Wie ĂŒbersteht ihr die Tage nach schlaflosen Wochen? 🙈

Hallo zusammen,
glaube die Überschrift sagt schon alles...
Mein Sohn (9 Monate) gibt seit 2-3 Wochen alles und schlĂ€ft nachts total unruhig 🙈
Ein paar schlechte NĂ€chte verkraftet man ja, aber so langsam bin ich echt fertig 🙈😂
Gibt von morgens bis abends Kaffee, aber das Koffein wirkt so langsam auch nicht mehr...
Irgendwelche Tipps zum durchhalten und Energie tanken? đŸ„ł
LG und gute Nacht 😂

1

Hey

So wie bei dir: ganz viel Kaffee, Kaffee & Kaffee!
Bei jeder Gelegenheit, die es mit fast 10 Monaten leider nicht mehr soooo oft am Tag gibt, mit hinlegen & ausruhen!!
Ansonsten: raus an die frische Luft!
Ich weiß es ist schwer; sich aufzuraffen, frische Luft gibt mir aber immer Energie!

Viel Kraft.

2

Mein Mann und ich teilen uns die Nachtschichten. Unsere Kleine ist 8,5 Monate alt und hat vielleicht 2 NĂ€chte mal durchgeschlafen.

9

Mein Sohn ist 14 Monate (der jĂŒngste )und hat noch nie durch geschlafen 😅

10

#zitter#schwitz Nimm mir nicht die Hoffnung

weiteren Kommentar laden
3

Hier hat seit quasi zwei Jahren keiner mehr durchgeschlafen đŸ€Ą Wir haben uns dran gewöhnt, ich fand es aber bei der Ă€lteren Tochter auch schwierig, dabei hĂ€tte ich mich mit ihr mal eben mittags drei Stunden hinlegen können. Ok, ich habe das oft getan ;-)
Ansonsten hilft mir Zucker mehr als Koffein ĂŒber solche Tiefs hinweg zu kommen. Und natĂŒrlich Bewegung und eine Aufgabe draußen an der frischen Luft.

4

Meiner ist 8 Monate und hat noch nie durchgeschlafen. Mein Körper hat sich daran gewöhnt nicht mehr als 4h mit Unterbrechung am Tag zu schlafen. Wenn der kleine mal 3h am StĂŒck schlĂ€ft, liege ich nach 1,5h wach daneben und warte dass er wach wird... Aktuell ist er aber nachts zusĂ€tzlich am zappeln und heult, weil er sich ins gitter zappelt...

5

In dem Alter wurden unsere NĂ€chte auch mega unruhig


Bewegung an der frischen Luft ist immer gut.

Uns hat es ansonsten geholfen, uns die NĂ€chte zu teilen, sodass jeder wenigstens ca. 4 Stunden Schlaf am StĂŒck bekommt, das passt fĂŒr uns ganz gut. Bis 1 Uhr wurde eigentlich selbst in den schlechtesten Zeiten vernĂŒnftig geschlafen. Jedes Aufwachen vor 4 gehört meinem Mann, danach ĂŒbernehme ich, auch weil die Maus dann meistens wieder stillen wollte.
In schlechten nur Mama wird nachts akzeptiert Zeiten hat mein Mann sie dann morgens genommen und ich konnte noch schlafen, bevor er dann angefangen hat zu arbeiten.

6

Ich suche auch verzweifelt nach Tipps!! bin auch schon sooo fertig und gerade abends und in der Nacht merkt man, dass die Reserven leer sind. Meine Kleine (8Monate) schlĂ€ft momentan sooo schlecht und lĂ€sst sich kaum ablegen und ist unruhig! Ich bin schon allen gegenĂŒber super gereizt und manchmal schrei ich sie sogar an, obwohl ich weiß, dass sie nix dafĂŒr kann! MĂŒdigkeit ist wahre Folter.

7

Ich werde seit 3 oder 4 Wochen stĂŒndlich geweckt und habe keine Ahnung wie ich es schaffe ohne Kaffee ( ich mag keinen Kaffee und Koffein allgemein vertrage ich nicht gut) morgens ĂŒberhaupt aufzustehen. Sport zu machen , mit dem Kleinen raus zu gehen und ihn tagsĂŒber fĂŒr vier SchlĂ€fchen in der Trage zu transportieren- unter Bewegung versteht sich, ich darf mich nicht hinsetzten, sonst wacht er auf.
FrĂŒher wĂ€re ich wahrscheinlich schon lĂ€ngst zusammen gebrochen 😃

8

Juhu

Frische Luft
Kaffee
Bloß nicht Zuhause rumhĂ€ngen
Und mit schlafen wenn geht,und die Wohnung Wohnung sein lassen :)

Am WE darf dann ein Tag ich,ein Tag mein Mann ausschlafen...so hat man dann wenigstens einen Tag zum schlafen 😅

(Da mein Mann nicht stillen kann,darf er gern nachts schlafen đŸ€Ł)

11

Bei Kind 1 haben wir das genau so gemacht!

Und in ganz schlimmen FĂ€llen: Hilferuf an Opa und der ist fĂŒrs erste SchlĂ€fchen ne Runde spazieren gegangen und ich hab noch mal ne Stunde gedöst.

Ansonsten: frĂŒh ins Bett wenn die Nacht hart war. Mein Mann hat 18 Uhr bis 23 Uhr ĂŒbernommen. Danach hab ich wieder Nachtdienst gemacht, hatte aber mal drei-vier Stunden geschlafen

13

Klappt auch mit 3 Kids...muss man nur besser organisieren 😋

14

Ich hab seitdem ich abgestillt habe jeden Donnerstag abend (bis 0 Uhr) babyfrei und samstags die ganze nacht. Da kĂŒmmert sich mein Mann drum, da unser kleiner auch sehr schlecht schlĂ€ft (vor kurzem hatte er mal eine gute Phase... ging erstaunlich Schnell vorbei 😅) und man gefĂŒhlt eh die ganze nacht wach ist...
Also seit 8 Monaten habe ich nicht mehr durchgeschlafen. Unter der Woche kann ich dagegen nichts tun, da mein Mann arbeitet und ich somit die NĂ€chte alleine ĂŒbernehme, solange es nicht ausartet. Und samstags habe ich mittlerweile gelernt zu schlafen 😅 ich lege mich dann einfach auf die Couch und mein mann bleibt die nacht alleine beim zwerg. anfangs bin ich so oft aufgewacht, dass ich es gar nicht zĂ€hlen kann, mittlerweile wirds immer weniger und letzten Samstag war ich nur 2 mal wach und konnte recht schnell wieder einschlafen 😊 ist zwar nur eine Nacht in der Woche, aber wirkt wahre Wunder.
Ansonsten geh ich mit dem kleinen direkt mit ins Bett. Um 20 Uhr geht's ins bettchen und um 8 Uhr wieder raus. Ich nutze jede Sekunde schlaf, die mir mein kleiner Terrorist lĂ€sst - tagsĂŒber schlafen ist nĂ€mlich bei uns leider nicht drin 😅

Schau, dass du irgendwo Energie tanken kannst. Die eine Nacht ist goldwert fĂŒr mich und auch Donnerstag Abend - da hab ich immer ein "Netflix-Treffen" mit einer guten freundin. Wir essen zusammen, gucken unsere Serie und ratschen. Ab 12 gehört der kleine wieder mir. Und auch wenn das zwar kein schlaf ist, ist es dennoch Erholung und tut einfach gut.
Diese Regelung hat mir persönlich echt den Ar*** gerettet. Seitem ist es viel einfacher zu ertragen 😊

Ich hoffe, du findest deinen Weg und die NĂ€chte werden angenehmer đŸŒ»