Baby 21.11.21 geboren und seit heute einen schnuller schlim?

Wie meint Ihr?

Freundin fragt nach

LG danke

1

Was soll den diese Frage bitte? Wieso soll ein Schnuller schlimm sein? Steh auf dem Schlauch
Also sag ich jetzt einfach mal
Nein, solange der Schnuller altersgerecht ist also 0+ und dem Baby in den Mund gesteckt wird und auch wieder raus gespuckt werden kann wenn das Baby diesen nicht mehr möchte ist der Schnuller natürlich nicht schlimm

2

Hebamme sagt zu Ihr sie sollte wenigstens 1 monat warten da das Baby trinken sollte und nicht dann verwirrt wird .. es soll mam zu nehmen meinte hebamme 🤷🏼‍♀️

8

Achso, weil sie stillt.
Ja da kann es dann zur saugverwirrung kommen wobei ICH keinen kenne dessen Baby das hatte...ich kenne 15 Frauen (mich eingeschlossen) die gestillt haben, Schnuller gegeben haben und einige davon sogar Muttermilch auch aus der Flasche ab und zu gegeben haben, also der Papa wenn die Mama mal weg war. Es gab bei keiner Probleme. Kann aber passieren

3

Ich würde nicht riskieren, dass dadurch die Stillbeziehung beeinträchtigt wird, bevor sie überhaupt richtig aufgebaut werden konnte. Aber wenn man nicht stillt z.B. ist es gut den Schnuller zu geben. Also "schlimm" ist hier sehr relativ.

Außerdem sind ja auch andere Dinge relevant. Gab es den Schnuller 10min für eine Untersuchung beispielsweise, oder eher 24h/Tag..?

4

Sie stillt und es bekommt oft den schnuller..

6

Mein Gedanke dahinter ist: Das Nuckeln an der Brust regt die Milchproduktion an. Wenn jetzt sehr oft statt an der Brust am Schnuller genuckelt wird, dann wird evtl. nicht genug Milch produziert.

Das andere Thema ist die Saugverwirrung. Da geht es um die Annahme, dass das Baby sich zu sehr an die Art des Nuckelns mit dem Schnuller gewöhnt und deshalb nicht mehr ganz so gut an der Brust trinkt oder gar den Schnuller dann besser findet und die Brust ablehnt. Ist wissenschaftlich alles nicht klar belegt soweit ich weiß, aber ich habe es zweimal live miterlebt und würde es deswegen nicht riskieren wollen.

5

Meine Große hat mit 14 Monaten begonnen zu schnullern und mit 2 war er wieder weg.
Under Zwerh hatte die ersten 3 Monate einen und jetzt mit knapp 11 Monaten wieder ab und zu.
Ich persönlich entferne ihn sobald es die Sprache beeinträchtigt

14

Oh, wie kommt es, dass deine Erste den Schnuller so spät bekommen hat?

15

Durchs abstillen:)

7

Halloo.

Meine beiden Kinder hatten jeweils vom Tag der Geburt an einen Schnuller. Beide wurden bzw der Kleine wird noch gestillt. Es gab nie Probleme. Wenn das kleine also trotzdem gut trinkt wäre ich da entspannt.

Liebe Grüße

9

Hey,

ich weiß gar nicht mehr, wann wir den Schnulli gegeben haben. Aber auch recht früh. Sie hat ihn nur damals nicht genommen. Das hat lange gedauert bis sie das Prinzip für sich verstanden hat.

Anyway: das mit der Saugverwirrung liest man immer wieder. Ich kenne auch kein Kind, das jemals davon betroffen war. Aber gut, Ausnahmen bestätigen die Regel.

Ich würde fürs Gewissen vllt. auch einen Monat warten. Wenn du aber das Gefühl hast, dass Schnulli gut klappt und Stillen auch, dann mach‘s :)

10

Mein Sohn bekam seinerzeit bereits kurz nach der Entbindung, auf Station einen Nuckel. Ich musste mich etwas länger ausruhen nach der Geburt aufgrund von stärkeren Geburtsverletzungen. Die Schwestern nahmen ihn mit und als mein Mann ihn dann später abholte, hatte er schon einen im Mund und schnullerte selig. Gestillt habe ich ohne Probleme und lange. Für meine Prinzessin, die ich momentan noch im Bauch trage, habe ich bereits eine kleine Auswahl an Nuckeln gekauft, damit sie Auswahl hat. ;-)

11

Vielen dank an euch allen,

war sehr hilfreich 🥰

12

Meine beiden Kinder hatten auch ab Geburt einen Schnuller, aber das würde ich dann gerne selbst entscheiden. Wenn ich deinen Beitrag richtig verstanden habe, bekam euer Sohn einen Schnuller verabreicht ohne euer Wissen und ohne euch zu fragen. Das ist ein No-Go! Wenn ihr das nicht gewollt hättet...

weiteren Kommentar laden