Bauchweh und Schlaf

Hallo zusammen,
meine Tochter ist heute 9 Wochen alt. Bereits seit der 4. Woche hat sie mit ihrem Bäuchlein zu tun. Immer mal wieder über den Tag verteilt, presst sie stark, zieht die Beinchen an, windet sich. Irgendwann fängt sie dann an zu schreien. So weit so gut, wir versuchen alles ihr zu helfen, gehen aber davon aus, dass wir alle da noch ein paar Wochen durch müssen, bis es dann hoffentlich besser wird. Nun ist es aber auch so, dass ich die Kleine seit Wochen kaum mehr schlafend ablegen kann. Sie schläft nur in der Trage. Sofern ich versuche sie aus der Trage heraus oder mit der Trage abzulegen, fängt sie ebenfalls nach kürzester Zeit an sich zu winden und wird dann durch die Bauchschmerzen wieder wach. Liegend stillen und einschlafen funktionieren abends und nachts super, tagsüber ist aber leider auch da das Problem, dass sie zwar oft wegnickt, aber nach kürzester Zeit wieder durch den Bauch geweckt wird. Ich glaube, dass sie nur in der Trage über die Schmerzen „hinwegschlafen“ kann. Wenn sie in der Trage anfängt sich zu winden, reagieren wir auch direkt. Schuckeln mehr, summen, geben ihr den Nucki. Das ist im Liegen natürlich so nicht möglich. Ich frage mich daher, ob davon auszugehen ist, dass sie sich besser ablegen lassen wird und ohne getragen zu werden schläft, wenn das Bauchweh nachlässt. Ich habe grds kein Problem damit sie viel zu tragen, aber langsam geht es schon in den Rücken und sie wird ja auch immer schwerer. Daher freue ich mich über Erfahrungen von Mamas mit Bauchweh-Babys. Ging mit dem Bauchweh auch das Schlafproblem oder hat es das zumindest entspannt?
Und bitte keine Diskussion über Bauchweh/Regulationsstörung. Wir sind uns ganz sicher, dass es bei der Maus wirklich Bauchschmerzen sind. Das wurde uns auch von Hebamme und KiÄ bestätigt :)

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

Als das Bauchweh mit etwa 4 Monaten besser wurde, wurde auch der Schlaf besser und leichter. Dass euer Baby sich nicht ablegen lassen will, muss aber auch nicht unbedingt daran liegen, es gibt einfach solche Phasen ;) ich habe in der Zeit auch super viel getragen zum Schlafen. Euer Baby ist noch super Mini und du gerade Mal aus dem Wochenbett raus. Die ersten 3 Monate hat unser Baby auf mir gelebt, ablegen zum Schlafen ging fast gar nicht.
Nach 4 Monaten und besonderes nach 5 Monaten ist das tagsüber schlafen viel viel leichter geworden. Jetzt mit 6 Monaten wippt man ihn kurz bis er einsöst, legt ihn jns Bett, wartet noch eine Minute und kann dann gehen. Kind schläft, fertig. Das wäre mit 9 Wochen absolut undenkbar gewesen. Hat aber auch generell etwas mit dem Alter zu tun :)

Bearbeitet von Casa92
2

Hier auch ein sehr bauchwehgeplagtes Baby. Sobald der Schlaf leichter wurde hat ihn der Bauch geweckt. Aufwachen entsprechend ganz oft begleitet von Weinen. Alle Bauchweh-Tricks halfen nichts. Nur meinerseits bestimmte Lebensmittel weglassen hat es etwas besser gemacht (habe vollgestillt).

Mit 3,5 Monaten wurde es bei uns besser mit dem Bauchweh. Vorher wurde die Nacht immer ab 3/4 Uhr sehr unruhig, ab da haben wir kaum noch Schlaf bekommen. Ab 5/6 Uhr ging ohne Federwiege nichts mehr.

Er ist jetzt, mit fast 6 Monaten, immer noch kein guter Schläfer. Wacht häufig auf, lässt sich aber schnell wieder in den Schlaf bringen. Das war zu den Bauchwehzeiten leider nicht so einfach. Pupsen macht ihn weiterhin teilweise nachts unruhig, aber das geht jetzt auch ohne Weinen 😉

Schlafend ablegen ging erst mit ca. 5 Monaten, vorher ist er dabei immer sofort aufgewacht und hat geweint. Momentan arbeiten wir daran, dass er sich wach ablegen lässt und ohne Stillen in den Schlaf findet. Die Entknüpfung von Einschlafen und Stillen macht hoffentlich die Nächte angenehmer.

3

mit neun Wochen waren wir tatsächlich Welten davon entfernt die Kleine abzulegen 😞 die Koliken hielten bei uns etwas mehr als sechs Monate an, bis es von einem auf den anderen Tag weg war … alles war ein Drama, was nicht im Arm stattfand wie auch Autofahren oder Kinderwagen 😵

Sie verwöhnte uns zwar nachts mit gutem Schlaf, aber tagsüber war gar nicht an Schlaf zu denken, außer in der Trage oder auf dem Pezziball schunkelnd - was hatte ich täglich Rückenschmerzen 🫣 wir haben alles probiert: Massagen, entsprechend betten, diverse Tropfen usw. Letztendlich hatten wir Omnibiotic Panda. Obs das war oder einfach die sechs Monate, keine Ahnung 🤷🏻‍♀️#rofl

Ab 5 Monaten sowas hatte es begonnen, dass wir sie ab und zu ablegen konnten. Eigentlich umso mobiler sie wurde, desto einfacher war es. Mittlerweile geht’s fast immer und abends schläft sie komplett ohne Schunkeln oder sonst was in ihrem Bett ein

cm89 mit ⭐️ ⭐️ ⭐️ und 🌈 8 Monate jung