Baby schläft nachts lange

Vorab: die Frage passt sowohl zu Stillen als auch zu Schalfen, deshalb stelle ich sie mal hier

Mein Sohn schläft seit vier Tagen mindestens 7 Stunden am Stück. Er ist 13 Wochen alt.
Heute musste ich ihn um 5 Uhr wecken, weil meine Brüste fast geplatzt wären. Er wurde zuletzt um 19 Uhr gestillt.
Ich habe etwas Angst, dass ich durch die lange Zeit einen Milchstau bekommen, aber ihn immer zu wecken finde ich auch nicht optimal.
Wie handhabt ihr so etwas?

1

Die brüste ausstreichen oder abpumpen dann musst du ihn nicht wecken

2

Ich würde nur den Druck wegpumpen. Nicht mehr.
Schläft er regelmäßig so lange, passt sich die Brust an.

3

Wenn das Baby schläft, dann schläft es und ich wecke nicht. Ich habe sehr viel Milch und manchmal braucht mein Baby dann den ganzen Tag, um die ganze Milch von der Nacht noch abzutrinken 😅 wenn es allerdings mehrere Nächte hintereinander durchschläft, dann habe ich nach ein paar Tagen keine vollen Brüste mehr nach der Nacht, wahrscheinlich braucht es ein paar Tage für die Regulation 😊

4

Schlafen lassen! Und die Brüsten ausstreichen. Abpumpen würde ich nicht, dadurch wird die Milchproduktion wieder angeregt und die hast dann länger dieses Problem. Durch Ausstreichen verringert sich der Druck, aber es wird lange nicht so viel Milch "geleert" dass die Brüste denken, sie müssen jeden Morgen um 5 nochmal die gleiche Leistung bringen 😇