Stillen im Tragetuch?

    • (1) 22.08.17 - 11:02

      Guten Tag!

      Mein 3 Wochen alter Sohn wird im Tragetuch bzw. einer Tragehilfe getragen, was ihm auch gefällt. Das Problem ist, dass er sehr, sehr oft die Brust braucht und dann aus dem Tuch raus muss, um nuckeln oder trinken zu können, was natürlich gerade am Anfang sehr umständlich und zeitaufwändig ist. Z.b. Beim Spazierengehen etc.! Ist es möglich, ihn in diesem Alter schon in der Wickelkreuztrage zu stillen? Ich hatte in der Schwangerschaft bereits eine Trageberatung und werde mir in ein paar Wochen noch einen Termin ausmachen. Es interessiert mich nur generell, was ich tun kann, damit er getragen und gleichzeitig gestillt werden und nuckeln kann (Schnuller möchte ich eigentlich nicht einsetzen). Wäre eine andere Tragetechnik als die Wickelkreuztrage besser? Muss ich warten, bis er älter ist und den Kopf sicher halten kann?

      Danke im Voraus

      • Liebe julia-89,

        herzlichen Glückwunsch zur Geburt deines Kindes! Wie schön, dass du ihn schon so viel trägst und das Tragen generell auch gut klappt.

        Also, Stillen im Tragetuch ist schon so ein bisschen die Königsdisziplin beim Tragen, denn du musst dein Kind im Tuch ein wenig herunterlassen, es andocken und nach Beendigung der Mahlzeit wieder neu festbinden. Je eingespielter ihr als Still-Team seid, desto einfacher ist es. Bei einem 3 Wochen altem Baby ist das sicherlich nicht ganz einfach, weil die Mäuse in dem Alter doch noch eine führende Hand brauchen, um die Brust zu finden. Daher fällt meine Antwort dazu aus: Theoretisch ist es möglich, praktisch wirklich nicht einfach.

        In einer Tragehilfe oder auch in einem elastischen Tragetuch ist es ein wenig leichter, weil man nicht so viel wieder fest ziehen muss, das ganze aber ein wenig stabiler bleibt. Wenn dein Kind den Kopf alleine halten kann, ist ein Ring-Sling eigentlich die beste und einfachste Möglichkeit, dein Kind im Tuch zu stillen. Da sitzt das Kind nämlich meistens schon auf der richtigen Höhe :-)

        Manchmal hilft es auch, wenn z.B. beim Spaziergengehen eine andere Bezugsperson trägt als du. Dann riecht dein Baby die Milch nicht so und schläft eventuell ein wenig länger als bei dir (du riechst einfach zu gut...).

        Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen! Wenn du ihn ein paar Wochen deine Trageberaterin wieder triffst, kannst du sie natürlich auch gerne auf das Thema ansprechen :-)

        Viele Grüße und eine wundervolle Tragzeit!

        Franziska Kroll
        Mama Känguru

        (3) 24.08.17 - 00:18

        Hallöchen,

        ich möchte dir nur kurz berichten, dass ich meinen Sohn von Anfang an in der Wickelkreuztrage gestillt habe.

        Tuch ggfs. lockern, T-Shirt hoch und los gehts. Kein Problem. Das Tuch hält den Kopf.

        Probiere es besser jetzt aus, so lange es noch warm ist. Wenn du dann nämlich eine Jacke oder einen dickeren Pulli trägst, musst du an der Technik weiter feilen.

        Manchmal hat es aber einfach gereicht, kurz den Finger zum Nuckeln hinzuhalten und dann ist er eingeschlafen. Da musst du rausfinden, was er nun eigentlich will.

        Schönes Tragen, stillen und *ach* einfach ein schönes erstes Babyjahr

        tantessa

Top Diskussionen anzeigen