Baby hat Corona

Hallo, mein Sohn 8 Monate, hat zum ersten Mal Corona.
Er hat Husten, vielleicht bisschen Halsweh und seit gestern auch Schnupfen. Seit Samstag hat er unglaubliche Probleme beim Schlafen. Wahrscheinlich aufgrund von Bauchkrämpfen. Die Nacht von Samstag auf Sonntag habe ich nicht geschlafen sondern bin mit ihm auf dem Arm rumgelaufen bis ich nicht mehr konnte, hab mich hingesetzt/hingelegt und maximal 10 Minuten später ist er weinend wieder aufgewacht.
Normalerweise hilft bei sowas stillen und er beruhigt sich. Aber er weigert sich zu trinken. Er weint/schreit einfach und ist total angespannt.
In der Nacht war es am schlimmsten.
Seit dem war nicht mehr so schlimm, aber das Grundproblem ist immernoch da. Fieber hat er nicht. Höchstens erhöhte Temperatur. Er spielt auch immer mal wieder. Aber er ist dauermüde. Weil er einfach beim Einschlafen nicht zur Ruhe kommt und immer zuckt, den Bauch anspannt und von mir wegdrückt.
Ansonsten scheint alles gut zu sein. Grundsätzlich trinkt er auch. Stuhlgang ok, Windeln nass. Aber diese Bauchkrämpfe und das er offensichtlich Probleme hat die Luft rauszulassen machen mir Gedanken.
Ich bin echt am Ende. Ich muss ihn jede Nacht stundenlang rumtragen. Er schläft weder neben mir, noch auf mir lange. Tagsüber das gleiche Spiel. Gestern war es bisschen besser. Ich dachte schon wir sind durch, aber heute wieder zurück.

Kennt das jemand? Ich habe gelesen, dass Kinder auch oft Symptome im Bereich des Verdauungstraktes haben. Aber ich Frage mich ob das normal ist und wie lange das dauert. Und ob ich was machen kann.
Kinderarzt hat beim Anruf am Montag nur gesagt man solle halt machen was man bei Erkältungen etc macht.

ELTERN -
Die beliebtesten Milchpumpen 2024

Hebammen-Tipp
Medela Handmilchpumpe Harmony, Produktkarton im Hintergrund
  • hoher Bedienkomfort
  • leicht und kompakt
  • flexible Brusthaube
zum Vergleich
1

Hallo, erst einmal gute Besserung an euch! Wir haben Corona gerade auch zum ersten Mal, unsere Kleine ist 7 Monate alt. Wir hatten exakt die gleichen Nächte, wie du sie beschreibst. Sie schläft ansonsten super, lässt sich sonst immer schnell beruhigen. Wir waren echt am Ende, das ging bestimmt eine Woche. Aber danach (jetzt seit gestern) ist es plötzlich vorbei!

Bauchschmerzen hatte sie eindeutig auch, auch Durchfall. Das war dann plötzlich wieder vorbei. Wir waren auch beim Kinderarzt, der meinte einfach durchhalten 🤷🏼‍♀️ das sei alles normal.

2

Oh Gott du glaubst nicht wie mich das erleichtert 🤯💃. Eine Woche klingt als könnte es bei uns spätestens dieses WE vorbei sein. Vielleicht schon vorher.
Oh Gott Danke. Ich glaube mit dem Wissen wird sich die Nacht heute auch Rumkriegen lassen. Wobei er jetzt zum Glück einigermaßen entspannt noch eingeschlafen ist.
Ich hoffe jetzt nur dass er nicht wieder weinend aufwacht.

Danke nochmal für deine Antwort 🤗

3

Hey,
hier das gleiche. Unser kleiner ist vier Monate und hat auch Corona. Er quält sich so mit seinem kleinen Bäuchlein, das ist echt schlimm. Er hat allerdings seit Montag Abend keinen Stuhlgang gehabt. Hoffe, dass das bald vorbei ist. Ansonsten hatte er nur einen Tag Fieber und hat etwas Schnupfen. Aber die Nächte sind gerade auch echt doof. Und einschlafen soooo schwierig. Gerade schläft er endlich auf mir. Mal schauen wie lange.
Zum Glück sind wir wieder fit, weiß nicht, wie das letzte Woche gewesen wäre...

Gute Besserung für eure Mäuse!

Bearbeitet von Silence
4

Dir auch danke und gute Besserung!
Ja bei uns war das ähnlich. Erst lag mein Freund komplett flach, dann als es ihm gerade besser ging ich, und an dem Tag an dem es bei mir anfing bergauf zu gehen, fing mein Sohn an mit seinen Symptomen.
Meine Tochter hatte als erste Symptome, allerdings war sie da nicht richtig krank. Sie war jetzt 1 1/2 Wochen nur bisschen am Husten und seit gestern hat es sie auch richtig erwischt.
Ist schon witzig, wenn man immer diese Anekdoten von Mehrfacheltern über die Erkältetungszeit so lustig fand und wenn man selbst drin steckt ist es auf einmal nicht mehr ganz so lustig 😅🙃

5

Hast du ihn mal PCM oder Ibuprofen zur Nacht gegeben?

7

Js Paracetamol-Zäpfchen haben leider nicht geholfen. Eher die Druckprobleme noch vergrößert. Habe dann Ibusaft gegeben. Das hat zwar auch bisschen geholfen, aber jetzt nicht so, dass die Nächte dadurch gut wurden 😅.
Ich versuche auch immer erstmal ohne. Weil ich ihm schon vor kurzem wegen starken Zahnungsbeschwerden für meinen Geschmack zu oft PCM geben musste nachts.

8

Wenn du die Dosis einhältst dann kannst du es ruhig weiter geben. Niemand muss schmerzen aushalten.

6

Wir hatten auch Corona, unsere Kleine war da 11 Monate alt und sie war sehr unleidlich. Wir selber hatten auch mit Glieder-und Kopfschmerzen vom Feinsten zutun und haben auch den Tag nur mit IBU oder Paracetamol geschafft. Die Kleine hat auch ein Zäpfchen bekommen, wenn es ganz schlimm war und es hat ihr geholfen und sie hat dann sogar was gegessen. Wahrscheinlich hatte sie wie wir Kopfschmerzen oder Gliederschmerzen.

9

Hey,

wir sind auch gerade in den letzten Zügen von Corona. Motti ( 9M ) hatte 2x über 39 Grad Fieber und wollte nur auf mir schlafen…

Bauchweh hatte sie auch! Da hat bei uns tatsächlich Fencheltee sehr gut geholfen und ich habe ihr oft den Bauch massiert.

Alles Liebe euch und gute Besserung!