Spazieren mit Baby (9 Monate)

Hallo Zusammen

Ich wollte mal nachfragen ob mir jemand einen Tipp geben kann…

Meine Tochter wird bald 9 Monate alt und ich weiss man sollte jeden Tag mit dem Kind an die frische Luft… jedoch meine Tochter findet den Kinderwagen doof, nach etwa 5min will sie getragen werden. Ich habe alles probiert einen Buggy wo sie die Welt betrachten kann, den Kinderwagen der in meine Richtung ist.. beide findet sie doof…

Darum gehe ich nicht oft spazieren weil wen ich alleine bin die kleine tragen muss und noch den leeren Kinderwagen stosse ist echt mühsam…habe aber ein schlechtes Gewissen weil es ihr und mir gut tun würde..

Eine Zeit lang hat die Trage toll funktioniert aber auch jetzt mag sie die nicht mehr weil sie sich bewegen und rumschauen will…

Beneide diese Mütter die draussen spazieren können und die kleinen friedlich im Kinderwagen schlafen…

Hat jemand einen tipp?

Liebe Grüsse

1

Ja das ist blöd... habe leider auch nicht den ultimativen Tipp. Mein Sohn liebt es im Wagen zu essen, zB Maisstangen, Brötchen (ja nach Alter halt).
In dem Alter fand er das Dreirad auch super! Wir haben ein billiges... meine Kollegin hat aber das von Puky mit so einem Sportsitz, das ist mega toll! Vielleicht kannst du eines gebraucht kaufen.
Und sonst muss es ja nicht umbedingt spazieren sein, wenn das Wetter schön ist könnt ihr mit einer Picknickdecke draussen sitzen.

3

Ja das stimmt aber jetzt Herbst / Winter kann ich schlecht mich in das Gras setzen.
Hier in der Schweiz Regnet es so viel…
Naja einfach geduld haben vielleicht wirds mit der Zeit besser

10

Mit 9 Monaten Dreirad?

weitere Kommentare laden
2

Das kenne ich zu gut. Bei uns hat es eigentlich immer geklappt mit einer Decke auf einer Wiese zu sitzen oder auf dem Spielplatz, da kann der Kleine gucken und sich frei bewegen und war immer recht glücklich. Lg

4

Bin ich froh bin ich nicht die Einzige!
Bei Regen und kälte was hast du da gemacht?
Picknicken ist mehr für schöne Tage

6

Regen ist natürlich doof. Aber gegen Kälte hilft geeignete Kleidung. Zum Beispiel erstmal eine gefütterte Regenhose. Die ziehe ich unseren Kleinen über die normale Hose und Zack geht es in die Sandkiste oder auf den Rasen. Selbst wenn der Taufeucht und/oder kalt ist. Dazu eine warme Jacke und man kann relativ viel Wetter trotzen.

weitere Kommentare laden
5

Trägst du dein Kind auf dem Rücken oder auf der Brust? Eventuell ist es auf dem Rücken besser.
Vielleicht kannst du auch immer wieder kleine Spaziergänge mit der Trage machen? Immer wieder so 10 Minuten? Und wenn es nur einmal um den Block ist. Das tut euch sicher gut. Und wenn du das regelmäßig machst, kannst du die Strecken mit der Zeit eventuell verlängern.
Liebe Grüße

21

Ich trag sie vorne an der Brust, ich getraue mich nicht sie alleine auf den Rücken zu binden

24

Mit dem Tuch kenne ich mich nicht aus. Aber mit einer Fullbuckel Trage ist es wirklich leicht. Und sie sieht mehr. Zur Not geht auch ne Kraxe. Alt genug ist sie. Allerdings haben die ein ganz ordentliches Eigengewicht.
Mit ner Manduca, einer Limas oder Ähnlichem tust du dir bestimmt leichter. Optimal mit Trageberatung.

7

Meine nichte musste ich tragen, während sie den Kinderwagen geschoben hat. Ist mega anstrengend..... Aber wenn du die Kraft dazu hast, würde ich es machen

11

Bei uns hat ein ganz billiger Buggy geholfen der nach vorne gerichtet war 🙈 haben den im Urlaub gekauft und oh Wunder plötzlich fand sie Buggy fahren toll.
Ansonsten wird sie auch oft in der Trage getragen.
Falls dein Kind das alles doof findet ja so what, dann bleib bei Regen zu Hause. Ich würde mir da keinen Stress machen. Glaube nicht dass es schadet wenn man nicht jeden Tag raus geht.

12

Und warum Kiwa + Trage? Nimm doch nur die Trage und versuche auch mal auf dem Rücken. Ich habe manchmal unsere Tochter in der Trage und meinen Sohn im Kiwa (Zwillingskiwa!). Ist schwer und super anstrengend, vor allem, weil es hier irgendwie nur bergauf geht, aber sage mir dann immer, dass ich so das Fitnessstudio spare 💪😅

13

Mein Sohn war noch nie für längere Spaziergänge zu haben, von diesen Konzept würde ich mich an deiner Stelle einfach erstmal verabschieden. Egal ob du den Kinderwagen oder (nur!) die Trage nimmst: Kind wettergerecht anziehen, das nächste Stück Natur oder den nächsten Spielplatz aufsuchen und das Kind ein bisschen erkunden lassen. Wenn alle frieren oder das Baby nur noch Blödsinn macht, geht man eben schnell wieder nach Hause. Ab 7 Monaten waren wir regelmäßig auf dem Spielplatz. Andere Kinder beobachten, Sand erkunden und eine Runde Schaukeln ging eigentlich immer.

14

Ich sehe da überhaupt kein Problem, dann wird halt erstmal nicht mehr spazieren gegangen. Wie andere schon sagten, raus an die frische Luft kann man ja trotzdem. Ob das Kind nu im Buggy, in der Trage oder im Sandkasten sitzt.. Das ist doch total egal.
Wenn mein Baby mal wieder ne anstrengende Phase hat, dann hab ich null Antrieb, auch noch ne Stunde draußen herumzulatschen, wo ich mittlerweile sowieso schon jeden Baum und Stein mit Vornamen kenne 🤗

15
Thumbnail Zoom

Meine Tochter hatte auch so eine Phase. Essen hat geholfen, fand ich persönlich aber doof. Etwas Erleichterung hat uns ein Spielzeug für den Ki derwagen beschert. Ich hänge mal ein Bild dran. Das gab es nur im Kinderwagen und war somit zumindest fest eine Zeitlang spannend. Irgendwann wurde es besser. Wir waren zu dem Zeitpunkt auch viel auf dem Spielplatz. Da war es ebenfalls Herbst und Winter

20

Find die Idee toll aber hat dein Kind das Spielzeug nicht immer runter geworfen. Meine Tochter liebt die Schwerkraft 😂 da brauche ich etwas zum anbinden

22

Das kann man am Kinderwagen befestigen, sodass es nicht fallen kann