Bondolino in der (Früh)Schwangerschaft?

    • (1) 31.05.17 - 22:40

      Guten abend,

      ich bin ganz "frisch" schwanger, anfang 6. Woche. Wir haben bereits 2 Kinder; ein Junge mit 3 Jahren und ein Mädchen mit 1 Jahr. Insofern ist das mit dem Vermeiden von "schwerem Tragen" sowieso etwas schwierig.

      Nun haben wir einen Hund mit großem Bewegungsdrang und ich bin bisher regelmässig mit der Kleinen im Bodolino (auf dem Rücken) spazieren gelaufen, wenn der Große im Kindi war. Leider läuft der Hund schlecht (bis gar nicht) am Kinderwagen (ist ein Tierschutzhund von stattlicher Größe) und deshalb war die Lösung einfach die konfortabelste, da ich beide Hände frei hab. Die Kleine geniesst es auch ganz arg getragen zu werden. Nun bin ich mir nicht mehr ganz sicher, ob und v.a. wie lange das noch empfehlenswert ist.
      Ich fühle mich soweit gut und natürlich lässt es sich generell im Alltag nicht vermeiden, die 13 kg bzw 9 kg mal hoch zu heben (Auto, Wickeltisch, Einkaufswagen, Kinderstuhl, etc) aber für den 1stündigen Spaziergang hätte ich jetzt doch sehr gerne eine Empfehlung ;)

      Ganz arg lieben Dank schon mal im Voraus und liebe Grüße
      Pipi

      • Man sagt ja, dass man in der ss das Gewicht tragen darf, an das man gewöhnt ist. Da du ja anscheinend täglich mit deinem Kind unterwegs bist, sollte das Gewicht kein Problem darstellen.

        Was irgendwann schwierig werden wird, ist der Bauchgurt. Da kannst du wahrscheinlich irgendwann dann nicht mehr mit dem Bondolino tragen. Es gibt die Möglichkeit entweder mit dem Tragetuch auf dem Rücken zu tragen, ohne vorm Bauch zu Knoten oder einen Onbu zu nehmen. Wobei das Gewicht bei beiden Varianten sehr auf den Schultern sitzt. Zum Gaasi gehen müsste das aber wohl gehen.

        LG #winke

        • Ganz lieben Dank für Deine Antwort! Ich hab inzwischen selber nochmal rum gesucht und bin auch über den Onbu gestolpert. Im SS Forum hab ich dazu auch noch n paar gute Tipps bekommen.

          Vielen Dank und liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen