Baby hat verstopfung đŸ˜«

Hallo Zusammen,
Wie schon oben geschrieben hat meine Maus tolle VerstopfungđŸ˜«
Sie ist aktuell fĂŒnf Wochen alt ich stelle und fĂŒttere noch zu.
Bei ihr wurde in der 35 Schwangerschaftswoche im Bauch festgestellt dass sie eine vergrĂ¶ĂŸerte Dickdarmschlinge hat.
Nach der Geburt hat sie noch mal ihren Stuhlgang gehabt und Ă€ußerlich so auch alles okay aus.
Demnach wurde oder das Thema so belassen.
Jetzt aber mache ich mir doch Sorgen da sie so heftig drĂŒckt und rot anlĂ€uft und keine Luft bekommt und so doll weint beziehungsweise schreit das doch irgendwas mit ihrem Darm nicht in Ordnung ist😔
Kann das an der Kombination liegen dass ich Stille und zusÀtzlich die Flasche gebe oder eventuell nur an der Pre, dass sie die vielleicht nicht ab kann?
Am Montag hatte sie auch sehr doll gedrĂŒckt und lief rot an aber der Stuhl war da nicht fest und diesmal ist er sehr fest da kommt nur ein StĂŒck raus man kann es vergleichen mit der Konsistenz der Knete.
Ich konnte ihr noch nicht mal das ZĂ€pfchen rein machen.
Milchzucker hab ich auch schon gekauft.
Es tut mir so weh sie so leiden zu sehen hat jemand Erfahrungen damit oder Tipps was ich noch machen könnte?


Lg

1

Huhu,
im Normalfall wĂŒrde ich jetzt sagen, dass es in diesem Alter hĂ€ufiger vorkommt, dass die Babys weinen und drĂŒcken, weil sie einen Pups hĂ€ngen haben, der nicht rauskommt... Da die Babys ja erst lernen mĂŒssen, wie pupsen und kacken funktionieren, und sie das deprimiert, wenn es eben nicht die gewĂŒnschte Erleichterung gibt, weinen sie. Der KidsDoc auf Instagram beschreibt diese Situation sehr anschaulich, sodass man ein besseres VerstĂ€ndnis dafĂŒr bekommt. Sie weinen natĂŒrlich auch mal, weil die KrĂ€mpfe im Bauch weh tun.
Da du allerdings beschreibst, dass der Stuhl auch relativ hart ist und es bei euch ja zusĂ€tzlich noch eine Vorgeschichte gibt, wĂŒrde ich lieber den Kinderarzt aufsuchen.

Alles Gute đŸ€—

2

https://www.instagram.com/p/CFseQ8Gqscu/?utm_medium=copy_link

Hier ist das Video zum Thema Stuhlgang bei Babys zu finden.

3

Hey dankeschön fĂŒr deine AntwortđŸ€—.
Da mir das doch keine Ruhe gelassen hat bin ich dann zum Arzt ins Krankenhaus gefahren. Normalerweise wÀre ich auch nicht hin aber da sie diese vorgeschichte hat ist man ja dann doch unsicher ob da nicht docv was anderes hinter steckt.
Die schmerzen dle sie bei den BlĂ€hungen hat und die die sie jetzt die Tage hatte sind schon eln riesen unterschied deswegen doch lieber rĂŒber schauen lassen 😊.

weiteren Kommentar laden
5

Hallo

Also mein kleiner hatte das vor ein paar Wochen auch ganz schlimm.
Er drĂŒckte sich 3 Tage fĂŒrchterlich ein ab und es kam und kam nix.
Mein Mann ist dann zur Apotheke und hat ihm "Bsbylax" gekauft das war auf Empfehlung von der Apothekerin.
Das sollte man aber auch wirklich nur im Ă€ußersten Notfall nehmen.
Das ist eine KanĂŒle wo FlĂŒssigkeit drin ist und das machst du in den Popo und es lockert den Stuhl und innerhalb 90min oder frĂŒher kommt alles raus.
Meinem kleinen hat es echt gut geholfen man hat richtig die Erleichterung in seinem Gesicht gesehen.
Ich hab auch alles probiert wie du ZÀpfchen kamen im ganzen wieder raus die hatten gar keine Möglichkeiten sich aufzulösen, Fahrrad gefahren, Bauchmassage, WÀrme, Fencheltee einfach nix hat geholfen nur das.
Deshalb kann ich dir das echr empfehlen.



LG Easy mit Babyboy im Arm

6

Super vielen vielen DankđŸ™đŸ» Wird ausprobiertâŁïž
Muss die ganze flĂŒssigkeit die in der kanĂŒle ist rein?

7

Vorsicht mit Glycerin EinlĂ€ufen. Wir haben hier wochenlang mit Verstopfung zu tun gehabt. Einmal musste der Kinderarzt den Darm mit zwei WattestĂ€bchen manuell entleeren weil nichts mehr ging. Unser Kind isst aber auch schon Brei und es kommt von der Beikost. Nach wochenlanger Verwendung von ZĂ€pfchen und EinlĂ€ufen haben wir dann ein Pulver verschrieben bekommen, das den Stuhl weicher macht. Ich finde es ungewöhnlich dass ein Baby Verstopfung von Milch bekommt, bin aber auch kein Arzt. Spreche unbedingt mit dem Kinderarzt ĂŒber die Situation.

weitere Kommentare laden