**Blutschwämmchen unter der Schulter!!**

Hallöle,

war heute mit unserer Neela Marie bei der Ki-Ärztin,da sie einen kleinen roten Fleck unterhalb ihrer rechten Schulter hat. Die Ki-Ärztin sagt,das es ein Blütschwämmchen wäre und das mit der Zeit verschwinden müßte.
Es dürfe allerdings nicht größer als ein Daumennagel werden,dann müsse man es operativ entfernt werden!!

#augen

Hat jemand von euch damit Erfahrung und wie seit ihr mit dem "Problemchen" verblieben??

Wäre dankbar um Antworten!!

#danke

GlG,die manu#blumemit#babyNeela Marie

hallo manu

meine tochter hat eines am hals . mir wurde gesagt es darf nicht erhöht sein . sie hat es bis heute aber es steht still , d.h. es blutet nicht ein unter haut . hämangiome müssen beobachtet werden . notfalls lass es in der lasermedizin mal ansehen . die stellen es auch fest per US ob es blutet . wenn es sich erhöht von der struktur oder größer wird stell sie nochmals vor . aber keine panik es ist nciht schlimm :-) ! mit dem wachsen des kindes wird es eh größer :-)


lg diana

Hallo Manu,

mein Sohn hat(te) ein Blutschwämmchen auf dem linken Schulterblatt. Uns wurde von der Ki-Ä gesagt, dass es kein Problem darstellt, solange es nicht erhaben wird. Irgendwann war es aber doch soweit. Der Blutschwamm wurde relativ dick, sah blasig aus. Es war ca. einen halben Daumennagel groß.

Die Ki-Ä gab uns eine Überweisung zur Hämangiom-Sprechstunde in der Uni-Klinik. Dort wurde der Schwamm gelasert. Bruno hat immer gequiekt, sich aber relativ schnell von dem Schreck wieder erholt. Wir waren ein paar mal im 8-Wochen (#kratz)-Rhythmus dort. Als man sehen konnte, dass es sich zurückbildet, wurde mit der Behandlung aufgehört. Wir gehen im April wieder zur Kontrolle.

Laut Ki-Ä besteht bei erhabenen Blutschwämmchen die Gefahr, dass sie sich öffnen. Daher habe ich der Laser-Behandlung zugestimmt. Operieren hätte ich das ganze wahrscheinlich nicht lassen.

LG
Lou

Hallo,

ich selbst habe ein Blutschwämmchen/Feuermal am Oberarm. Ich habe es seit Geburt oder auch kurz danach bekommen (weiß ich nicht) und habe es noch immer. Das ging nicht weg, stört mich aber auch nicht. Außer dass man früher oft dachte es sei ein Knutschfleck. ;-)
War vor kurzem auch beim Hautarzt zum Hautcheck. Er meinte das ist ok und stört nicht, kann aber auch entfernt werden. Kann ich also selbst entscheiden.
Habe aber auch schon im Internet davon gelesen dass sie sich zu 90 % zurückbilden können. Vielleicht ist das bei Euch ja so.
Ich würde erstmal nichts machen.
Meine Tochter z.B. hat seit Geburt einen großen Leberleck (fast über die ganze Hüfte). Auch der wird nur beobachtet und nichts weiter gemacht.

Alles Liebe
Kathleen

Hallo!

Oops - wenn das mit der Größe so bedeutend wäre, wäre meine erste Tochter direkt vom Kreißsaal unter den Laser gewandert, ihr Blutschwämmchen auf dem unteren Rücken ist nämlich 9x4 cm groß gewesen #;-).

Wie alt ist denn deine Tochter jetzt? Bei unserer Großen war schon direkt nach der Geburt zu sehen, dass da eine Gefäßanomalie auf dem Rücken vorliegt. Die Fläche war blass-bläulich, irgendwie als würden da keine Blutgefäße langlaufen. Die Kinderärztin nannte das nur "Anomalie" und meinte, dass es auf jeden Fall nur ein optisches Problem sei. Zwei Wochen später war aber die ganze Fläche blutrot #schock, darauf hätte man uns ja mal vorbereiten können! Aber alle Ärzte, die das bis jetzt gesehen haben, meinten, es wäre wirklich nur harmlos. Eine Kinderärztin hat mal die Niere per Ultraschall untersucht, um zu sehen, ob es wirklich nur äußerlich ist. Auf Organen könnten sie nämlich auch vorkommen, und dann wären sie tatsächlich ein Problem.

Ansonsten darf ein Blutschwämmchen im ersten Lebensjahr wohl noch wachsen, aber nicht rasend schnell, nur so wie das Kind eben wächst und die Haut sich dadurch dehnt. Danach klingen sie fast immer in den nächsten Jahren vollständig von alleine ab. Meine Tochter wird im April 3. Schon vor einem Jahr waren nur noch blasse Ränder übrig, die nun noch blasser geworden sind. Es war auch nie wirklich dick und ist jetzt total flach. In ihrem Fall kann man wirklich einfach abwarten und muss nicht lasern.

Anders sieht das wohl aus, wenn es sehr dick wird oder rasend wuchert oder an Stellen sitzt, wo es körperlich oder seelisch Probleme bereitet (Augen, Organe, Gesicht). Ich würde sagen, auf der Schulter, sofern es flach bleibt und nicht übermäßig wächst und nicht aufgerieben wird, dass es blutet (das darf auch nicht passieren), kann man auch abwarten.

LG
Steffi + Caroline Johanna (*5.4.04) + Josephine Marie (*22.7.06)