann und wie lange ihr wollt. 3h 20 ist wirklich keine so lange Strecke. Wenn ihr die jetzt 4x die Woche hin und zurück machen würdet, dann müsste man sich vielleicht Gedanken machen.
Wenn ich mit Baby 500km fahre, dann kommt es auch mal vor, dass er die ersten 2,5 Std komplett verschläft. Und meiner ist wirklich im Allgemeinen kein entspanntes Baby. Wir machen im Schnitt 2 Pausen von 20 Minuten. Ich möchte ja auch vorwärts kommen 🤗

9

Also wir sind bisher ein Mal eine lange Strecke gefahren, etwa 300 km und nachdem beide innerhalb kürzester Zeit anfingen, zu schreien wie am Spieß, habe ich mich auf der Rückbank zwischen die beiden Autoschalen gequetscht und sie bespaßt. Das ging so einigermaßen und als sie eingeschlafen sind, waren wir heilfroh und hätten NIEMALS angehalten, solange sie schliefen 😅

Seitdem goldene Regel: Baby schläft, Auto fährt, rote Ampeln blöd, bei gelb Gas geben 🥴🤪

10

Oh je das war bestimmt stress pur 😅🙈.
Also ich werde aufjedenfall die ganze Fahrt über hinten neben ihm sitzen und wenn er nicht schlafen sollte ihn bespaßen.

11

Aber das mit den roten Ampeln kann ich nur zu gut mitfühlen.
Findet unserer nämlich auch doof.
Beim Fahren eigentlich alles entspannt und erzählt und schläft manchmal aber sobald wir länger halten is rum 🙈

12

Hey,
ich wundere mich gerade über deine Aussage, dass ihr einen 'richtigen' Sitz gekauft habt für euren Sohn. Mit fünf Monaten ist die Babyschale die sicherste Variante des Transports für euren Sohn.
Da würde ich mir bei Autofahrten allgemein die meisten Gedanken drüber machen, also die Sicherheit.

Ansonsten hast du ja schon ein paar sehr gute Tipps bekommen..und die Fahrtdauer ist ja wirklich nicht allzu lang. Das kann man gut schaffen.

Eine gute und sichere Reise wünsche ich euch
#blume

13

Hallo

Nun das Problem ist das unser Maxi -Cosi nur bis 9 Kilo geht oder wenn er zu groß ist.
Mein kleiner Brummer wiegt über 9 Kilo und ich hatte immer das Gefühl das er sich sehr unwohl fühlte in dem Maxi-Cosi.
Er fing immer an zu meckern je größer und schwerer er wurde.
Seit er in dem neuen Sitz ist, ist das komplett änderst. Er lacht und weint so gut wie nie und schläft sogar sehr oft drin ein.es wird sich auch nicht gestreckt usw.

Ich füge ein Bild hinzu damit du sehen kannst von welchen Sitz ich rede er ist extra für 0-4 Jahre.


Ich denke auch das die 3h eigentlich gut machbar sind und hoffe das wir in keinen Stau gelangen 🙈.
Wir werden einfach losfahren wenn er müde ist und satt und dann heißt es fahren, fahren, fahren 😅.

Vielen lieben Dank dir 🤗

14
Thumbnail Zoom

Hatte das Bild vergessen 😂😂