Welche pille gegen wassereinlagerungen?

    • (1) 28.03.13 - 16:32

      Hallo.
      Ich hab vor 7 wochen meine tochter per kaiserschnitt geboren.
      Och bin 25 jahre alt und dies ist mein erstes kind. In ein paar jahren hätte ich gerne nochmal ein kind.
      Vor der schwangerschaft hatte ich seit jungen jahren, die pille femigoa genommen, hatte aber immer ziemlich mit wassereinlagerungen zu kämpfen. Als ich die pille damals absetzte, hatte ich in kurzer zeit einiges an gewicht verloren.
      Meine gynäkologin hat mir jetzt von der spirale abgeraten, da ich schon einmal ne eileiterschwangerschaft hatte und wegen dem kaiserschnitt.
      Sie hat
      Mir die pille asumate 20 verschrieben womit ich demnächst zu beginn meiner periode beginnen soll.
      Kondome für immer ist mir echt zu anstrengend.
      Mit der pille hab ich echt angst wieder so viel an gewicht zuzulegen.
      Jetzt meine frage:
      Was hab ich noch für möglichkeiten,

      gibt es eine pille, welche sich nicht aufs gewicht auswirkt??
      Lg

      • Hallo,

        Ihre Frauenärztin hat mit asumate 20(R) die Hormonmenge um ca. ein Drittel reduziert,
        das kann durchaus eine Lösung sein.

        Ob das funktioniert kann man aber erst in ca. 3 Monaten beurteilen.
        Sollte das nicht klappen, kann man eine reine Gestagen-Pille (z.B. Cerazette (R)) versuchen, und später ggf. zum Implanon(R) greifen, so dass das lästige zeitlich exakte
        Einnehmen wegfallen würde.

        • Danke für ihre antwort.
          Meine frauenärztin meinte ich soll die erste pille am ersten tag meiner periode nehmen.
          Da ich aber vor 7 wochen meine tochter geboren habe, hatte ich bis vor 2 wochen noch wochenfluss.

          Jetzt ist weder noch wochenfluss da, noch hab ich meine periode bekommen.

          Würde es sinn machen schon jetzt mit der pille anzufangen, und wenn ja ab wann kann ich dann ohne kondom sex haben?
          Lg

Top Diskussionen anzeigen