Spielen mit Baby 2 Monate

Hallo zusammen,

Mit meinem Baby kann ich ca 2x am Tag spielen und da ist er auch freundlich, lächelt und lautiert. Ist das bei euch auch so "selten"? Den Rest Des Tages verbinge ich damit ihn glücklich zu halten .. also ein Lächeln am Morgen bekomme ich nie :(

Habt ihr Tipps fur Spielen? Was kommt bei euren gut an?

LG
Dot

1

Ich weiß gar nicht, woher der Anspruch kommt, dass man mit einem zwei Monate alten Baby bereits spielen kann. In dem Alter sind die doch gerade erst geschlüpft. Da passiert so viel im Kopf.
Wenn du zwei mal am Tag Phasen hast, in dem er aufmerksam auf dich reagiert und gespannt zuschauen kann und auch mal lächelt, ist das voll okay. Viel mehr muss gar nicht und es wäre auch okay und normal, wenn er größtenteils schlafen und mit sich selbst beschäftigt wäre.

2

Danke für deine Meinung. Ich muss auch zugeben, es gibt kaum jemanden der verunsicherter ist als ich als Neumama und dass er so oft einfach nur "nicht gut drauf ist" macht mich manchmal etwas traurig :/ weil es eben so schon ist, wenn er gluckst.

Aber gut: wenn das normal ist, dann beruhigt mich das schon ein wenig. Wobei ich mich schon freuen würde, wenn Andre noch Ideen haben außer denn Grimassenschneiden, Musikhören, "Fahrradfahren", Rasseln etc.

3

Hallo 🤗

Auch wenn du es gerade nicht glauben magst, das wird sich auch bald ändern 😊
Bei den kleinen folgt oft eine Phase auf die nächste und zwischendurch wirst du dein Baby gar nicht mehr erkennen, weil es so fröhlich und ausgeglichen ist 🥰
Und kaum hast du dich daran gewöhnt, kommt der nächste Schub, die nächste Phase, die Zähnchen oder irgendwas anderes 😅

In dem Alter war unserer von schwarz weiß Mustern fasziniert. Je komplizierter, desto besser. Daran konnte er sich bestimmt ne viertel Stunde satt sehen.

Was er immer noch gerne mag sind einfach unsere Hände und Finger.
Eine Hand vor ihm langsam drehen, die Finger verschieden bewegen und was meinst wie er gucken wird, wenn du auf einmal schnippst 🤗
Verschiedene Gesichtsausdrücke kommen auch immer noch gut an.
Mit 9 Wochen haben wir auch ein Fühlbuch verwendet, allerdings war das Interesse noch nicht ganz da.

Und immer wieder Bauchlage üben.
Wir haben ihn aufs Sofa gelegt und uns vors Sofa gesetzt, sodass unsere Köpfe auf selber Höhe waren.
Rote Spielsachen haben ihn die Bauchlage länger aushalten lassen 🤗

4

Danke - oh ja, schwarz weiß ist super. Das machen wir auch gerne :)

Ich teste rot für die Bauchlage mal, denn die kommt nicht gut an :)

Ich glaube,ich muss langsam akzeptieren, dass er ein Baby ist und kein Erwachsener.

5

Mit 6 bis 8 Wochen ist bei den meisten Babys der Höhepunkt des Schreiens. Ich vermute es liegt daran, dass sie anfangen mehr von der Welt wahrzunehmen und ihnen das alles noch etwas zu viel ist. Ich glaube nicht, dass sie da noch zusätzliches Entertainment brauchen, eher Nähe und Sicherheit. Es gibt Babys, die erst mit 9 oder 10 Wochen überhaupt anfangen zu lächeln, ist also völlig normal, wenn mit 8 Wochen noch nicht den ganzen Tag gelächelt wird. Kleine Spielchen usw. macht man automatisch mehr, wenn das Baby mit ca. 4 Monaten völlig begeistert darauf reagiert, das kommt alles noch!

6

Danke - ein Schreibaby ist er eher nicht. Guckt gerne in der Gegend rum, ernst :) oder quängelt kurz. Ich freu mich Dann eben ungeduldig (!) auf die nächsten Monate.

7

Mein Baby hat mir 2
Monaten total gerne in den Spiegel geschaut, da hat sie immer gelacht! Ansonsten kommt das Lied „auf der Mauer, auf der Lauer“ sehr gut an, und zwar der Part wenn da nur noch eine Wwwwww sitzt und T. 😅😂 kannst es ja mal probieren...
Ach ja, mit zwei Monaten fand sie es auch noch super witzig wenn wir ganz oft auf ihre Nasenspitze gepikt haben.