hilfe, ich bekomme keine struktur in meinen tag...

hallo...,

ich bin irgendwie verzweifelt.
immer lese ich wie ihr alle den tag über schon feste essenszeiten habt und so weiter.
aber mir fällt es schwer, den tag zu organisieren. ich mache immer alles so, wie es grade kommt #schmoll

mal klappt es, das mein kleiner 2,5 - 3 stundne schläft, dann ißt oder ich noch mit ihm spielen kann, aber dann wieder klappt überheaupt gar nichts - so wie heute.
totales kuddel-muddel.

ich weiß, eine kind ist keine maschine, aber ich weiß nicht, wie ich eine ordentliche struktur in meinen tagesablauf bringen kann... schließlich ist ja auch im haushalt das ein oder andere zu tun #kratz

es wäre lieb, wenn ihr mir tipps geben könntet #danke

clara, mit nicolas #herzlich 5 wochen und 1 tag

Hi

hey das kommt mit der Zeit, dein Kleiner ist doch noch so klein und jung der muss sich selbst erst mal dran gewöhnen Zeiten zu bekommen ich würde sagen das klappt so mit 16 wochen..wir sind angefangen ich glaube mit 12 Wochen ihn immer um die gleiche Zeit ins bett zu bringen (Mittags zumindest ) sonst hat er so im Laufstall geschlafen.....

wirklich das braucht Zeit....

LG Ute

Hallo Clara,

das ist zwar keine wirkliche Beruhigung aber egal...
Meine Tochter wird morgen 7 Monate alt und wir haben keine festen Zeiten:-(.
Heute z.B. schläft sie am Nachmittag schon 3 Stunden und gestern hat sie nur Vormittags 30 Minuten geschlafen und das war es.
Manchmal funktioniert es über Wochen super und du denkst, juhu, und dann ist alles wieder anders.
Mch dir keinen Stress zumal Nicolas ja erst 5 Wochen alt ist.
Liebe Grüße

Katja

Naja, meine Tochter ist jetzt 4 1/2 Monate, aber STRUKTUR??? FESTE ESSENSZEITEN??? Da hält sie immer noch nicht viel von.

Manchmal schaffe ich es, ein paar Tage einen Rhythmus reinzubekommen, aber dann hat sie wieder einen Wachstumsschub oder was auch immer und alles ist wieder anders...

Überall hört man, dass ein regelmäßiger Tagesablauf so wichtig sei... Aber manche Kinder wollen nicht. Ich füttere nach Bedarf und kann das nicht mit festen Essenszeiten vereinbaren, wenn meine Tochter unregelmäßig Hunger hat. Daher mache ich mir da keinen Stress, erledige den Haushalt zwischendurch, lasse sie schlafen, wenn sie müde ist. Naja, wenn wir "Auswärtstermine" (KiA, Babygruppe etc.) haben, dann muss sie da durch und bekommt eventuell schon früher ein Fläschchen oder wird geweckt. Zu Hause aber läuft alles nach ihrem Rhythmus.

LG Steffi

Hi Clara,

erwartest Du nicht ein bisschen viel von dir und deinem Kleinen? Du hast gerade eine Geburt hinter dir, hast vielleicht noch Verletzungen, Schmerzen, mußt mit der Hormonumstellung fertig werden und für deinen Kleinen hat sich grad alles komplett auf den Kopf gestellt.

Laß euch doch einfach Zeit, wir haben bis heute noch keinen richtigen Tagesablauf o. Routine. Das kommt alles wieder. Also, lebe den Tag so wie er kommt und genieße die Zeit mit deinem Kleinen Nicolas. Sie ist so schnell vorbei :-(

LG
Kleine Kampfmaus + Maximilian (19.04.06)

Hallo!

Mach Dir mal kein Streß! Dustin wird Mittwoch 5Monate und das einzige, was bei uns geregelt abläuft, ist das Guten-Morgen und ins Bett-geh-Ritual. Wobei da aber auch die Zeiten variieren. Und in de Woche mach ich im Haushalt nur das Nötigste und der Rest wird auf´s WE verschoben, wenn der Papa helfen kann.

LG Svenja mit Dustin *11.05.06

Hallo,
Alena und ich haben jetzt seit ca. 4 Wochen einen Rhytmus und Alena wird am 01.11. ein Jahr. Vorher haben wir alles nach Bedarf gemacht - wenn Hunger - dann füttern, wenn müde - dann schlafen. Alles so wie meine kleine Motte es wollte. Den Haushalt habe und mache ich auch heute noch viel abends mit meinem Mann. Für ihn war das klar und kein Problem, denn er sieht es ebenso wie ich - ich habe einen 24h Job....auch wenn der wunderschön ist.
Deine Maus ist noch so klein, lass ihr und Dir die Zeit Euch aufeinander einzuspielen. Ich denke soviele werden noch keinen festen Rhytmus haben. Häufig wird es erzählt - stimmt aber nicht immer. Ein Blick in das Familienleben und Du wirst sehen IHR seit keine Ausnahme sondern eher der Regelfall.
Lass Dir nichts einreden, mit so einem kleinen Kind (das sich erst an das Leben außerhalb Deines Bauches gwöhnen muss) wird niemand einen festen Rhytmus haben - und wenn, ein Entwicklungsschub und alles ist wieder vorbei.

Lass Dich nicht stressen

Liebe Grüße
Sandra

Hallo,

mit fünf Wochen kann man noch keine Struktur erwarten, denke ich. Natürlich gibt es Ausnahmen, einige Kinder nehmen halt leichter früher einen bestimmten Rhythmus an als andere. Aber meine beiden Kinder haben MONATE gebraucht, bis der Tag einigermaßen geregelt ablief.

Bei uns war übrigens ein klarer Zusammenhang zwischen einem Rhythmus und Beikost zu erkennen. Erst als meine Kinder 2-3 Mahlzeiten am Tag zu sich nahmen, haben sie auch zu festen Zeiten geschlafen - und zwar fast von ganz allein, ohne dass ich ihnen diese Zeiten "anerziehen" musste. Bei meiner Tochter war dies erst so mit 10-11 Monaten der Fall (sie war eine echte Brust-Liebhaberin und hat erst spät so richtig Beikost gegessen), und bei meinem Sohn (8 Monate) zeichnet sich jetzt allmählich ein Tagesplan ab.

Wenn wir allerdings mal etwas Besonderes vorhaben (z.B. einen Ausflug), gerät der Rhythmus ganz schnell kurzfristig durcheinander. Das ist aber nicht so tragisch - schließlich ist nicht jeder Tag wie der andere...das wäre ja sonst langweilig.

Und was den Haushalt angeht - tja, das ist halt so eine Sache, wenn man ein kleines Baby hat. Vielleicht hast Du jemanden, der Dir mal unter die Arme greift? Ehemann, Oma, Opa, Freundin, Schwester? Ansonsten nimm's gelassen; das Baby ist jetzt erstmal wichtiger als ein sauber geputztes Haus. Nutz' die freie Zeit, in der das Babz schläft lieber zum Ausruhen und Schlafen!

LG
lilas