Montag abend Blutsturz 9 Tage nach Geburt...

hallo,

wollt nur mal mein Leid klagen und fragen ob euch ähnliches passiert ist...

ich habe mit meiner hebi neun tage nach entbindung meine ersten beckenboden übungen gemacht.
am abend wollt ich nur den maxi cosi aus dem auto holen und auf dem rückweg passierte es.
erst dachte ich ich könne meinen urin nicht halten...es lief und lief...
nach einem blick auf den boden sah ich schon wie mein hund sich über eine riesen blutlache hermachte...#schock
ich hab dann den rettungsdienst gerufen und wurde ins kh gebracht. die haben mich nicht ernst genommen und mir nicht geglaubt, dass ich soooo viel blut verloren hab:-[ obwohl mein kreislauf total im keller war.
wurde dann mit meiner kleinen an tropf gehängt und jede stunde wurde geschaut wie viel es jetzt ist. die nacht war der hammer, weil miene kleine ihren wachstumsschub ahtte und um keinen preis der welt aufhören wollte zu weinen. ich war kurz vorm nervenzusammenbruch.
am nächsten morgen dann ultraschall, nix zu sehen und ich durfte weider heim...was war das? die ärzte konnten es sich nicht erklären. reste der plazenta??? eigentlich war alles raus#kratz...jetzt hab ich angst dass es noch mal passiert, die meinten dann müsste ich zur ausschabung ;-(
sorry fürs rumjammern,

lg simone

1

Hallo!

Also ich hatte das ein Monat nach der Geburt, ging auch ganz schön was weg! Die Ärztin hat im Usch aber sofort gesehen das noch Plazentareste vorhanden sind. Dann musste ich ins KH und die Blutung war vorbei dann meinte sie solange ich nicht mehr Blute würde sie auch keine Ausschabung machen, doch als ich wieder viel ging blutete ich wieder. Bei mir mussten sie eine Kyretage machen! Aber es kann wirklich sein das bei dir die Plazentareste abgingen und du deshalb soviel geblutet hast!! Denke solange die Blutungen nicht wieder kommen, hat dein Körper die Reste abgestoßen!

Lg Martina

2

Oh Mann...

Ich hatte das zwei Tage nach meiner Currettage. Hab geblutet wie abgestochen. Bin dann um 5 Uhr morgens ins KH, musste 2 Stunden warten, eh ich untersucht wurde und zu dem Zeitpunkt war die Blutung schon halbwegs abgeklungen, war dann mehr so wie eine starke Menstruation.

Die wollten mir auch nicht glauben, dass ich so arg geblutet habe und schickten mich wieder nach Hause.... Die Erklärungen, die sie mir dafür gaben, klangen für auch mehr so wie Rätselraten.

Hoffe, dir geht's jetzt besser!
LG
Nady