Baby 6 Monate, nach Covid total Verändert

Hallo zusammen,
meine 6 Monate alte Tochter hat sich vor 2 Wochen bei unsrem großen mit Corona angesteckt.

Drei Tage hohes Fieber und leider seid dem schlaflose Nächte mit viel Gebrüll, tagsüber auch extrem weinerlich und sie schreit ohne Ende…mag nicht mehr abgelegt werde etc.

…jetzt stellt sich mir die Frage, ob das einen Zusammenhang mit der Erkrankung hat.
Hat jmd ebensolche Erfahrungen gehabt?
Natürlich weiß ich auch, dass es unterschiedlich Phasen gibt…und auch andere Faktoren eine Rolle spielen könnten.
Die mir jedoch derzeit nicht auffallen🤷🏼‍♀️🤦🏼‍♀️

Aber das ausgeglichenen kleine Mädchen ist sie seither nicht mehr.
Lg lilysa

1

Unser Sohn hat seit seiner Covid Infektion immer grünen Stuhlgang dauer erhöhte Temperatur und jetzt auch Fieber….

2

Wie lang ist es den her das er sich infiziert hat?
Ich bemerke auch, dass meine Tochter mehr schwitzt, seid sie sich angesteckt hat…vorallem eher kaltschweitzig.

4

3 monate her

3

Hi,
viele Kinder (genauso Erwachsene) leiden nach einer Covid-Infektion ein bisschen länger mit den Folgen. Wir haben es bei uns auch gespürt, es hat 2-3 Wochen gedauert, bis wir wieder fit waren. Es war nichts schlimmes, aber eine gewisse Erschöpfung, Kopfschmerzen.. Vielleicht ist es bei deiner Maus ähnlich, nur im Vergleich zu uns kann sie sich eben nicht alleine helfen ☺️ Und wie du auch schreibst, Babys haben auch Phasen und das kann sich von einem Tag zum anderne wechseln. Vielleicht kam einfach was zusammen.

5

Wir hatten im Januar Corona, die ganze Familie, mein Mann und ich waren richtig heftig krank, die Kinder hatten alle nur einen Tag Fieber und das wars. Unser jüngster war zu diesem Zeitpunkt 3 Monate alt. Er hat eine Nacht komplett durchgeschlafen, von 22 - 7.00Uhr hatte dann Fieber und einen positiven Coronatest. Seit dem schläft er nachts sehr sehr schlecht, ist unruhig und ständig wach. Zuerst dachten wir auch, dass das der 12Wochen Schub ist, allerdings ist das jetzt vier Monate her und sowohl unsere KiÄ als auch der Osteopath sind der Meinung, dass das durchaus von dieser Infektion stammen könnte. Wir wissen einfach nicht was dieses Virus im Körper macht und deshalb werden wir auch nicht zu 100 Prozent wissen ob Corona für unser Schlafproblem verantwortlich ist oder nicht. Aber ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass das wieder besser wird. Und auch bei mir sind die Folgen der Infektion immer noch zu spüren, wobei ich jetzt nicht von Long Covid sprechen würde, es sind eher Kleinigkeiten. Ich wünsche euch, dass der Spuk bald vorbei ist und nicht so ewig dauert wie bei uns.