>Impfen<, wann habe ihr eure kleinen geimpft ?

Wann habt ihr mit den ersten Impfungen begonnen ?
Warum habt ihr genau zu en Zeitpunkt geimpft ?

WĂŒrde mich mal interessieren 😊

Ich habe 


Anmelden und Abstimmen
4

Wir haben nach Empfehlung geimpft.
Warum?
Ich will nicht, dass meine Kinder krank werden.
Da haben sich Leute, die mehr davon verstehen als ich, Gedanken gemacht und diese Empfehlung ausgesprochen. Was soll ich mich da als Fachfremde hinsetzen und einen anderen Impfplan ausarbeiten. Macht fĂŒr mich ĂŒberhaupt keinen Sinn.

6

Es gibt auch Ärzte (=Fachleute), die individuelle ImpfplĂ€ne erstellen 👍.

8

Ist das dann individuell im Sinne von genau auf das Kind zugeschnitten? Das wĂŒrde fĂŒr mich nur Sinn machen, wenn mein Kind besondere medizinische UmstĂ€nde hĂ€tte (was nicht der Fall ist). Oder individuell im Sinne von der jeweilige Arzt gibt generell andere Empfehlungen als die Stiko? Dann wĂŒrde ich lieber auf den Zusammenschluss der Experten hören, als auf eine individuelle Meinung.

1

So, wie es empfohlen wird. WĂŒsste nicht was das Verschieben bringen sollte. Ausserdem braucht man diverse Impfungen fĂŒr die Kinderbetreuung.

3

Wenn du in Deutschland lebst, dann nur die Masern-Impfung.

14

Danke. Dachte da gehöre mehr dazu

2

Meine Tochter ist sechs Monate und noch nicht geimpft. Werden nur diese impfen, was mit MittelohrentzĂŒndung zu tun hat.

10

Ehm... was?

13

HĂ€? Was hat denn mit MittelohrentzĂŒndung zu tun??

weitere Kommentare laden
5

Ich vertraue da tatsĂ€chlich unserer KinderĂ€rztin, die jahrelange Berufserfahrung hat. Als erstes kommt jetzt die Schluck-Impfung gegen diese Durchfall-Erkrankung. Da habe ich Mitte November den Impftermin, wenn mein Kind etwas ĂŒber 2 Monate alt ist. (Die Empfehlung wĂ€re wohl um die 6 Wochen gewesen).

7

Bei Kind 3 und 4 haben wir im 1. LJ ĂŒberhaupt nichts impfen lassen, Impfstart war nach dem 1. Geburtstag und dann bei weitem nicht alles
individuell halt und nach dem 2+1 Impfschema, wie es nun auch endlich die Stiko empfiehlt.
MMR wurde nur 1x geimpft und danach der Titer bestimmt 👍.
Unser KIA ist aber auch sehr versiert 👍

21

Gerade bei dem 2+1 ist es doch besonders wichtig, frĂŒh zu impfen und nicht erst mit einem Jahr (siehe Stiko). Ich sehe den Vorteil in deinem Fall nicht so recht. Ich vermute mal, du willst eine Impfdosis weniger. Aus diesem Grund hat die Stiko ihre Empfehlung allerdings nicht geĂ€ndert, sondern eher aus organisatorischen GrĂŒnden, so dass Eltern nicht ĂŒberfordert sind und den Impfschutz auch tatsĂ€chlich vervollstĂ€ndigen.

29

Naja, das ist ja mal ein Grund „dass es die Eltern nicht ĂŒberfordert“.
Andere LĂ€nder (Österreich z.B.) impfen schon sehr lange nach dem 2+1 Schema. Scheint also auszureichen 👍.

Wir hatten unsere guten GrĂŒnde. Unser KIA ist sehr versiert in Sachen Impfung 💉 und wir haben in einer 1-stĂŒndigen Sitzung alles besprochen/sind die verschiedenen Impfstoffe durchgegangen usw usf..

Und die 2. MMR haben wir uns jedoch gespart, weil der Titer nach der 1. sehr, sehr gut war (was wahrscheinlich in den meisten FĂ€llen der Fall ist, jedoch kostet die Impfung weniger als die Titerbestimmung - sind Privatpatienten und bekommen ja Rechnungen đŸ§Ÿ).

Impfungen sind wichtig, gar keine Debatte. Aber nur so viel wie nötig - unsere Meinung fĂŒr unsere Kinder. Was andere machen đŸ€·â€â™€ïž

weitere Kommentare laden
9

Wir haben nach offizieller Impfempfehlung geimpft. In der Schweiz sind die offiziellen Impfempfehlungen so, dass die Impftermine mit den ĂŒblichen Untersuchungsterminen zusammenfallen. Ich habe meine Zweifel, ob eine individuelle Beratung zu einem besseren Ergebnis kommt als der Ratschlag eines Expertengremiums. Die Termine fĂŒr die Impfungen sind schon so gelegt, dass man ein Optimum aus Komplikationsrisiko nach einer Impfung (Nebenwirkungen etc.) und dem Risiko einer Ansteckung raus geholt hat.

Man wird vermutlich gewisse Impfungen verschieben oder nicht durchfĂŒhren können mit dem Hinweis, dass gewisse Krankheiten, gegen die sie schĂŒtzen, am Wohnort als ausgerottet oder nicht eingefĂŒhrt gelten. Konsequenterweise mĂŒssten die Eltern dann vor jeder Reise prĂŒfen, ob nun vielleicht doch eine Impfung notwendig wĂ€re. In der Praxis geht das dann ohnehin vergessen.

11

Hallo đŸ™‹â€â™€ïž
Wir haben nicht ganz nach „Plan“ geimpft, wir haben spĂ€ter begonnen und Impfung Aufgeteilt- sprich ich habe nicht 6-Fach und Pneumokken gemeinsam impfen lassen (mir war das einfach zuviel fĂŒr einen Kleinen Körper🙈)
Generell hab ich nach BauchgefĂŒhl geimpft, schiebe jetzt gerade die nĂ€chste Impfung noch ein Monat hinaus, weil sie gerade Krank war und Zahnt 😅

12

Das ist ein Irrtum. In der Dosis einer Mehrfachimpfung sind weitaus weniger Krankheitserreger drin als im Alltag. Sprich, dein Kind kommt im Laufe des Tages mit mehr Bakterien und Viren in Kontakt als bei einer Impfung.

17

Ja so hat mein Arzt mir das auch erklÀrt, haben auch nach Plan impfen lassen

weitere Kommentare laden
16

Immer wenn der Arzt meinte etwas wĂ€re fĂ€llig. Ich nehme mal an Stiko aber habs nie geprĂŒft. Erste war mit 8 Wochen.

19

Unsere Kinder werden nach Stiko-Empfehlung geimpft. Warum? Weil es die Empfehlung nicht ohne Grund gibt.
Wir ergÀnzen die Impfungen um MenB. Warum? Weil ich durch eine Meningokokken-Meningitis (Stamm B) bis heute Behinderungen habe.

Bei unserem Sohn halten wir vor jeder Impfung noch einmal eine individuelle RĂŒcksprache mit dem Arzt. Warum? Weil er ein FrĂŒhchen ist und eine körperliche Behinderung hat. Bislang konnte er aber nach Stiko-Empfehlung geimpft werden.