kochsalz in nase - warum? wie?

    • (1) 22.12.06 - 07:30

      meine kleine hat die nase verrotzt. sonst gehts ihr gut, sie ist munter, hustet nicht, trinkt wie immer, hat kein fieber, nur halt nase zu

      da hab ich gelesen, man soll kochsalz in die nase tun

      wie geht das? wieviel? wie tief? und was muss ich danach machen?

      • (2) 22.12.06 - 07:34

        Wir haben Kochsalz-Nasentropfen vom kinderarzt bekommen. Geh doch mal hin und lass welche verschreiben, kostet ja nix ;-).

        Ich geb unserm kleinen die Nasentropfen und seh dann zu das er dabei nen Schnuller im Mund hat, damit er durch die Nase atmet und die tropfen nicht direkt wieder raus laufen

        (3) 22.12.06 - 07:37

        kann man die nicht so kaufen? bei KiA ist es heute so voll #schock

        • (4) 22.12.06 - 07:44

          Die Tropfen die wir haben heissen "salin Tropfen", sind von Olynth.

          Ob normale Kochsalzlösung auch geht, kann ich dir nicht sagen.

      (5) 22.12.06 - 07:40

      hab noch eine ampulle mit NaCl - war eine kostenlose probe

      nur wie tu ich das in die nase? und wieviel? beide nasenlöcher gleichzeitig?

      wenn ich da was reintue, bekommt sie ja noch weniger luft?!

      (6) 22.12.06 - 08:16

      Hallo!
      Hast Du eine pipette oder eine kleine Spritze ohne Nadel?
      Damit haben wir das gemacht. (zur not das Kind festhalten, weil Du mußt aufpassen, falls sie zappeln, damit du die nase nicht verletzt!!)
      Mit einem löffel solls auch gene (auf den löffel und in die nase träufeln lassen)
      Am besten während Du stillst, oder die Flasche gibst!
      Wir haben auch gerne Muttermilch genommen, ging auch super!
      Lg,
      1374

    • (7) 22.12.06 - 08:28

      habnix davon, auch keine mu-mi übrigens,...

      naja, einen löffel hab ich zwar, aber obs damit geht?

      ich teste es mal

      wieviel muss rein? beide nasenlöcher gleichzeitig?

      • (8) 22.12.06 - 08:31

        für beide seiten gleichzeitig brauchst du wahrscheinlich 5 Hände ;-).

        Eins nach dem andern geht auch, machen wir ja mit Nasenspray nicht anders.

        (9) 22.12.06 - 08:34

        Geh in die Apotheke und kauf die Kochsalzlösung und eine Pipette und auch Nasentropfen für Säuglinge, damit du gut über die Feiertage kommst.

        Außerdem ist Anisbutter sehr zu empfehlen, die schmiert man von der Nasenwurzel (zw. den Augen beginnend) über die seitlichen Nasenflügel bis unter die Nase- bringt den Rotz ans Laufen.

        LG

        Gabi

    (11) 22.12.06 - 08:56

    danke für die antworten an alle! damit habt ihr mir schon sehr geholfen

    wenn ihr mir jetzt noch sagt wo ich anisbutter bekomme mache ich mich gleich auf den weg.

    • (12) 22.12.06 - 09:34

      Hallo!

      Also, bei Nasentropfen nimmt man einen Tropfen. ICh glaube, das ist also mehr als es aussieht. Vielleicht kannst Du es so abschätzen...
      Muttermilch soll man übrigens gar nicht mehr nehmen. Verklebt wohl noch mehr als ohnehin schon. Ich hab sie aber auch genommen, der KiA riet mir allerdings ab.

      Gute Besserung! Agathe

Top Diskussionen anzeigen